Jede Woche eine Fotomontage

Und ein Beitrag zu den Etüden von Christiane

anklick = großes Bild – please click to enlarge

Die Wörter Baracke, lau und widerfahren hat Red Skies over Paradise gespendet Danke dafür.

Etüde

Schon lange ist es nicht mehr jeder und jedem vergönnt in einem eigenen Häuschen, in einer Wohnung zu leben. An den Stadträndern wachsen selbstgezimmerte Baracken, Bauwägen gesellen sich hinzu. Was für manche romantisch wirkt, ist für andere eine Notbehelf. Schon grübeln die Stadtplaner*innen, wie man diesem Wildwuchs entgegentreten könnte. Diese feinen Damen und Herren fragen nicht, was den Menschen, die hier leben, widerfahren ist.

– Unsere Stadt soll sauber bleiben.

– Man kann doch nicht einfach irgendwo eine Hütte hin bauen und dann auch noch für lau leben. Wo kommen wir denn dahin?

– Planierraupe und ab dafür!

Und der gute Mond zieht unberührt seine Bahnen.

107 Wörter


Du kannst diese Fotomontage bei Gefallen käuflich erwerben:

Limited Edition 10/Motiv

Digitaler Versand – 95€

Mindestbestellgröße für Abzüge auf hochwertigem Fotopapier- ohne Rahmung

13 x 18 = 25,00€

30 x 20 = 65,00€

plus Versandkosten – ins Ausland angepasst

Lieferzeit 2 Wochen

Persönliche Wünsche können gerne mit mir besprochen werden, auch Postkarten sind möglich. Ich freue mich über jede Bestellung. Bitte schicke Deine Anfrage an meine Mailadresse ulli.gau@web.de. Herzlichen Dank.


Liebe Freundinnen und Freunde der Kunst, ich lese immer wieder, dass eure Wände voll wären, was ich nur zu gut nachvollziehen kann; aber wie wäre es mit einem Geschenk für eine liebe Freundin, einen lieben Freund … oder ab und an mal ein Bild auswechseln?

Vieles ist möglich.


Übersetzen / Translation / Traduction

Powered by Google Übersetzer

32 Gedanken zu „Jede Woche eine Fotomontage

  1. Deine Fotomontage ist toll, der Text dazu bedrückender. Ich bin nicht vollständig davon überzeugt, dass sich die Stadtplaner keine Gedanken über die Leute machen, die „am Rand“ leben, ich bin nur ziemlich sicher, dass sie es nicht verstehen und zu ganz anderen Lösungen kommen.
    Ach, Ulli, sage ich und seufze. 😟
    Danke dir.
    Sei ganz herzlich gegrüßt 😁☁️☕🍩👍

    Gefällt 3 Personen

    • Guten Morgen, liebe Christiane, ich musste an die Roma und Sinti denken. Früher gehörten sie mit ihren Waegen zum Stadtbild dazu, heute nicht mehr. Ich dachte auch an die Bauwagenplaetze in Berlin, die auch alle platt gemacht wurden. Tja.
      Heute scheint die Sonne und ich freue mich einfach über den schönen Tag, trotz Allem.
      Liebe Grüße
      Ulli 🌺☀️☕

      Gefällt 2 Personen

  2. Ja, da gebe ich dir vollkommen recht. Letztens stolperte ich über einen Artikel über eine Society-Lady, die irgendwo in einer Villa lebt, Ruhelage inmitten anderer Villen. Eine Bahntrasse soll in der Nähe gebaut werden, und sie regt sich ganz fürchterlich auf, weil sie fürchtet, dass sie dann keine Ruhe mehr hat und die Leute aus dem Zug ihr beim Ausziehen zuschauen, weil dazu hat sie einen eigenen Raum, mit Aussicht, offensichtlich. Prinzipiell habe ich nichts gegen die Dame, aber irgendwie wurde mir schlecht, weil ich daran dachte, wie viele Menschen an U-Bahnbögen wohnen und Autos daneben dröhnen ….. dabei haben die vermutlich auch noch „Glück“, nicht wahr? Schiefe Welt, schiefe Welt … das Bild ist wunderschön, auch das KÖNNTE unter bestimmten Umständen wirklich idyllisch sein, aber unter anderen dann eben nicht, nicht wahr? Ich grüße dich wieder herzlich aus dem Wienerwald! Silvia

    Gefällt 1 Person

    • Danke dir, liebe Silvia, das ist ein schönes Beispiel für die Schieflage in dieser Welt.
      Ganz liebe Grüße an dich, bleiben wir solidarisch mit allen Menschen und Lebewesen,
      Ulli

      Gefällt mir

  3. Liebe Ulli,
    sehr schönes Bild, sowohl farblich als auch tolle Komposition.
    Zu deinem Text: Wollen wir denn Slums am Stadtrand? Noch weitere Zersiedlung …
    Wir wünschen dir ein wunderbares Wochenende
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Schreibeinladung für die Textwoche 22.21 | Extraetüden | Irgendwas ist immer

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.