Ungut

Bald sind alle, die sich kritisch äussern oder Fragen stellen, Verschwörungstheoretiker*innen. Bitte lies das:

https://neue-debatte.com/2021/05/25/van-morrison-stop-bitching-do-something/

oder das:

https://www.wsws.org/de/articles/2021/05/25/vers-m25.html

Bei aller Liebe zu Blümchen und feinen Worten, zu eigenen Wegen, zur Liebe und dem Mond, wir sollten sehr aufmerksam sein und bleiben, was gerade weltweit passiert. Und wir sollten uns positionieren, nicht nur im Blog, auf fb oder twitter. Das genügt nämlich aus meiner Sicht so gar nicht mehr.

Ein Nachsatz von Patti Smith aus ihrem neuen Buch: Im Jahr des Affen (zu Allen Ginsberg):

Auf meinen Reisen blende ich die Nachrichten aus und lese wieder Allens Gedichte, eine umfangreiche Wasserstoff-Jukebox, die sämtliche Nuancen seiner Stimme enthält. Er hätte sich nicht von der aktuellen politischen Atmosphäre gelöst, sondern sich mitten hineingestürzt und unter vollem Einsatz seiner Stimme alle ermahnt, wachsam zu sein, mobilzumachen, zu wählen und sich falls nötig, unter Berufung auf zivilen Ungehorsam in eine grüne Minna zerren lassen.


Übersetzen / Translation / Traduction

Powered by Google Übersetzer

 

36 Gedanken zu „Ungut

  1. Jeder darf seine Meinung haben und äußern. Nur … ohne Gewalt und Zerstörung von Fremdeigentum. Außerdem verstehe ich nicht, wie es möglich ist, die Gefahr dieses Virus nicht zu erkennen. Gibt es keine Brasilien, kein Indien und kein England? Von Deutschland mal abgesehen.
    LG Jürgen

    Gefällt 7 Personen

    • Lieber Jürgen, ich war und bin auch schon immer gegen Gewalt, das hat für mich nichts mit freier Meinungsäußerung zu tun. Auch beziehen sich diese Maßnahmen ja nicht auf das Virus. Aber auch hier müssen kritische Fragen und Stimmen erlaubt sein, und damit meine ich nicht die sogenannten „Schwurbler“.
      Herzlichst, Ulli

      Gefällt 2 Personen

  2. Van Morrison ist aber auch ein Schwurbler. Letztes Jahr im September hat er in Irland gegen Lockdown und Wissenschaften gewettert, und dass Regierungen Menschen versklaven würden. Man stelle sich das vor – im September/Oktober gingen die Zahlen dort durch die Decke.
    Da bekam er sogar eine persönliche Antwort vom entsetzten Gesundheitsminister Nordirlands.
    LG Sabine

    Gefällt 3 Personen

  3. Wir leben in unruhigen Zeiten, vor allem ziemlich angstgesteuert. Das sollten wir uns alle immer vor Augen führen und uns und unsere Wahrnehmungen kritisch hinterfragen. Freiheit hört jedenfalls dort auf, wo die eines anderen Lebewesens beginnt und einfach nur tun und lassen können, was wir glauben zu wollen ist eigentlich eine Zumutung. die manchmal berechtigt, aber eben nicht immer berechtigt ist. Ich glaube, relativ begabt zu sein, was kritisches Denken betrifft, stoße dieser Zeiten allerdings an meine Grenzen und versuche gar nicht mehr, irgendeine Kontrolle zu behalten, über was auch immer (außer eben reflexartig, weil anerzogen, erlernt). Gebissen wird nunmehr oft in jegliche Richtung, und das bereitet mir irgendwo schon Sorge. Was wir brauchen, ist Sanftmut. Ich weiß, ziemlich naiv. Ich weiß, ich bin ziemlich naiv, allerdings … welche Wahl habe ich denn, außer mein Leben zu leben und als Vorbild für meine unmittelbare Umwelt zu dienen? Welchen Beweis an Integrität könnte ich sonst erbringen, außer mein aufrichtiges Tun, was immer es grade ist?

    Gefällt 3 Personen

  4. Ich denke, dass die Fragen, die du aufwirfst, in Wellen immer wieder gestellt werden. Und das zu Recht. War dies nicht unser Thema in den 60ern und frühen 70ern? Nur ohne Social Media Verstärkung? Wir waren alleine deshalb öfter auf der Straße. Vielleicht hat die Pandemie eine andere Dynamik dieser Welle hervorgebracht. Aber Fragen stellen, wäre wohl auch ohne mal wieder dringend dran gewesen…

    Gefällt 5 Personen

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.