Verlassene Orte

Verlassene Orte – 001

draufklick = großes Bild

Ich habe angefangen eine neue Serie zu gestalten: Verlassene Orte, Orte der Schattenklänge

Es fällt mir noch schwer sie ganz und gar verlassen darzustellen, hier fügte ich ein Boot ein, aber auch auf ihm ist keine Menschenseele zu sehen, wo sie nur hin sind?

Advertisements

Eine weitere Legearbeit

Chinesisches Meer mit Kranich, Wal und ohne Wal bei abnehmendem Mond

-1-

-2-

draufklick = große Bilder

Eine Kombination mit einigen wenigen Schnipseln von Jürgen mit einer Fotografie von mir, entstanden bei Gerda in Athen.

Wenn ihr den Links folgt, dann findet ihren einen Artikel von Jürgen zu den Schnipseln aus seiner Sicht und bei Gerda ihre ersten Annäherungen an diese.

Es sind in der Regel große Formen, viel größer als die von Susanne oder mir. Durch die überwiegende Schwärze wirkten sie auf mich stark formvorbegend. Bei manchen Bilder konnte ich mich darüber hinwegsetzen, wie z.B. bei dem Bild „Begegnung“ bei anderen nahm ich die Form auf, wie bei den obigen Bildern.

Die fragmentarischen Worte wirkten auf mich belebend, gleichzeitig waren sie ein Abdruck von einem mir ganz fremden Menschen, dem Künstler Peter Maschke, den ich mit dem Fußabdruck zwischen den beiden Bergen versucht habe zu würdigen.

Einen (Fuß-)Abdruck in der Welt hinterlassen, das ist mir ein lieber Gedanke.

Licht 11

Licht- und Bewegungsbilder – Tulpen

 

klicke ein Bild an und die Galerie öffnet sich – please click on one pic and the gallery will get open

Es ist schon eine geraume Zeit her, dass ich unter dem Titel „Licht“ Bilder veröffentlicht habe, ich nehme den Faden wieder auf.

In diesem Artikel findet ihr die Links zu meinen Inspirationsquellen → https://cafeweltenall.wordpress.com/2015/08/26/wind-3-und-licht/



In eigener Sache

Ihr möget mir verzeihen, dass ich Zurzeit eure Blogs nicht so besuche wie sonst und dass ich auch spärlicher kommentiere, ich bin nur bedingt aufnahmefähig (ja, aus Gründen – aber bitte nicht sorgen!). Außerdem bin ich Zurzeit eher den Bildern als den Worten nah.

Hungrige Meisen, Amseln und ein Buntspecht

 

alle Fotos © Ulli Gau – aufgenommen am 31.01. und am 03.02.2018

klicke ein Bild an und die Galerie öffnet sich – please click on one pic and the gallery will get open

Wen doch diese Meisenknödel alles anlocken! Bislang ließen sich die Tannenmeise und der Eichelhäher noch nicht fotografieren, beide sind so aufmerksam, dass sie mich selbst hinter der Fensterscheibe meiner Haustüre bemerken und sofort auf und davon sind, der Eichelhäher natürlich mit lautem Protest! Die Kohlmeise ist noch die unerschrockendste. Eine große Freude war es, als ich den Buntspecht „erwischte“.

Zwölfmonatsblick #12

Der 12. und letzte Zwölfmonatsblick – Blick in die Weite

Dies ist ein Projekt von Zeilenende, dem viele Blogger *innen folgen, wenn ihr den Link anklickt, findet ihr unten auch alle anderen Teilnehmenden.

Blick in den Süden

Blick in den Westen

Den ersten Zwölfmonatsblick hielt ich Ende Februar fest, sodass sich heute dieser Kreis schließt und tatsächlich empfinde ich die Stimmung vom Anfang zu heute als sehr ähnlich.

Zum Abschluss stelle ich in einer Diashow noch einmal alle zwölf Blicke in die Weite ein, dazu kommen die Blicke in den Westen ab der 7. Runde, Ausnahme ist die 10., da habe ich es wohl vergessen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mir hat das Projekt große Freude gemacht, sowohl was meinen eigenen Blick, wie aber auch die Blicke der anderen Teilnehmenden, betrifft. Schön ist, dass ich durch dieses Projekt auch neue Blogger *innen kenngelernt habe. Herzlichen Dank und Gruß an Zeilenende für die Initiative und an alle Mitstreiter *innen!

Nachtrag Landschaft

für Babsi und Arno,

mit Rotkehlchen und ohne, wir wissen ja, dass es fortgeflogen ist, als Arno gekommen ist, ein Ruck ging durchs Boot, als er sich hineinlegte 😉

dies ist ein gif, vielleicht müsst ihr aufs Bild klicken, damit es läuft…

für Kormoran

Mit einem schwimmenden Kormoran kann ich zwar leider nicht dienen, aber immerhin mit einem, der sich die Flügel trocknet, den hatte ich eh für dich fotografiert, kam aber nie dazu die Bilder zu zeigen, nun weiß ich worauf sie gewartet haben…

Ihr wisst ja: draufklick aufs Bild, dann wird es groß –