sorry, aber…

Ihr Lieben,

es geht mir schon länger so, dass ich nicht wirklich etwas zu sagen habe. Ich schrieb es letztens schon auf twitter: „Das ist das Jahr der verschluckten Worte“, und weil gerade eben auch sehr viel hier los ist, habe ich mich entschieden eine Blogpause einzulegen. Nur die Sonntagsbilder werde ich weiterhin zeigen.

Ich verabschiede mich erst einmal mit ein paar sehr besonderen Feuerfotos  und wünsche euch allen nur das Beste, herzlichst Ulli

die Galerie öffnet sich, wenn man ein Bild anklickt,

und nein, bei mir qualmt weder etwas, noch brennt es, es ist nur etwas anderes dran!

Advertisements

91 Gedanken zu „sorry, aber…

  1. Manchmal, liebe Ulli, muss eine Blogpause ganz einfach sein – aus den verschiedensten Gruenden. Ich kann es gut nachvollziehen, habe ich doch selber schon mehr als eine eingelegt. Es ist aber sehr schoen, dass Du uns wenigstens mit den Sonntagsfotos erhalten bleibst.
    Lass‘ es Dir gut gehen in der Blogpause, und sei herzlichst gegruesst,
    Pit

    Gefällt 3 Personen

  2. Ach, wie schade! Es macht mich traurig, es ist ein Verlust. Noch einer, denn auch andere verstummen. Nun werde ich mir wohl jeden Tag deine wunderbaren Feuerbilder anschauen und an dich denken, bis du wieder zum Vorschein kommst. Sei von ganzem Herzen gegrüßt und umarmt. Gerda

    Gefällt 6 Personen

  3. Pingback: Feuer und Rauch | GERDA KAZAKOU

  4. Liebe Ulli,
    das sind wahrlich sehr besondere Fotos! Ich schaue fasziniert darauf, wieder und wieder …
    Und ja, wie es schon jemand sagte: Auch deine Bilder sprechen ja, dieses „nicht wirklich etwas zu sagen haben“ sieht von außen ganz anders aus, und doch ist alles gut, wenn es sich für dich stimmig anfühlt. Aber das weißt du ja:)
    Hab es warm, innen wie außen, heute und überhaupt,
    Herzensgruß von Frau Rebis

    Gefällt 2 Personen

  5. Liebe Ulli, ich bin froh, dass du die Sonntagsbilder nicht aufgibst … würde nur ungern den Kontakt verlieren. Deine Fragen habe ich beantwortet, aber es viel mir unerwarteterweise sehr schwerund veröffentlichen mag ich sie nicht. Das mit der Pause verstehe ich gut, tue ich auch schon seit einiger Zeit herum
    . Solltest du mal nach Wien kommen, würde ich mich freuen, dich mal auf eine Tasse Kaffee oder so zu treffen. Ist mir nur grade so eingefallen. Du wirst mir fehlen. Herzlich, Silvia

    Gefällt 1 Person

  6. Komm gut dahin, wo du hinwillst, lass dich beeindrucken, sammle und finde was immer du findest und vielleicht magst du uns ja daran teilhaben lassen. Eine gute ‚Reise‘ wünsche ich dir.

    Gefällt 1 Person

  7. Liebe Ulli, ich finde wichtig, zu schauen, was steht an und zu pausieren, wenn uns danach ist. Dennoch werde ich dich hier vermissen! Ich finde, du hast sehr wohl was zu sagen, immer wieder, was du sagst hat Hand und Fuß und jede Menge Herz.
    Dass du deine Sonntagsbilder weiterhin teilst, freut mich, somit bleibst du uns hier doch noch ein wenig. Viel Herzliches zu dir wünscht Marion

    Gefällt 3 Personen

  8. In den Kommentaren wird ja fast ein Abgesang gesungen auf deinen Blog. Pause ist Pause und nicht endgültige Abkehr von der Bloggerwelt. So will ich es verstanden haben, und ich nehme an, dass du es so gemeint hast. Es werden mir hier zu viele „Beileidskarten“ geschrieben, als wäre deine Entscheidung so endgültig. Aber wir lesen dich vollumfänglich wieder.

