Miniatur # 2-2017 – für ein Blogprojekt

Schnee, Buchladen, Rotwein

textstaub aka ludwig zeidler hat am Sonntag ein neues Projekt vorgestellt

  • Texte zur Liebe
  • maximal 10 Sätze
  • jeden Sonntag gibt er drei Wörter vor, die im Text vorkommen sollen (siehe oben)

dsc04636ab

Schau, würde ich dem Liebsten sagen, so ein schöner Schnee. Und wie er geweht wurde, in Falten gelegt und dann erstarrte, unberührt.

dsc04655

Ich würde keinen Rotwein trinken. Und der Liebste sowieso nicht; aber nicht deswegen, nein, weil ich nicht will. Ich will nicht immer. Auch nicht so wie er.

Schau, würde ich dem Liebsten sagen, vom Schnee können wir die Hingabe lernen, die Hingabe an den Wind.

dsc04659

Heute lese ich Schneegeschichten, heute brauche ich keinen Buchladen, die Geschichten liegen vor der Türe, sie wehen am Fenster vorbei, lautlos und voller Musik.

Horch, würde ich zum Liebsten sagen- zusammen würden wir das Schweigen des Schnees lernen.

0044-01-2017

Advertisements

53 Gedanken zu „Miniatur # 2-2017 – für ein Blogprojekt

    • Als ich heute Nachmittag um mein Sorgenkind Auto drurum war, sah ich all diese Pracht und weil das Ding eh nicht fahren will, holte ich die Kamera, die Worte kamen dann von allein und dann, dass ich auch mal zwei postings an einem Tag einstellen darf- so einfac wird das Leben, wenn ich mich dem Wind hingebe-
      danke Christiane, du hast deinen Anteil!
      herzliche Abendgrüsse
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  1. Verdammt fein….
    “ zusammen würden wir das Schweigen des Schnees lernen.“
    Sehr sehr poetisch.
    Freue mich über deinen Edit und Verlinkung.
    Dankeschön aus der Schneezone.

    Gefällt 1 Person

  2. wunderschön, Deine Schneebilder, liebe Ulli. Ach, hätten wir doch nur, aber es sind Krümel, nicht mehr…

    Sehnsucht spricht aus Deinen feinen Zeilen, liebe Ulli, oder irre ich mich?

    Gefällt 2 Personen

  3. Schneeworte, Schneegedanken, das ist Poesie vom Feinsten. Möge alles nicht so schnell tauen oder verwehen. Weder der Schnee noch die Worte, die er dir entlockt hat und schon gar nicht die Gefühle. Sehr, sehr fein. marie

    Gefällt 1 Person

    • Deine Freude freut mich sehr, danke dir! Ich sollte wieder einmal öfters absichtlos herumstromern und meinen Gedanken lauschen, fernab jeder Sachlichkeit.
      Herzliche Grüsse für dich
      Ulli

      Gefällt mir

        • Ich habe mich un einmal auf das Alphabet eingelassen, aber ganz ehrlich … bei allem was wirklich gut daran ist, es gibt so viel anderes, das ich gerne teilen möchte und dem ich mich auch wieder zuwenden will, wie eben dem freien Fluss der Gedanken und den daraus entstehenden Wortbildern.
          Dein Lachen kam hier an, es war ansteckend… danke Holger
          Ulli

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s