Alltag 8

RoteFadenGeschichte 024 – 025

alle Bilder werden groß, wenn du sie anklickst – please click to enlarge

Meinen achten Beitrag zum Thema Alltag will ich weniger den Bildern widmen, denn dem Erlebtem im Mai.

Der Wonnemonat Mai, der Monat in dem ich geboren wurde, den ich liebe, wie den Oktober, ist in diesem Jahr so anders gewesen. Tod schlich sich ein, mitten in allem Erwachen.

Stier und Skorpion liegen sich gegenüber – und dann sticht er zu, der Skorpion, Anfang Mai, Mitten im Sternzeichen Stier.

Wiederbelebt – künstliches Koma – System abkühlen, um Schäden zu vermindern, das waren die Stichworte für einen liebsten Menschen. Und ich ging auf einer Intensivstation ein und aus. Las Skalen, flüsterte Wünsche, Grüße und Liebe in das Ohr, strich über Stirn und Kopf, hielt die Hand, rezitierte Mantren, betete auf meine Art. Viel Still.

Was wissen wir, was wen erreicht, wenn er scheinbar schläft?!

Ich war nicht allein. So viele Freundinnen und Freunde waren mit ihm, mit mir, ein Netz, das trug und trägt. Viele Kerzen brannten. Viele Blumen blühten und verblühten.

Überlebt – zurückgeholt – vier Tage fehlen – Geduld – ein neuer, ein langer Weg hat begonnen.

Liebe ist tiefblau, mit der roten Liebe nimmt sie ihren Anfang.

 

Der rote Faden wandert durch alle Farben.

 

Man kann sich vorbereiten, ja. Man kann sich Gedanken machen, ja. Man kann Bücher lesen, sich austauschen, philosophieren, ja, aber wenn Tod ganz nahe rückt, dann sind all das nur Krücken. Krücken, die Willkommen sind, sie helfen beim weitergehen.

Wenn die Vergänglichkeit in den Alltag tritt, bekommt alles einen neuen Geschmack, einen neuen Ton, eine neue Farbe und damit eine neue Haltung.



Und weil es ist, wie es war, gestaltet sich dieser Beitrag auch anders.

Mein Dank an euch für euer Mitwirken bei Alltag 7 steht heute am Schluss und direkt darauf folgt auch die Linkliste. Und weil das erste Wochenende eines Monats im Juni am Samstag, 01.06. beginnt, erscheint nun mein Beitrag an eben diesem Samstag.

Gemach, Gemach, ihr Lieben, ihr wisst ja, jede und jeder in der eigenen Zeit 🙂 Herzensdank für eure Beiträge und Teilnahme, ich bin schon wieder gespannt. Allerdings kann es sein, dass ich nun etwas hinterhinken werde, da mein Leben Zurzeit mehr analog stattfindet und die meiste Zeit auf dem alten Berg bin, um noch zu unterstützen, außerdem habe ich dort keinen PC habe. Ihr versteht das! Danke auch dafür.



Die Linkliste aller Teilnehmenden – Alltag 7 – und bitte schreibt mir, wenn Eine*r von euch fehlt, ich bin Zurzeit nicht ganz so viel in Bloghausen unterwegs wie schon und die pings wollten ja auch beim letzten Mal nicht so wirklich klappen.

https://laparoleaetedonneealhomme.wordpress.com/2019/05/03/alltag-7-die-fleischfressende-mag-keinen-kalk/

https://annalenaslesestuebchen.wordpress.com/2019/05/03/alltag-das-immerwiederkehrende-6-2/

https://pawlo.wordpress.com/2019/05/04/alltag-7-viel-in-bewegung/

https://klunkerdesalltags.blog/2019/05/04/mein-alltag-im-mai/

https://fruchtigherb.wordpress.com/2019/05/04/alltag-im-mai-2019/

http://www.schorfheidewald.de/das-immerwiederkehrende-jahresaktion/das-immerwiederkehrende-7/

http://wortbehagen.de/index.php/gedichte/2019/mai/zu_ullis_projekt_alltag_7

https://arnovonrosen.wordpress.com/2019/05/05/alltag-april-2019/

https://geschichtenundmeer.wordpress.com/2019/05/05/ein-samstag-im-mai/

https://voller-worte.de/eine-andere-welt/

https://erntetank.wordpress.com/2019/05/06/alltag-00007/

https://mitziirsaj.com/2019/05/06/alltag-vii-mein-alltag-sein-alltag-unser-alltag/

