es wird Nacht in einer kleinen Stadt

01 nacht

 

Ich hatte gestern Abend noch etwas Zeit, bevor ich zu meiner allmonatlichen Gruppe fuhr. Die Sonne war untergegangen, die Nacht hielt Einzug in mein Lieblingsstädtchen im Tal: Schopfheim. So schlenderte ich herum und übte mich weiter in Nachtaufnahmen. Schon lange übe ich dies, aber erst seit kurzem gelingt es … was mich wirklich froh macht, als olle Nachteule, die ich bin …

02 nacht

Fenster sind für mich die Augen der Häuser, als Spazierende schaue ich in sie hinein, als darin Wohnende oder Arbeitende heraus … was immer ich meine zu sehen, es bleibt ein Spiegel, eine Geschichte, beide werden letztlich immer mehr über mich selbst erzählen, als dass was wirklich ist …

04 nacht

 

Die Nacht ist meine Freundin, sowie die Schatten es auch sind … an und in ihnen darf ich wachsen …

03 nacht

05 nacht

06 nacht

… und dann war auch die Gruppe vorbei und ich fuhr durch die Täler, über die Berge heimwärts, das Städtchen lag unter mir und winkte mir mit ihren Lichtern noch einmal zu … und wenn ihr ganz genau schaut, dann könnt ihr im Hintergrund die Alpen sehen …

(alle Bilder werden groß, wenn ihr sie anklickt)

… und dann war es plötzlich wieder da, ein Lied, das ich vor langer Zeit einmal lernte:

into the silence of the night

into the silence of the moon

I`ll making my dreams come true

I`ll making my dreams come true …

08 nacht

Lieblingsstadt in der Nacht

05590

die neue Lieblingsstadt heißt Hamburg, auch wenn es gar nicht so ganz neu ist, aber dieses Mal hat die Stadt mich wirklich erwischt und ich freue mich auf weitere Streifzüge im Oktober. Während meines Besuchs gab es eine Nacht der offenen Galerien:

05597

Neben vielen Wanderungen durch Wälder, Wiesen, Felder und Städten traf ich an allen Orten auch immer sehr viel Kunst, die mich beschwingte, die mich inspirierte … allen KünstlerInnen, denen ich begegnen durfte, an dieser Stelle meinen herzlichen Dank für ihrs!