April, April…

Heute Morgen an meinen Dachfenstern klebten Blütenblätter, Wolken zogen schnell vorbei, der Wind wehte-

ich lauschte einem Gedanken: wie unglaublich wohltuend es ist, sich in sich selbst beheimatet zu fühlen, die Wurzeln tief in der inneren Erde zu spüren, mich inmitten von noch unausgepackten Bananenkartons und vertrauten Dingelingen heimisch zu fühlen und

dass Schönheit in den Momenten zu finden ist:

„Schönheit ist ja nicht das, worauf sich alle einigen können. Sondern der Moment, in dem jemand nicht anders kann, als innezuhalten.“

Advertisements

32 Gedanken zu „April, April…

    • Neckisch gefällt mir, liebe Priska, mir war gestern auch sehr nach Spiel, nach Freude und mal nicht arbeiten und räumen und so …
      ich freue mich so, dass meins bei dir und allen anderen landen durfte!
      herzlichste Grüsse an dich, Ulli

      Gefällt 1 Person

  1. Oh ja, das stimmt so sehr. War mein erster Impuls, als ich es las, und bleibt es sicher auch.
    Andererseits – in dieser Stadt komme ich einfach nicht zum Innehalten. Es ist zu laut und zu dicht. Gibt es dann hier nichts Schönes? Das finde ich nun wiederum nicht. Es ist dann irgendwie eine andere Form. – Ich werde dem nachspüren, wenn ich ab übermorgen wieder in ruhigeren Flüssen unterwegs bin. Doch, ja, da ist eine Sehnsucht in mir.
    Sei von Herzen gegrüßt, Du Liebe, von Frau Rebis

    Gefällt 1 Person

    • Das wäre doch wirklich noch eine tolle Herausforderung, liebe Frau Rebis, der Schönheit in der Riesenstadt auf die Spur zu kommen!
      Komm gut und behütet heim- ich freue mich auf dich
      herzlichste Grüsse am frühen Morgen, der erste Vogel tönt…
      Ulli

      Gefällt 1 Person

      • Und ich gehe gerade schlafen …
        reich mir den Schlafstaffelstab weiter;-)
        (Doch doch, hier ist viel Schönes, zweifellos. Und ich beobachte nun seit Tagen Menschen, Hiesige, wie sie das schaffen in dieser Unrast dennoch bei sich zu sein.)
        Bald, ganz bald, mehr davon, und von allem anderen. In 48h fliegen wir übers Meer. Ich bringe ein Stück weiten Himmel mit, auch zu Dir …

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s