So kommt alles zusammen

So fügen sich alle Artikel dieser Woche zusammen: die Reise, die Vögel, der Weg vom Südwesten in den Nordosten und meine Zugvogelseele. Sie wird jetzt wieder auf ihre Kosten kommen. Ja, ich verreise, erst in den Norden, in das Land des großen, ruhigen Stroms, der Kraniche und Wildgänse, der Weite und der großen Himmel, der Freundinnen und Freunde.

Nach einer Woche geht es zurück in den Süden und dann gleich zwei Tage später noch etwas südlicher. Ja, ihr ahnt es und so ist es, hier ist wieder einmal

P A U S E

0201c-02-09-16-st-blasien

Mit dabei sind Stifte, mein Gedankenauffangbuch, ein Skizzenblock und natürlich meine Kamera. In zwei bis zweieinhalb Wochen bin ich zurück. Es war wieder einmal sehr lehrreich, lebendig und inspirierend mit euch.

Danke!

Zum Schluss zeige ich euch noch zwei Bilder von meinen Enkelkindern und erzähle euch die Geschichte dazu

Es war am vergangenen Montag, ich hütete die Enkelkinder und es regnete. Es hatte schon den ganzen Sonntag geregnet und es war gut. Das Land atmete auf und begann wieder zu duften, die Blätter der Bäume wurden vom Staub befreit.

Am Morgen, die Kinder spielten und wuselten um mich herum, schaute ich kurz in meinen Blog hinein und auch bei einigen anderen, unter anderem bei Gerda Kazakou. Dort angekommen, kamen die Kinder und wollten auch einmal schauen. Wer Gerda und ihren Blog kennt, weiß, dass sie aus alten zerschnittenen Bildern Legebilder zu ihren Gedanken, ihren Geschichten und zu den griechischen Mythologien macht. Die Kinder waren ganz fasziniert.

Eine Idee war geboren. Wir nahmen aus dem Zettelkasten der Eltern verschieden farbige Zettel und begannen sie zu zerreißen. Für L. übernahm ich es den Kleber aufzutragen (er ist ja gerade mal zweidreiviertel) und er übernahm die Klebearbeit an sich, das Zusammenfügen und die Gestaltung.

L. erzählte plötzlich, dass da, ja, genau da, eine Höhle ist, dort schläft der Bär. Er nahm einen Stift und malte den Bär, aber er soll doch ruhig schlafen, und schwupps klebte er die Höhle zu. Wenn du genau hinschaust, dann siehst du noch ein paar Zottelhaare hinausragen …

dsc02940

M., nun schon fast viereinhalb Jahre auf der Welt, klebte systematisch eine Wiese, den blauen Himmel und ein Erdbeerfeld, aber … die müssen erst noch alle gelb werden, weil der Erdbär nämlich keine roten Erdbeeren mag. Und wenn du jetzt wieder ganz genau schaust, dann kannst du den kleinen Erdbären sehen. Und er hat Glück, der kleine Erdbär, es sind schon ein paar rote Erdbeeren gelb geworden …

dsc02939

In diesem Sinne, bye for now …

Advertisements

57 Gedanken zu „So kommt alles zusammen

    • Danke Gerda, schön, dass es bei dir angekommen ist 🙂
      Ich freue mich sehr auf die Leute, nächsten Sonntag werde ich auch noch eine Mitbloggerin besuchen, wir wollen uns schon so lange persönlich kennenlernen, nun klappt es endlich (hoffentlich – in einer Woche kann viel passieren!)
      Hab eine gute Zeit, es wird viel nachzulesen geben bei dir und einigen anderen, aber auch darauf freue ich mich
      herzliche Grüsse an dich Ulli

