Sonntagsbild 36 2020

Eine Collage, die keine ist

draufklick = großes Bild – please click to enlarge

Und wieder geht es um einen Schatten. Zufall? Was ist Zufall?

Ich entdeckte dieses Bild vor ein paar Tagen und nenne es eine Collage des Lebens, ohne Schere und Kleber.

Wir haben am Mittwoch das Feuer von draußen ins Haus getragen. Nun ist der Herbst da. Dass ich gerade weniger in Bloghausen unterwegs bin und mich auch weniger zeige ist einer neuen Aufgabe geschuldet, die mir Spaß macht, mir aber auch weniger Zeit für das Netz lässt.

Euch allen einen schönen Sonntag.


Powered by Google Google ÜbersetzerGoogle Übersetzer

Powered by Google Google ÜbersetzerGoogle Übersetzer

Licht

Morgensonnenstrahlen in meiner Küche

draufklick = großes Bild – please click to enlarge

An dieser Stelle möchte ich noch einmal allen meinen herzlichen Dank sagen, die mir auf meinen letzten Beitrag geantwortet haben. Ich bin froh all das einmal in Worte gefasst zu haben und durfte dadurch erfahren, dass es den meisten von uns hier und in der Welt gerade nicht anders geht. Schon einige Stunden später war ich aus dem Dunkeltal heraus. Ich habe mich wieder mit den positiven Visionen für die Zukunft verbunden, im Sinne des „Mutigen Träumens“ (hierzu gab es etliche Beiträge von mir). Es geht nicht um naive Tagträumereien, sondern darum die Felder für eine bessere Welt zu bestellen und das am besten gemeinsam.

Viele von Euch haben sehr positiv auf meinen Link von Matthias Horx reagiert, https://cafeweltenall.wordpress.com/2020/03/21/das-gefaellt-mir/

So ist „mutiges Träumen“ (eine Technik von Alberto Villoldo) gemeint. Wenn du Zeit und Lust hast, dann empfehle ich dem Vorschlag von Horx zu folgen. Schreibe auf was und wie sich die Welt aufgrund des Virus verändert hat. Du darfst „spinnen“. Du darfst dich selbst als Schöpferin, als Schöpfer visualisieren, um gute Samen in die Welt zu streuen, auf dass sie ein besserer Ort wird. Ich finde dies ist ein wunderbares Antidot für alle Zweifel und Ängste, für all die resignativen Gedanken, die manche von uns beherrschen.

Mit diesem Lichtbild möchte ich diejenigen unter uns erreichen, die gerade in ihrem Dunkeltal wandern. Gutes Euch!

P.S. Auf der Tube kann man weiteres von Matthias Horx hören, es reicht den Namen einzugeben.

Hier noch ein Link zu meinem ersten Beitrag: „Mutig träumen“ https://cafeweltenall.wordpress.com/2016/10/17/mutig-traeumen-1/


To my English speaking readers: From now on you can read every article of me in English, too, if you’ll go to the end of my blog page, you’ll find the button „Google Translater“. Enjoy!

WinterLichter

WinterLichter

Winter Lights

-1-

-2-

-3-

draufklick = große Bilder – please click to enlarge

Ich schrieb es auch schon letzten Montag: ich gestalte mir meinen Winter, wobei es das jetzt gerade eben nicht braucht, es hat etwas geschneit. Bilder folgen.

I wrote it already last Monday: I’m designing my own winter, which is just now not really necessary, a little bit of snow had fallen. Pics I’ll show later.

Inktobern – Mixtobern 13 2019

Inktober 2019 dark = dunkel, Dunkelheit

draufklick = großes Bild – please click to enlarge

Dunkel braucht ein Minimum an Licht, sonst lässt es sich nicht darstellen, außer in einem schwarzen Quadrat, aber das gibt es ja schon!

