Vielfalt – Diversity

Vielfalt in enger Nachbarschaft, in freundlicher Koexistenz – Moose, Flechten und Pilze

Diversity in a tight neighborhood, in friendly coexistence – moss, lichen and mushrooms

anklick = große Bilder – please click to enlarge

Vielleicht junger Zunderschwamm – maybe young surgeon’s agaric

 

?

Vielfalt – diversity

Sonne am Tag, in manchen Nächten Regen, kein Frost, kein Schnee, so sind gerade die Tage.

Sun during the days, rain in some nights, no frost, no snow, this are these days.

Diese freundliche Koexistenz ist es, die ich mir auch für die Menschen in allen ihren unterschiedlichen Facetten wünsche.

I am dreaming about this friendly coexistense for all human beings, in all their different facets.

26 Gedanken zu „Vielfalt – Diversity

  1. feine Pilz-Moos-Flechten-Bilder! Die schöne Artenvlelfalt funktioniert aber wohl nur, wenn sich verwandte Arten den Raum teilen. Und selbst da gibt es Konkurrenz: der eine sucht dem andern das Wasser abzugraben, das Licht zu rauben, sich anzuklammern, ihm über den Kopf zu wachsen, für die eigene Familie Platz zu schaffen….
    Da wir Menschen sind, haben wir, vielleicht, die Fähigkeit, solche natürlichen „Egoismen“ zu überwinden. Tiere und Pflanzen können das nicht.

    Gefällt 3 Personen

  2. Toll, deine bunten vielfältigen Welten. Ich weiß ja nicht, wie es dort ist, wo du sie fotografiertest, aber im Norden zumindest betreiben z.B. die Flechten chemische Kriegsführung. Sie sichern ihr Gebiet durch Säuren ab. Ich glaube, wir alle neigen dazu, die Natur zu romantisieren – kommt wahrscheinlich von der Romantik, denn vorher wurde die Natur ja eher dämonisiert.
    Wie dem auch sei, deine Fotos gefallen uns.
    Habe eine tolle Woche
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 4 Personen

  3. Auf jeden Fall sind Deine Bilder ganz vorzüglich geworden, traumhaft schön in den Farben und die bizarren Formen der Flechten, Pilze und Schwämme sind schon sehr besonders. Die jungen Schwämme haben es mir angetan. Sie sind nicht nur schön, sondern müßten in getrocknetem Zustand auch zum Feueranzünden getaugt haben, liebe Ulli.

    Ganz herzlich, Bruni am späten Nachmittag

    Gefällt 1 Person

    • Der Zunderschwamm ist sehr hart, wenn man ihn trocknet und ich habe es leider noch nicht geschafft mit ihm ein Feuer in Gang zu bringen, aber ich will nicht ausschliessen, dass ich etwas falsch gemacht habe.
      Liebe Bruni, ich grüße dich herzlich,
      Ulli

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.