https://alpinerot.wordpress.com/2019/05/07/das-phaenomen-ein-sachtext-fuer-ullis-projekt-alltag/

https://susannehaun.com/2019/05/07/alltag-7-radierworkshop-im-atelier-dozentin-susanne-haun/

https://agnesblogsite.wordpress.com/2019/05/08/aquarell-und-zeichnung-spot-auf-ein-alltagsgemuese/

https://versspruenge.wordpress.com/2019/05/09/ueber-all-tag/

https://schreibenwaermt.wordpress.com/2019/05/10/lenz-in-der-u-bahn/



Was bisher geschah – Beitrag 1-7

https://cafeweltenall.wordpress.com/2018/11/03/alltag-1/

https://cafeweltenall.wordpress.com/2018/12/01/alltag-2/

https://cafeweltenall.wordpress.com/2019/01/05/alltag-3/

https://cafeweltenall.wordpress.com/2019/02/01/alltag-4/

https://cafeweltenall.wordpress.com/2019/03/01/alltag-5/

https://cafeweltenall.wordpress.com/2019/04/05/alltag-6/

https://cafeweltenall.wordpress.com/2019/05/03/alltag-7/

Werbeanzeigen

104 Gedanken zu „Alltag 8

  1. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen viel Kraft für das, was vor Dir liegt, liebe Ulli. Leben und Tod im Wonnemonat haben auch meinen Mann ereilt, am 6.geboren, am 11.innerhalb von Sekunden am Esstisch aus dem Leben gerissen, er hatte keine Chance. Die 11 meine Lieblingszahl, weil ich sie zweimal in meinem Geburtsdatum habe, hat ihre Leichtigkeit seitdem für immer verloren.
    Liebe Grüsse an Dich, Karin
    Das tiefblaue Foto geht mir sehr unter die Haut.

    Gefällt 9 Personen

    • Liebe Karin, das tut mir so leid zu lesen! Tod fragt einfach nicht, er nimmt, wenn es ihm passt, auch wenn er dieses Mal verloren hat, heißt es nun nicht nur dankbar zu sein, sondern auch sehr achtsam und das Geschenk anzunehmen, ich hoffe sehr, dass es gelingt.
      Hab vielen herzlichen Dank für deins und auch für deine Offenheit,
      ganz liebe und sonnige Grüße an dich,
      Ulli

      Gefällt 6 Personen

  2. Guten Morgen liebe Ulli. Der Tod beschäftigt sich mit uns, ob wir wollen oder nicht. Schön, dass er dieses Mal an einem geliebten Menschen vorüber gegangen ist und möge sich alles zum Guten und Besseren wenden! Analog schlägt unser Herz millionenfach, analog sind unsere Gedanken, analog ist unsere Seele, der Rest ist dann zweitrangig und das finde ich lebenswert. Sei umarmt und allerbeste Genesung wünsche ich ❤

    Gefällt 6 Personen

    • Lieber Arno, wi Recht du hast, wenn du schreibst, dass sich der Tod mit uns beschäftigt und nicht nur wir uns mit ihm, Herzensdank dafür und auch für die Genesungswünsche, die ich gerne ausrichte.
      Dir wünsche ich von Herzen ein zauberhaftes Wochenende, das Wetter gibt ja gerade sein Bestes,
      liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 3 Personen

  3. Tatsächlich hatte ich mir schon meine Gedanken gemacht, weil deine Klangfarbe in der WP-Sinfonie in letzter Zeit fehlte [auch in einem großen Orchester merkt man es sehr gut, wenn ein Instrument verstummt]. Nun lichtet sich der Nebel: es ist also zwar nicht “alles in Ordnung,” aber auch nicht alles in gänzlicher Unordnung. So wie das Leben eben nicht einfach weiß oder schwarz ist, sondern mit unzähligen Abstufungen spielt. Manchmal sind diese Nuancen so fein, dass wir sie im Alltagsgeschehen übersehen und für Einförmigkeit halten. Und manchmal sind die Übergänge krass, so dass sie uns durchaus schwarzweiß erscheinen und wir erst nach und nach die Muster erkennen.
    Die Symbolik hier finde ich sehr berührend. Die rote Liebe, ja, sie ist ein Anfang. Vor diesem roten Hintergrund ist der rote Faden mit seinen Windungen und Wendungen kaum zu erkennen. Aber wen stört das schon, wenn das ganze Leben gleichsam ein einziger roter Faden zu sein scheint. Vor dem tiefblauen Hintergrund hingegen tritt der rote Faden deutlich hervor. Und doch scheint er manchmal zu verschwinden – denn das Leben ist immer größer als unser Blickfeld.
    Mit den Geschenken des Lebens (auch unser irdisches Dasein als Ganzes gehört dazu) ist das ja so eine Sache. Sie sind unbezahlbar und haben doch ihren Preis. So wird es auch hier sein. Der neue, lange Weg bietet ungeahnte Chancen – aber er mag zuweilen unzumutbar steil erscheinen und viel Geduld erfordern…
    Mit einem Herzensgruß erfüllt von Liebe und Licht 🐻

