Sonntagsbilder 26 2019

Verlassene und nicht verlassene Orte

-06 2019-

das Original aus der Ferne aufgenommen

Dieses Haus stand nahe dem Campingplatz in Ligurien, wo ich mit meiner Tochter und den Enkelkindern eine erholsame Woche im Juni verbracht habe; es stand zwischen zwei Tunneln, wie man beim genauerem Hinschauen erkennen kann.

Durch neunundneunzig Tunnel sind wir von hier nach dort gefahren. Ja, wir haben sie tatsächlich gezählt, allerdings erst auf der Rückfahrt und der Idee meiner Enkelin folgend, die immer wieder von hinten rief: „Oma … ein Tunnel!“, damit ich einen Strich machte …

Ich dachte fast eine ganze Woche lang, dass dieses Haus ein verlassener Ort sei, bis wir am letzten Tag entdeckten, dass der hintere Teil bewohnt gewesen ist. Wir sahen kräftig grüne Topfpflanzen in den Fenstern stehen und dann verstand ich auch das rote, neue Wellblechdach, das ich zwei Tage zuvor in obigem Bild festgehalten hatte.

Zwei Fotomontagen folgen

-07 2019-

08 2019

draufklick = große Bilder – please click to enlarge

Denkt ihr auch an ein Krokodil? Und wenn nicht, woran denkt ihr bei diesen beiden Bildern? Ich bin gespannt …


Habt’s schön heute!


Mein Beitrag „Alltag 10“ folgt am kommendem Wochenende – eure sind schon jetzt Willkommen!

Werbeanzeigen

Sonntagsbilder 24 2019

oder verlassene und nicht verlassene Orte

04 2019

und dann bearbeitet …

05 2019

klick = große Bilder – please click to enlarge

Auf meiner kurzen Reise nach Ligurien begegneten mir zum einen verlassene Orte, klar, das sind Reisebegleiter, gerade wenn man in die südlichen Länder reist, aber eben auch die Kombination von einem verlassenem mit einem noch belebtem/bewohntem Ort, wie eben hier, ein anderes Beispiel wird folgen.

Jürgen, aka Buchalov, hat sich Gedanken zu Orten gemacht, wenn du magst, dann lies doch einmal hier → https://juergenkuester.net/2019/07/03/er-kritzelt-auf-allem-moeglichen-herum/ Jeder Gedanke von ihm hierzu räsoniert in mir, diese beiden ganz besonders:

Orte sind Knotenpunkte im Netz.

und

Der Ort, mein Ort: das bin auch ich!


Ein weiteres Thema, dass mich seit letztem Jahr bewegt, stellte sich mir in den Weg, das zeige ich dann gerne am kommendem Sonntag, es geht wieder einmal um die Durchlässigkeit.


Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Sommersonnentag.

Sonntagsbilder 23 2019

Ein Blumenpotpourri oder Pausenbilder

So rot,

so Rose,

so Tulpe,

so bunt, wild und zart.

– alle Bilder werden groß, die Gallerien öffnen sich, wenn du ein Bild anklickst –

Bye for now,

ihr Lieben, wir lesen uns spätestens wieder am ersten Wochenende im Juli, jetzt rufen der Sommer, der Garten, die Bäche und Seen und vieles mehr. Bis zum Wiederlesen wünsche ich euch allen viel Gutes und Schönes.

Die Kommentare kann ich während meiner Auszeit weder lesen, noch beantworten, auch werde ich dieses Mal mit den Sonntagsbildern pausieren, danke für euer Verstehen.

WinkeWinke …

Sonntagsbilder 14 2019

RoteFadenGeschichten 010 – 012 …

… oder lebe deine Zartheit.

draufklick = große Bilder – please click to enlarge

Letzten Sonntag stellte die Karfunkelfee ein Musikstück von Poppy Ackroyd ein, seitdem lausche ich ihr immer mal wieder – danke dafür, Amélie!

Ich wünsche euch einen beschwingten und zärtlichen Sonntag.

 

Sonntagsbilder 13 2019

Drei – eins – zwei

Drei Bewegungen

-1-

-2-

-3-

Eine Begegnung

draufklick = große Bilder

Zwei Videos

Darf ich vorstellen: meine Freundin Margita Haberland – einst Sängerin von „Abwärts“, Performancekünstlerin, Schauspielerin und Musikerin

Cambra Skadé – der Geschichtenbaum

Es erstaunt mich nur ein bisschen, dass auch hier rote Fäden auftauchen, ich fühle mich Cambra immer wieder verbunden, spüre Verwandtschaft, die sich von Zeit zu Zeit in Synchronizitäten zeigt.

https://www.yumpu.com/de/document/read/62472095/der-geschichtenbaum

habt´s schön heute …

Sonntagsbilder 12 2019

RoteFadenGeschichte 001 – 004

001

002

003

draufklick = große Bilder

Wie glücklich es mich immer wieder macht, wenn sich ein neues Thema in mir aufspannt! Nun freue ich mich auf meine Reise mit dem rotem Faden. Es wird Fotostrecken mit ihm geben und auch immer wieder Fotomontagen – peu à peu.