Dunkel ist nicht gleich dunkel, ich war ein bisschen hin und her gerissen, ob ich mich für die Nacht entscheide oder die dunkle Seite des Lebens. Ich entschied mich für die Nacht, zeige aber unten zwei weitere Varianten zum Dunkel aus meinem Archiv. Zum zweiten Bild kann man folgenden Beitrag von mir lesen, den ich heute anders schreiben würde, aber nun denn → https://cafeweltenall.wordpress.com/2014/09/04/der-schmerz-von-marguerite-duras-und-die-astethisierung-des-grauens/


Beide Fotomontagen machte ich 2014


Wer mehr zum Thema Inktober erfahren möchte, klicke bitte hier → https://inktober.com/rules.

Ein Herbstspaziergang

Im Wald

Nach den ausgiebigen Regenfällen innerhalb der letzten zwei Wochen haben wir nun strahlend klare Tage, wenn sich am Morgen der Hochnebel verzogen hat. So habe ich gestern endlich einmal wieder einen ausgedehnten Spaziergang durch den Wald gemacht und die Kamera von meiner Tochter ausprobiert. Meine alte Kamera spinnt, mit meiner Kompaktkamera bin ich oft unzufrieden und Handyfotos sind zwar auch ganz hübsch, aber mit einer Spiegelreflexkamera kann ein Handy nicht mithalten. Mir ging es gestern vor allen Dingen um das Licht. ISO, Blende und Zeit stellte ich manuell ein, Nachbearbeitungen waren kaum nötig und ich bin zufrieden.

Am späten Nachmittag

Um den Sonnenuntergang herum

-1-

-2-

draufklick = große Bilder, please click to enlarge

Ich habe noch einige Bilder von Pilzen und dem Alpenpanorama gemacht, die ich gerne ein anderes Mal zeige.

Ping Pong 050

Ping 050

GERDA AN ULLI → MEINE LEBENSGESCHICHTE GLEICHT EINEM PALIMPSEST…

PONG 050

ULLI AN GERDA → … DAS ICH ÜBERSCHREIBT SICH, DAS SELBST BLEIBT DAVON UNBERÜHRT.

PING 051

ULLI AN GERDA → LICHT UND SCHATTEN, SCHWARZ UND WEISS SIND…

anklick =große Bilder – please click to enlarge


HIER GEHT ES ZU DER GALERIE ALLER BISHERIGEN PING PONGS → https://cafeweltenall.wordpress.com/galerien/ping-pong/

SCHAU DOCH EINMAL REIN, ICH HABE IMMER WIEDER FREUDE DARAN, UNSERE PING PONGS NEBENEINANDER ZU SEHEN. VIELLEICHT DU JA AUCH…

DIE IDEE→ https://cafeweltenall.wordpress.com/2019/02/05/ping-pong-001-2019/

Sonntagsbilder 09 2019

Ohne Hase

Ohne Hase mit Eule

Ohne Hase mit Eule und Eichhörnchen

Ohne Hase mit Eichhörnchen und gelben Krokusblüten

Um Fragen vorzubeugen – mit dem Bild des Hasens begann ich eine Serie von Tierbildern, die ich u.a. letzten Sonntag zeigte. Diese Woche arbeitete ich wieder an neuen Bildern. Dafür durchstöberte ich erst einmal mein Archiv nach Hintergründen, die ich mal so übernehme, wie ich sie fotografiert habe oder aber ich bearbeite sie noch weiter am PC. So geschehen mit dem ersten Bild, das ich farblich verändert habe und da zeigte sich dann die kleine Eule – nein, ich verrate nicht wo, du musst sie schon selbst entdecken … der Titel „Ohne Hase mit Eule“ kam von allein, ich mochte ihn sofort und dabei ist es dann auch geblieben.

Und wieso jetzt gelbe Krokusblüten, fragst du … die beiden gelben Lichtpunkte auf dem letzten Bild sind unscharf geratene Krokusblüten, die ich dann noch am PC als Lichtgeber verstärkte. So kam und kommt eins zum anderen.

Einen schönen und geruhsamen Sonntag wünsche ich in die Runde.