    Gefällt 7 Personen

    • Lieber Random, deine Zeilen zu meinem hin berühren mich sehr, Herzensdank dafür! Mehr gibt es auch gar nicht zu schreiben, du beschreibst das Ganze so unglaublich treffend.
      Und natürlich freue ich mich, wenn du schreibst, dass ich in der Sonphonie von WP gefehlt habe, was sich aber so ganz schnell nicht ändern wird, hier und da wird es kleine Blitzlichter geben. Und heute Abend schaue ich auch einmal eine ausführliche Runde bei dir/euch vorbei, jetzt ruft der Garten.
      Sonnige und liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 4 Personen

  4. Pingback: Alltag | schon Juni – voller worte

  5. Irgendwie hatte ich schon gemerkt, dass was im Busch ist….; warum wie rot nach blau sich Sommer und Winter nach Frühling und Herbst wandeln – verstehe wer will. Es ist bei mir auch so und ich hörte es von vielen Menschen die mir begegneten. Aber nicht alle Menschen können den Wandel erleben. Ich finde das schade, weil es mit Reife zusammenhängt und ich als reifer Mensch durch meine Wandlungen gehen möchte. Dir wünsche ich alle Stärke und viel Kraft – wenn du einmal ein offenes Ohr benötigst – ich besitze zwei. Die blauen Bilder mag ich sehr……; Hab gute Tage nicht nur an diesem Wochenende. Ruth

    Gefällt 7 Personen

    • Liebe Ruth, danke für deine offenen Ohren, nun ist das Schlimmste vorbei und ich komme langsam, aber sicher wieder in meinem Leben an. Alles andere ist nun ein Prozess, vor allen Dingen für den liebsten Menschen!
      Herzliche Grüße
      Ulli

      Gefällt 3 Personen

  6. Wie kraftvoll dein roter Faden auf der blauen Fläche steigt, liebe Ulli. Du hast oft angedeutet in der vergangenen Zeit, dass „etwas“ ganz und gar nicht in Ordnung war in deinem Leben, kurz nachdem du ihm gerade eine neue, positive Wendung gegeben hattest.
    Nun scheint es möglich, die positive Linie auch für dich wieder aufzugreifen, nachdem du deine Kraft vorübergehend verschenkt hast, wohin sie so dringend gebraucht wurde.
    Solche Erfahrung verändert alles, ich weiß. Wichtigkeiten ordnen sich neu und Freuden finden nach einer Weile neue Quellen, wo andere versiegen. Auch neue Aufgaben ersetzen einen Teil der früheren oder verändern ihr Gewicht.
    Aber deine Bilder und dein Ton strahlen Hoffnung, und ich wünsche Kraft für den Weg, allen, die ihn gehen.
    Sei von Herzen gegrüßt.

    Gefällt 8 Personen

    • Spannend, liebe Ule, dass du den roten Faden auf dem blauem Hintergrund als steigend wahrnimmst! Das gefällt mir, nehme ich doch insgesamt steigende Tendenzen wahr. Gestern haben wir zum ersten Mal wieder herzlich miteinander gelacht, wenn das keine Heilung ist!!!
      Und du hast Recht, in den letzten Wochen lief ich etwas auf „Autopilot“ – so langsam komme ich nun wieder auch bei mir und meinem eigenem Leben an.
      Vielen herzlichen Dank für deins an mich.
      Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende dir,
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  7. So herznahe Worte liebe Ulli: „Wenn die Vergänglichkeit in den Alltag tritt, bekommt alles einen neuen Geschmack, einen neuen Ton, eine neue Farbe und damit eine neue Haltung.“ Das ist so und es gibt keinen wirklichen Trost, aber in diesem Verletztsein entstehen die berührendsten Bilder, wie die Deinigen hier. Danke dafür. Sei umarmt.

