Sonntagsbilder 39 2020

Viel Wasser

Die meisten von euch wissen, dass ich gerne immer wieder das Wasser aufsuche. Sei es einen Bergbach, einen Fluss, einen See oder ein Meer. Wasser beruhigt mich, ob Bach, Fluss, See oder Meer. Vielleicht aber schenken mir Seen am meisten Stille und Entspannung?

Schon lange träume ich davon an einem See zu wohnen. Aber nun lebe ich eben am Rand der Berge und 20 Jahre davon auf dem einen und anderen Berg. Alles hat eine eigene Qualität, ob Stadt oder Land, ob flaches Land oder Bergwelt, ob Bach, Fluss, See oder Meer.

Jede:r von uns hat die Wahl sich auf die Qualitäten zu konzentrieren oder auf die Mankos. Ich habe mich für die Qualitäten entschieden.

Jetzt aber zum Wasser … in diesem Beitrag möchte ich euch die Unterschiedlichkeit der verschiedenen Gewässer zeigen. Ob sie sichtbar werden?

Bergbach

1-3

Weil alle guten Dinge drei sind – Der Mühlbach/Todtmoos-Au

 

Fluss

-1-

Stromschnelle – Große Wiese

-2-

Ein Fluss wie ein See – Der Kalix in Schwedisch Lappland

-3-

Der gute, alte Rhein – Von Frankreich aus gesehen

Seen

-1-

Der Bergsee/Bad Säckingen

-2-

Auf Seen wachsen Seerosen – Klosterweiher/Südschwarzwald

-3-

Der Bodensee – Von einem Ufer zum anderen

Meer

-1-

In Griechenland (bei Gerda)

-2-

Das Meer in Ligurien

-3-

In der Bretagne

anklick = große Bilder – please click to enlarge

Aber vielleicht ist Wasser eben doch nur Wasser, ob süß oder salzig? Und vielleicht ist ein Meer alle Meere?


Wie gerne ich euch noch viel mehr Bilder zeigen würde! Aber mein Oktober ist pickepacke voll, vielleicht schaffe ich es noch einmal, wie heute, zwischendurch Luft zu holen, Bilder einzustellen, Worte zu teilen – ein bisschen vermisse ich Bloghausen schon!

Ich wünsche euch allen einen behaglichen Sonntag und sowieso nur Gutes und Schönes, bei all dem Wahnsinn in der Welt.


Powered by Google Google ÜbersetzerGoogle Übersetzer

Powered by Google Google ÜbersetzerGoogle Übersetzer

42 Gedanken zu „Sonntagsbilder 39 2020

  1. Schöne Gewässer, ein Buchtitel steigt, wie Nebel aus der Tiefe auf: „Der Fluss, der uns trägt“ von Lois san Pedro (glaube ich). Wunderbare Literatur von einem begnadeten Schriftsteller. „Das etruskische Lächeln“. Du siehst, du hast etwas zum Fließen gebracht in mir. Danke dafür. Marie

    Gefällt 3 Personen

    • Lieber Jürgen, da schaue ich gerne mal rein, habe ja gerade eine kleine Pause von all dem Gerenne. Auch weiß ich noch nicht wie es weitergeht. Die BW-Ampel steht jetzt auf rot, morgen weiß ich mehr.
      Liebe Grüße an dich,
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  2. Mag mich gar nicht für eines deiner Meeresbilder entscheiden, liebe Ulli – oder vielleicht doch der Bodensee? Ja, Wasser ist Wasser, aber es fühlt sich überall unterschiedlich an …
    Hab ein gutes Wochenende und eine leichte Woche!
    Morgenkaffeegruß 😁🌧️☕🐈👍

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Christiane, genau darum geht es, dass es sich überall anders anfühlt, dass es andere Energien dahinter sind. Ein Wasserfall ist eben kein See und ein See kein Meer. Herzensdank.
      Hab es schön heute.
      Liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  3. Zauberhafte Bilder. 🙂 Sich auf die Qualitäten zu konzentrieren ist der Nährboden, auf dem das Gefühl „hier bin ich daheim“ gut gedeihen kann. Die „Faszination Wasser“ liegt für mich teilweise auch darin, dass es in vielfältiger Weise auch Symbol ist für den Lebens-Lauf.
    Es ist schon so: es gibt viel Wahn in dieser Welt – und es liegt wohl an uns, ihn mit Sinn zu durchwirken. Auch wenn dies not tut, ist es aber letztlich ein Dürfen und kein Müssen (was dem Wollen sehr zuträglich sein kann).
    Mit einem herzlichen Gruß zum zauberhaften Sonntag 🐻

