its me

Dies ist ein privater Blog

Lange Zeit habe ich diesen Blog anonym, bzw. unter Pseudonym geführt. Dies liess mir zunächst mehr Raum, schenkte mir die Erlaubnis auch einmal Unsinniges zu schreiben oder mittelmäßig zu sein. Und warum auch nicht einmal einen Weg des geringeren Widerstandes gehen, wo sich doch mehr als genug auf dem Lebensweg querstellt?

So, dachte ich. Aber was war mit der Wertefreiheit? Was überhaupt ist unsinnig, was mittelmässig?

Es ist, wie es ist. Und weil es so ist, gibt es ab jetzt (Juni 2014) kein Pseudonym mehr, keine Anonymität.

 Bilder und Worte sind mein Medium. Tanz und Spiel findet im Hintergrund statt, zeigt sich in manchem Werkstück. Meine persönlichen Welten und andere Welten zu spiegeln, bzw. sichtbar zu machen ist der Motor. Spurensuche und Spuren hinterlassen, die Hilfsmotoren.

Die hier gezeigten  Bilder und Texte unterliegen den Urheberrechten, die ich bitte zu respektieren, so, wie ich es umgekehrt auch mache. Herzlichen Dank.

Laut Gesetztestext:

„Nutzungsrechte:  Das hierin enthaltene geistige Eigentum wie Bilder, Fotos, Logos, Texte, Grafiken und Urheberrechte ist geschützt. Durch diese Website/diesen Blog wird keine Lizenz zur Nutzung des geistigen Eigentums von mir oder Dritten erteilt.“

mit herzlichen Grüssen Ulli Gau

Advertisements

41 Gedanken zu „its me

  1. Schön, dass wir uns dank Irgendlink und Soso (dank Smatmut) virtuell kennengelernt haben.
    Ich komme immer wieder gerne zu deinem feinen Blog zurück und hole mir Anregungen.

    Herzliche Grüße aus Norway, Norfolk und Bonn
    Dina

    🙂

    Gefällt 1 Person

  2. liebe frau blau,
    ich finde das sehr schön, dass dein „bild“ von dir immer wieder wechselt. heute ist es „freude“. es zeigt (d)ein jonglieren, wie du es nennst.
    und ja, kunst ist bestimmt ein jonglieren: es ist ein spiel, ein ständiges auflösen der formen und erfinden wieder neuer.
    kunst lässt sich nicht „packen“. genau wie beim jonglieren. wenn man den ball festhält, dann ist es auch kein jonglieren mehr.
    liebe grüsse,
    eva-d

    Gefällt 2 Personen

    • dein Kommentar, liebe Eva, gefällt mir sehr – und da ich Kunst ja widerum auch als Spiegel des Lebens betrachte, denke ich gerade, dass auch mein Leben immer wieder einem Jongleurakt gleicht, da heißt es ebenso immer weiterzugehen und hat sich eine Form selbst überholt eine neue zu finden.
      herzliche Grüße
      Frau Blau

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Ulli, was für eine wunderbare Fotografie, die sitzende alte Frau, das erste vom Memorandum… Was für eine Macht von ihr ausgeht, so könnte sie aussehen, die Uralte, die auf uns wartet. Hab Dank! Liebe Grüsse von Margarete

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Graugans -Margarete, herzlich Willkommen im blauen Café …das zuerst … eigentlich wollte ich gerade deinen Kommentar ins Memorandum verschieben, aber dann dachte ich, dass du dir wohl etwas dabei gedacht hast, es hier hinein zu schreiben und so ist es, wie es ist … ich mag dieses Bild auch sehr und das war auch der Grund warum es den Anfang gemacht hat, es hat so unglaublich viel zu erzählen, mir gefällt auch deine Sicht dazu, danke
      herzliche Grüsse Ulli

      Gefällt mir

      • Liebe Ulli, bitte schieb mich nur ins Memorandum hinüber, war keine Absicht, hatte nur, etwas verwirrt offenbar, dort die Kommentare nicht gefunden und wollte dir aber unbedingt schreiben! Viele liebe Grüsse Margarete

        Gefällt 1 Person

  4. Liebe Ulli!
    Das gefällt mir super gut- ja, authentisch sein! Wir müssen ja nicht alles gleich hinaus posaunen. Aber wenn es doch einmal passiert, seis drum, was scheren mich meine Worte von gestern – von wem war das gleich noch einmal? Meine Freiheit endet da wo die des Anderen beginnt. Wie oft vergessen/verwechseln wir die Freiheit von und die Feiheit zu mit der Freiheit für…….
    Herzliche Grüsse Ruth
    ps – wer machte die wunderbaren Badeanzüge in Nürnberg?

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Ruth, und nun sitze ich hier und grübel … welche Badeanzüge …??? Vielleicht brauche ich erst noch einen zweiten Kaffee- lach
      Authentisch sein, das ist es und wirft doch immer wieder sehr viele Fragen auf, besonders seitdem ich Knausgard gelesen habe und bald weiterlesen werde, seine dicken authentischen Bücher …
      herzliche Grüsse aus dem Schneebergland
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Ulli,
    Dein Name ist mir schon oft begegnet, und endlich habe ich mir Zeit genommen, Deinen wunderbaren Blog zu besuchen. Ich bin ganz angetan! Liebe Grüße von Madame Filigran (die ihr Pseudonym noch nicht abgelegt hat und darauf wartet, daß die Zeit dafür gekommen ist).

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Madame Filigran,

      Herzlich Willkommen in meinem Café!
      Dein Name ist mir auch bekannt und ich gestehe, noch kam ich nicht dazu, aber ich gelobe Besserung und werde mir sicherlich bald einmal Zeit für einen Gegenbesuch nehmen. Herzlichen Dank für deinen Besuch, ich freue mich sehr darüber und grüsse dich herzlich
      Ulli

      Gefällt 3 Personen

    • Liebe Julia, gerne folge ich dir! Danke fürs Bescheidgeben-
      dabei fällt mir ein, dass ich doch da noch einen Text für den Alletageblog habe, ich muss mal kramen. Guten Umzug dir und liebe Grüsse Ulli

      Gefällt 2 Personen

    • Lieber Lu, ich freue mich schon nachher bei dir vorbeizuschauen, das mag ich ja auch immer wieder gerne … und sehr! Nu is die Pause erst einmal rum! Ich hatte einen wahrlich wonnigen Mai!
      liebe und sonnige Grüsse
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  6. Deine Blaupause dauert schon arg lange, liebe Ulli! Wo steckst du, was treibst du? Vor allem: wie geht es dir? Ich habe inzwischen durch deine Blaupause angeregte blaue Bilder gegen rote ausgetauscht und auch die hinter mir gelassen – und du bist immer noch untergetaucht. Wenn du magst, gib doch mal ein Lebenszeichen. Liebe Grüße aus Athen. Gerda

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Gerda, jetzt bin ich wieder da und werde auch dich bald besuchen, langsam werde ich wieder in die Welt von Bloghausen eintauchen und dann auch schon wieder abtauchen, da ich am 02. Juni die erste Augen-OP habe. Aber gerade jetzt geht es mir rundrum gut, ich hatte einen herrlichen Mai!!!
      Später gerne mehr. Ich freue mich, dass ich so vermisst werde, aber das kannst du dir bestimmt denken.
      Herzlich sonnige Grüsse Ulli
      Ulli

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s