    Meine Beteiligung an Deinen Alltagsgeschichten: http://www.schorfheidewald.de/das-immerwiederkehrende-jahresaktion/das-immerwiederkehrende-8/

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Petra, Herzensdank für deine Worte, deine Umarmung und auch für deinen Beitrag, den ich mir später gerne anschaue, jetzt ruft der Garten, er ist schon ganz vernahlässigt!
      Herzliche Grüße und dir ein schönes Wochenende,
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  8. Ich wünsche dir weiterhin die Kraft, den Trost, die Farben. Ja es stimmt, vorher kann man gut darüber reden, man glaubt es zu wissen: wir alle sind sterblich und der Tod gehört dazu. Doch wenn es einen trifft, be-trifft, dann lässt es einen nur noch hilflos zurück. Ich wünsche dir den Mut, dich der Traurigkeit zu stellen. Zoé

    Gefällt 1 Person

  9. Der mäandernde rote Faden ergänzt diesmal die Worte – sehr wahr in diesem Sinne, aber auch im Sinne des Mais nach meinem eigenen Erleben, als Monat des Kommens und des Gehens, beim mir sind es drei nahe Verwandte, die im Mai in meinem Kopf zwischen den anderen Gedanken ständig wie zu einer dunklen Pavane durchwandeln. Andererseits war der Mai der Monat zum Heiraten und zum Gebären, mein Mai-Kalender ist auch mit positiven Jubiläen auffallend eng beschrieben. Der Gedanke eines Gleichgewichts scheint nahezuliegen und zumindest mir sagt diese Idee eines Zusammenhängens zu. Alles Liebe.

    Gefällt 2 Personen

  10. Vor langer, langer Zeit schrieb ich einmal diese Zeilen: Ein alter Mann stirbt am Steuer der Zeit, ein Kind wird geboren … das ist der Reigen und dort wohnt auch das Gleichgewicht, wenigstens für Momente. Dieses Mal ist noch einmal alles gut gegangen und nun sortiert er sich neu und ich mich auch.
    Herzensdank für deins,
    liebe Grüße
    Ulli

    Gefällt 3 Personen

  11. Liebe Ulli,

    ich mag hier nur schreiben, dass ich mitgelesen, mitempfunden habe. Viele Worte möchte ich nicht hier lassen, solche sind für mein Empfinden im realen Leben zu sprechen. Meine Gedanken sind jedoch sehr bei dir!

    Alles Liebe,
    Syntaxia

    Gefällt 2 Personen

  12. Liebe Ulli,
    ich habe in den nächsten Tagen etwas für dich. Allerdings nicht auf den Tintenklecksen, die ich in die Ferien geschickt habe. Wäre es okay, wenn ich dann kurz Bescheid sagen würde und du kämest irgendwann (wenn du mal keinen Stress hast und auch lesen möchtest, derzeit hast du gewiss besseres zu tun) zum Lesen hinter die geschlossene Tür? Einen Link zu posten würde dann wenig Sinn machen, da eben nicht jede*r hineinkann und ich keine Fremden reinlasse.

    Herzliche Grüße

    Gefällt 2 Personen

  13. Pingback: alltag.juni 01.06.19 – eulenschwinge

  14. Pingback: Alltag VIII – einmal noch | Mitzi Irsaj

  15. Liebe Ulli, dein tief berührender Beitrag
    Kommt mir immer wieder in den Sinn, auch wenn ich gerade eine Auszeit vom Internet nehme. Die wird wohl noch bis Mitte Juni dauern. Da gibt’s dann auch meinen 8. Alltagsbeitrag. Mit den derzeitigen Möglichkeiten klappt er einfach nicht vorher. Dir wünsche ich derweil viel Kraft und immer mehr positive Wendungen. Es hört sich ja schon jetzt gut an, wenn Ihr gemeinsam gelacht habt!
    Alles, alles Gute und weiterhin so viel Kraft und Zuversicht!
    🐞🦋🐞 Liebe Grüße Petra

    Gefällt 5 Personen

  16. Sei dem Mai nicht gram, liebe Ulli. Er hat dir deinen Liebsten ja zurückgegeben. So kann sich das Rot der Liebe in tiefes Blau wandeln. Möge aus diesem Schmerz und dieser Angst nur Gutes hervorgehen. Und auch: der rote Faden deines Lebens ist vor dem tiefblauen Grund wunderbar lebendig und dicht. Das ist, was ich sehe und verstehe.
    Für das Weitere: viel Kraft!