    Schöne Pause wünsche ich dir

    Liebe Grüße hinauf zum zweiten Berg

    Achim

    Gefällt 4 Personen

  9. Liebe Ulli,
    ich lese gerade sehr viel.. Bücher ! Im Alltag ist soviel los.immer und zu jeder Zeit alles erfahren und kommentieren sollen/müssen/können, lässt mich still werden… manches erscheint so beliebig.. Eintagsfliegen, mein Neandertalerin hat mir gesagt : Stopp sonst noch mehr Kopfweh und Sehstörungen .. Migräne !. schaffe mir gerade einen mentalen Filter an.

    Zur Zeit lese ich : Alls Grün und Gut ? Eine Bilanz des ökologischen Denkens… sehr sehr interessant..
    liebe Grüße an dich
    S.

    Gefällt 2 Personen

  10. Wie Frau Rebis schon kommentierte: Auch ich glaube nicht, dass Du „nichts zu sagen“ oder besonders auch zu zeigen hättest 🙂 Eine Pause ist eine Pause ist … ein Atemholen eben auch. Dafür wünsche ich die allerbeste Luft!
    Liebe Grüße!

    Gefällt 4 Personen

    • Vielleicht stimmt grad meine Innenwahrnehmung nicht eurer überein?! Keine Ahnung, aber eben, du schreibst es: Pause ist Pause und die muss gerade eben sein.
      Herzlichen Dank für deins an mich,
      liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  11. Liebe Ulli!
    Was sein muss, muss sein. Ich wünsche Dir eine erfüllende innere Reise und bin gespannt, wo sie Dich hinführen wird.
    Die Feuerbilder finde ich übrigens sehr gelungen, sie Bleiben nun erst einmal als vorläufig letzte Sour von Dir.
    Liebe Grüße juergen

    Gefällt 1 Person

  12. Wow, dem Feuer so zu begegnen ist schon eine Besonderheit, liebe Ulli
    Wie in der Bewegung erfroren wirken hier die Flammen.
    Erloschene Farben, wie eine Hölle aus Eis, wäre da nicht das züngelnde Rot, das dem Erstarrten zu Leibe rückt.

    Liebe Ulli, ich gönne Dir von Herzen die Pause und glaube, erloschen oder verschluckt sind sie nicht, Deine Worte. Sie warten nur ihre Zeit ab, bis Du Dich ihnen wieder zuwendest, mit Lust und Freude und ohne jegliche Störung aus dem Hintergrund.

    Wir werden alle geduldig warten und wissen, Du bist da, wenn auch mit viel weniger Worten als bisher.
    Komm gesund und munter von Deiner inneren Reise zurück.

    Liebe herzliche Grüße von Bruni an Dich

    Gefällt 1 Person

  13. „Das Jahr der verschluckten Worte“, das trifft es. Eigentlich hätte ich so viel zu sagen, aber es bleibt stecken und dann doch ungesagt.
    Alles Gute, liebe Ulli. Bis bald.

    Gefällt 1 Person

  14. Pingback: Feuergrill | GERDA KAZAKOU

    • Da sagst du was, Feuer und Wasser lassen sich kaum beherrschen, aber die Luft lässt sich einatmen und über die Erde lässt es sich fein wandeln … gleich wieder!
      Herzliches an dich
      Ulli

      Gefällt mir

  15. Wow, sonst lese ich auch immer die Kommentare, aber das hier sind ja ganz schön viel. Ich vermute, dass sie alle Verständnis ausdrücken werden. Sie zeigen aber auch, wie sehr du wertgeschätzt wirst, liebe Uli, dass du, würdest du sehr lange pausieren oder gar ganz aufhören, hier fehlen wirst.
    Ich mache mich auch rar, lese auch viel weniger. Mir fehlt zunehmend der persönliche Kontakt. Vielleicht beginnt aber auch nur der Winterblues.
    Auf alle Fälle schicke ich dir eine Umarmung.
    Deine Elvira

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Elvira, das stimmt, die Kommentare drücken Verständnis und Wertschätzung aus, beides freut mich sehr! Ich gehe ja auch weiterhin durchaus durch Bloghausen spazieren, manche Menschen hinter ihren Blogs sind mir sehr ans Herz gewachsen, dazu gehörst du auch, nur brauche ich eben auch gerade viel Raum für mich, meine Gefühle und meine Prozesse, mal schauen wie es ausgeht 😉
      Über die Umarmung freue ich mich sehr und gerne umarme ich dich,
      Ulli

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s