Meine Pause hier und die Nichtpause … in der gerade vergangenen Woche bin ich mir, meinen Gedanken und Ideen gefolgt, ich habe sehr viel weniger bei euch gelesen als ich ursprünglich vorhatte, dafür aber habe ich mehr an meinem gearbeitet. Mein Geist war unbelasteter, informationsloser, klarer, unaufgeregter, die Kommunikation mit mir selbst intensiv – dieses Feld möchte ich noch tiefer erforschen, darum nehmt es mir bitte nicht krumm, wenn ich nicht wie gewohnt kommentiere oder/und vorbeischaue. Zurzeit hinterlasse ich mehr Sternchen als Worte, diese dann aber aus vollstem Herzen!

Es wandelt sich – es wandelt sich immer etwas – es kommt etwas in Bewegung – ich folge bewegt und belebt den RoteFadenGeschichten.

004

Einen fröhlichen Sonntag wünsche ich euch.

Sonntagsbilder 11 2019

Ich habe mir ein Nest gebaut, ich halte mich geborgen –

draufklick = großes Bild

Manche von euch werden den Satz kennen und sich vielleicht an die Zeichnung erinnern, der ich einen neuen Hintergrund gegeben habe.

Darum geht es Zurzeit: ich brauche Zeit, Raum und Luft – und mein Nest, jetzt. So werde ich mich etwas rarer machen, ohne ganz zu verschwinden. Ich komme zum Lesen und Schauen vorbei, aber was und wieviel ich selber posten werde, lasse ich offen. Rückzug anstelle von Pause. Wie lange er dauern wird, weiß ich nicht. Dieses Mal weiß ich auch nicht, ob die Sonntagsbilder weitergehen werden, vielleicht ja, vielleicht nein. Erst einmal weiß ich nur, dass das Ping Pong-Projekt von Gerda und mir, sowie das Alltagsprojekt weitergehen werden.

Nun aber wird es Zeit, euch allen wieder einmal für all euer Wohlwollen, eure Kommentare und Sternchen von Herzen zu danken. Habt´s gut.

Sonntagsbilder 10 2019

Jetzt ist Kranichzeit

… wenn auch nicht unbedingt hier. Blogger*innen aus den nördlicheren Gefilden von Deutschland haben mich daran erinnert und dann ich mich, wie es um diese Jahreszeit im Wendland gewesen ist, wenn die Kraniche trötender Weise über die weiten Himmel geflogen sind.


Und noch zwei Fotomontagen, die ich im Herbst 2014 machte.

draufklick = große Bilder



Schöne Bilder zur Kranichbalz zeigte Puzzleblume → https://2puzzle4.wordpress.com/2019/02/26/kranichbalz/ und zum Kranichflug auch → https://2puzzle4.wordpress.com/2019/03/03/ziehende-kraniche/, mehr findet ihr auf ihrer Seite.


Einen kurzen Film über Räume und Geschichten fand ich am letzten Montag auf der Seite von Cambra Skade – Tanz – Musik – Ausdruck


Habt´s schön heute!

Sonntagsbilder 09 2019

Ohne Hase

Ohne Hase mit Eule

Ohne Hase mit Eule und Eichhörnchen

Ohne Hase mit Eichhörnchen und gelben Krokusblüten

Um Fragen vorzubeugen – mit dem Bild des Hasens begann ich eine Serie von Tierbildern, die ich u.a. letzten Sonntag zeigte. Diese Woche arbeitete ich wieder an neuen Bildern. Dafür durchstöberte ich erst einmal mein Archiv nach Hintergründen, die ich mal so übernehme, wie ich sie fotografiert habe oder aber ich bearbeite sie noch weiter am PC. So geschehen mit dem ersten Bild, das ich farblich verändert habe und da zeigte sich dann die kleine Eule – nein, ich verrate nicht wo, du musst sie schon selbst entdecken … der Titel „Ohne Hase mit Eule“ kam von allein, ich mochte ihn sofort und dabei ist es dann auch geblieben.

Und wieso jetzt gelbe Krokusblüten, fragst du … die beiden gelben Lichtpunkte auf dem letzten Bild sind unscharf geratene Krokusblüten, die ich dann noch am PC als Lichtgeber verstärkte. So kam und kommt eins zum anderen.

Einen schönen und geruhsamen Sonntag wünsche ich in die Runde.

Sonntagsbilder 08 2019

Eulenzeit …

… und andere Zeit,

draufklick = große Bilder

Eulenzeit ist nicht vorbei.

Auch wenn nun die Amseln wieder singen, im Breisgau die Störche zurück sind, in der Nacht der Fuchs bellt, die Schneeglöckchen blühen, die ersten Zitronenfalter flattern und die Sonne in der Mittagszeit wärmt – die Eule schuhuht. Leises Frohlocken.

Einen genussvollen Sonntag wünsche ich euch.