      Gefällt 2 Personen

    • Tausend Dank, liebe Soso …
      Wir wissen wie es geht, wenn die Menschlein zu grossen Menschen werden, manches geht verloren, manches bleibt, ich möchte meinen Beitrag leisten, dass die Zwei der Welt der Phantasie treu bleiben können … aber wer weiss?!
      herzliche Grüsse
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  1. Eine sehr schöne Zusammenfassung der vergangenen Tage mit Dir und mit einem Ende, das schöner nicht sein könnte: Die Enkelkinder tragen Gerdas Idee weiter. Lebendige Ideen wie lebendige Zellen, sie teilen sich immer wieder…
    Ich wünsche dir eine gute Zeit, eine gute Reise mit vielen Impressionen und freue mich bereits darauf, was Du uns dann mitbringst.
    Viele herzliche Sonntagsgrüße von Stefanie Karfunkelfee ✨

    Gefällt 3 Personen

    • Merci vielmals, lieber Jürgen, bis bald … ich denke über den Kauf eines Rapidographen nach … somit: auf die Verbundenheit und die Begegnungen, ob hier oder dort oder später
      herzlliche Grüsse
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  2. ach, ach, nun bist Du schon fast auf der Reise.
    Ich dachte gar nicht, daß Du so schnell los willst. Fährst Du mit der Benzinkutsche oder mit der Tschutschueisenbahn 🙂 ? Beides hat Vor- und Nachteile.

    Pass gut auf Dich auf, halte Augen und Öhrchen offen, lasse Infos von allen Seiten einfließen und komme gesund und wohlbehalten in den Blog zurück und den Enkelkinderchen, damit sie weiter Konkurrenzsbilder zu Gerdas wunderschönen Legearbeiten machen können, denn Deine Anleitung oist eine Ulli-Anleitung und die ist eine so wunderschöne enkelchengerechte *g*, wie es Mamas und Papas nicht hinbekommen können…

    Alles Liebe und gute Reise
    Bruni

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Bruni, ich fahre mit dem Auto, da ich ziemlich viele verschiedene Stationen habe, das wäre mit den Öffentlichen in so kurzer zeit nicht zu machen. Ich fahre gerne mit dem Auto, da fühle ich mich frei …
      ich danke dir für alles, jetzt und überhaupt, hab auch du eine gute Zeit
      herzliche Grüsse
      Ulli

      Gefällt 1 Person

    • Liebe S., bin selbst gespannt, da diese kleine Reise mehr zur Orientierung dient und um den weiteren Weg dorthin zu ebnen. Na, ihr werdet es später ja lesen.
      Du bist, glaub ich, gar nicht so weit weg von dort, wenn ich mich jetzt richtig erinnere?
      Auch dir eine gute Zeit
      bis bald, herzliche Grüsse
      Ulli

      Gefällt mir

  3. liebe ulli, hab es gut!
    inspirationen wünsch ich dir und ruhe auch und am wegesrand das ein oder andere geschenk, fundstücke, begegnungen … liebe grüße, pega

    („zugvogelseele“ ist ein feines wort. – fast möcht ich glauben, die seelen seien sowieso zugvögel … ach, und die schönen klebebilder … ja, da bin ich traurig geworden, denn ani, meine verstorbene tochter, liebte es, mit bunten papierstückchen bilder zu kleben. wir haben das oft zusammen gemacht, und vor ein paar tagen fiel mir gerade die dose in die hände, in der wir die nicht verbrauchten schnipsel dann aufbewahrten, fürs nächste mal … es sind immer noch welche drin … — ich hoffe, es ist okeeh, dass ich das hier einfach so hinschreibe -)

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Pega, das berührt mich jetzt sehr, ich habe gemerkt, wie mir ein Kloss im Hals wuchs, das ist traurig, wenn man eins der Kinder verliert. Da möchte ich dir jetzt ganz spontan eine Herzensumarmung schicken. Ja, es ist okay, und wie!!!
      Darüber habe ich auch schon oft sinniert, ob die Seelen auch einfach nur Zugvögel sind, nur mit grösseren Abständen, ich finde den Gedanken immer wieder tröstend.
      Ich danke dir für alles, auch für deine guten Wünsche, ich fahre morgen reich gesegnet von hier fort. Ich grüsse dich herzlich
      Ulli

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s