    Gefällt 6 Personen

    • Liebe Gerda, nein, ich bin dem Mai nicht gram, zumal er sich ja dennoch von seiner schönsten Seite gezeigt hat und ich dies auch wahrnehmen konnte. Leider ist zu wenig Zeit, um einen Maibilderrückblick zu machen, ich habe hier und da Raum und Muße zum fotografieren gefunden. Gerade auf dem alten Berg ist der Mai sehr faszinierend, wenn auch wieder ganz anders, so fängt dort gerade der Flieder an zu blühen, der hier schon seit gut zwei bis drei Wochen durch ist. Ich bin dankbar, dass ich bei allem Schmerz und allem Bangen den Blick für die Schönheit dieses Mal nicht verloren habe.
      Dein Blick auf mein blaues Bild mit rotem Faden mag ich sehr.
      Herzensdank, du Liebe, und auch liebe Grüße an dich,
      Ulli

      Gefällt 4 Personen

  17. Liebe Ulli,
    Danke für die beeindruckenden minimalstischen Bilder, die bewegende Musik und last not least dein Teilen, es bedarf wie Vorschreiber*innen schon bemerkten nur der Aufmerksamkeit und der Annahme dass es so ist, eine virtuelle Umarmung und lots of Metta
    Tobias

    Gefällt 1 Person

  18. Auch von mir alles gute für dich, liebe Ulli!
    Zuletzt habe ich öfters mal daran gedacht, dass Sterbefälle im Verwandtenkreis schon etwas länger zurückliegen. Die letzten zwei waren ein richtiger Schock und hatten mich regelrecht krank gemacht.
    Insofern wünsche ich dir eine kraftvolle Natur, um solche dinge gut zu überstehen. Jetzt ist wohl etwas ruhe nötig?!

    Gefällt 2 Personen

  19. Liebe Ulli, der Mai hat dich durch gerüttelt und ich wünsche dir und euch, dass der Juni viel Ruhe und Kraft für die Erholung bereit hält. Wenn es knapp wird, bleibt die Zeit stehen. Dass sie weiter läuft freut mich sehr. Ganz viel Gutes für euch!

    Gefällt 1 Person

  20. Liebe Ulli, was soll ich sagen… Du warst mir „verdächtig“ still in letzter Zeit… ich wünsche Deinem Freund Kraft und Genesung und Euch FreundInnen und Freunden Geduld und wieder viel Lachen, das ihn erreicht und schneller gesunden lässt. Fühl Dich gedrückt. Liebe Grüße Birgit

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Birgit, ich werde wohl noch eine Weile „verdächtig“ still sein, aber jetzt wisst ihr ja wenigstens warum. Ich staune und freue mich, dass es auffällt. Wir sind schon eine feine Gemeinschaft 🙂
      herzliche Grüße und auch Dank für deine guten Wünsche,
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  21. Pingback: Alltag at its worst – klunkerdesalltags

    • Liebe Stephanie, doch, doch, dein ping hat funktioniert, ich muss ihn nur dann immer noch genehmigen. Mehr steht bei dir.
      Und ja, wir vergessen die Unbill des Lebens gerne, meiner Meinung nach ist das aber auch okay, solange ich die Momente des Alltags würdige und die Augen für die Schönheiten im Alltag offen behalte.
      Liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt mir

  22. Liebe Ulli
    Das tut mir sehr leid. Ich wünsche Dir viel Kraft. Deine Zeilen sprechen so ehrlich und berühren Erinnerungen, die auch für mich den Frühling trüben. Und manchmal scheint die Sonne und man wird umarmt und das Blau erwacht… doch irgendwo bleibt das Rot, manchmal sehr im Hintergrund, das mahnt. Das Leben ist keine Selbstverständlichkeit. Ich drücke dich und wünsche dir von ganzem Herzen, dass das Blau stärker wird, die Person Hoffnung schöpfen darf. Priska

    Gefällt 4 Personen

    • Dankeschön, liebe Priska, ich hoffe sehr, dasss er bald in die Reha kommt, Zurzeit fährt er noch Achterbahn, er ist schwächer als er wahrhaben will, ich unterstütze ihn wo ich kann, aber manchmal muss ich dann eben auch mal meins erledigen, da bleibt bei mir immer eine leise Unruhe.
      Liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  23. Ach, liebe Ulli, das sind die Beiträge, die man nicht gern schreibt und die einem als Leser in den Bauch und ins Herz gehen.
    Du bist nun schon so oft virtuell umarmt und geherzt und mit guten Gedanken und Wünschen überhäuft worden: Nimm meine einfach mit dazu. Es kommen auch wieder andere Tage. Pass gut auf dich auf.
    Liebe Grüße
    Christiane 😁🌞😺🦉🦋🐝🐞🌼

    Gefällt 4 Personen

    • Das mache ich, liebe Christiane, sonst habe ich die Kraft nicht für alles was gerade ansteht. Heute bin ich bei den Enkelkindern, das muss jetzt einfach auch mal wieder sein.
      Danke für deins, tut immer noch gut 🙂
      liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  24. Liebe Ulli, ich habe meinen Text fertig. Wenn du mal Zeit, Lust und Muße hast kannst du also mal hinter die verschlossene Tür kommen. Link gibt es wie abgesprochen nicht, weil man nicht grundsätzlich reinkommt.

    Liebe Grüße

    Gefällt 2 Personen

  25. Welche Menge an Kommentaren, liebe Ulli, wundervoll mitfühlende, die alle an Dich und auch an ihn denken.
    Wie gut das doch tut.
    Ich sah das Rot und den Faden darin und ich hoffte sehr, daß es kein zerrissener sei und das war er auch nicht!
    Ich atmete auf und las beruhigt weiter. Da kam schon das leuchtende Blau, in dem der Faden nun so geruhsam liegt, ein Blau, das ihn aufnimmt, und wohl behütet, ihm Ruhe und Gelassenheit gibt, und es geht aufwärts, liebe Ulli. Das Schlimmste ist überstanden.
    Ich hörte Euer gemeinsames Lachen und es freute mich sehr und die anschließende Reha, liebe Ulli, die wird ein Übriges tun.
    Ganz herzlich, Bruni, deren Alltags-Beitrag noch folgen wird. Es gab so vieles, was mich am Schreiben hinderte…

    Gefällt 2 Personen

  26. Pingback: Für Ulli Gaus Alltagsprojekt: Aus dem Nestalltag (4) – Fundevogelnest

    • Stimmt, es ist eine Nabelschnur, das hast du so richtig erfasst und gespürt. Unsere Verbindung geht über so vieles hinaus, das muss ich jetzt selbst noch verdauen!
      Ich danke dir von Herzen – und gleich folge ich deinem Link, bin gespannt!
      Ganz liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt mir

    • Liebe Babsi, ich bin auch nicht auf dem Laufendem, das ist manchmal eben so. Ich danke dir für deine guten Wünsche, die ich gerne auch an dich zurückgebe. Ich hoffe sehr, dass du diese sommerlichen Tage genießen kannst.
      Liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt mir

  27. Pingback: Alltag Mai 2019 – Arno von Rosen

  28. Liebe Ulli, ich bin tief berührt und sende Dir eine Herzensumarmung!
    Es ist gut, dass Du in der schweren Zeit nicht alleinewarst und bist und auch der Freund viel Unterstützung lieber Menschen erhält.
    Das Thema Alter, Krankheit, Tod begleitet auch mich seit Monaten in meinem Alltag, ist mal vordergründig präsent, mal versteckt und brodelt doch beständig unter dem Teppich.
    Ich grüße Dich herzlich!
    Agnes

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Agnes, herzlichen Dank für dein Mitfühlen!
      Zurzeit ist das Thema überall um mich herum, ich habe schon gescherzt, dass ich jetzt wohl endgültig ins Alter gekommen bin. Der Humor ist mir nicht grundsätzlich abhanden gekommen und so geht es etwas leichter.
      Liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  29. Pingback: Alltag#8 – Alltagsschönheiten | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  30. Pingback: Alltag #8.2 – Die Fleischfressende blüht | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  31. Dein Beitrag berührt, liebe Ulli und du findest treffend dichte und zarte Worte und Bilder. Wie nah der Tod plötzlich kommt, obschon er ja irgendwie immer nahe ist oder sein kann, rückt er plötzlich alles um und verstellt unsere Lebensmöbel. Gut, dass du da bist wo du gebraucht wirst und wie schön, dass ein tragendes Netz euch umhüllt. Meine guten Wünsche und herzliche Grüße sende ich dir, Marion

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Marion, stimmt, einerseits kann Tod jederzeit Leben nehmen, nur vergesse auch ich das immer mal wieder. Jetzt war er ganz nah gekommen, vieles hat sich dadurch geändert und einiges ist und bleibt im Prozess – so ist das Leben 🙂
      Ich danke dir von Herzen.
      Liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.