    Gefällt 4 Personen

    • Lieber Random, Herzensdank für deinen so wahren Kommentar.
      Wir dürfen stark und gelassen sein und bleiben, auch in diesen Zeiten. Die Natur ist immer für uns da und stärkt und nährt uns, wenn wir offen dafür sind und bleiben.
      Liebe Grüße, dir einen schönen Sonntag
      Ulli

      Gefällt 3 Personen

  4. Liebe Ulli, es sind so wunderschöne Fotos, denn auch für mich hat Wasser etwas sehr Faszinierendes. Da ich ein ziemlich pragmatisch denkender Mensch bin, überlege ich – bei Küchenarbeiten habe ich für so etwas viel Zeit, da ich ja kein Radio hören bzw. verstehen kann – was für uns Menschen in unserer überzivilisierten Welt das Wichtigste zum Überleben ist – und das Wasser nimmt eine ganz vordere Position ein.
    Einen lieben Sonntagsgruß zu dir schickt Clara

    Gefällt 2 Personen

  5. Wasser ist uns vielleicht auch nah, da wir selbst hauptsächlich aus Wasser bestehen?!
    Du hast schöne Beispiele abgelichtet. Jedes hat seinen Reiz für mich. Wasser bietet so viel, egal ob Bach, Teich, Fluss, See oder Meer. Sogar Pfützen können faszinieren…

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    Gefällt 2 Personen

  6. Als Wasservogel bin ich gefangen in dieser kleinen Bucht. Es geht mir wie der von mir beschriebenen Segel-Lehrerin. Über eine Veränderung denke ich nach. Ein See ist kein Meer, dieses Virus zeigt uns Ländergrenzen auf an die wir vorher nicht mehr dachten. Das Nord- und Ost- Meer ist oft kalt. Die südlichen Meere unerreichbar. Liebe Grüsse in die Bergränder.

    Gefällt 1 Person

  7. Feine Bilder, Ulli. Wasser verbindet. Es steigt hier auf und geht dort nieder, es entspringt hier und mündet dort, es rollt als Wellen an alle Ufer. Dies Verbindende, Kommunikative des Wassers – man hört es ja auch flüstern und platschen und rauschen und tröpfeln – macht es zu einem lebensfördernden Element. Ohne die anderen Elemente wäre es freilich nichts. Und so ist das Wasser eben überall besonders, durch seine je andere Verbindung mit den anderen Elementen.
    Möge deine Verbindung mit allen Elementen so stimmig wie nur irgend möglich sein! Damit du, wo du rennst, immer ein schönes Milieu um dich hast. Liebe Grüße dir!

    Gefällt 3 Personen

    • Wie Recht du hast! Nun buddel ich ja auch gerne in der Erde, so, wie heute bei unserer Kartoffelernt, gehe gern an die frische Luft und wenn mir der Wind durchs Haar streicht und am Feuer hocke ich auch sehr gerne. Alles gut also 😊
      Liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  8. Liebe Ulli,
    danke fuer’s Zeigen dieser wunderschoenen Bilder. Alle gefallen mir sehr gut, am liebsten aber mag ich das vom Bodensee und das von der Bretagne, wegen der Weite, die sie zeigen.
    Liebe Gruesse, und hab’s fein,
    Pit

    Gefällt 1 Person

    • Ich würde sooo gerne noch einmal in die Bretagne reisen, aber daran ist ja Zurzeit nicht zu denken. Am Bodensee war ich vor zwei Wochen, er ist ja quasi um die Ecke 😉
      Liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

      • Ach ja, liebe Ulli, da kann ich Dir nur zustimmen. Auch wir wuerden so gerne reisen, ob zu alten oder neuen Zielen – egal. Hauptsache reisen. Aber ausser fuer Tagesausfluege in Naturparks in der naeheren Umgebung trauen wir uns einfach nicht. So schade!
        Liebe Gruesse, und bleib‘ gesund,
        Pit

        Gefällt 1 Person

  9. Wie schön sind Deine Wasserbilder, liebe Ulli.
    Seen und Meere, Flüsse und Bäche, Rinnsale und Quellen, alles spricht mit uns, teilt mit uns seine Gedanken, läßt unsere Gedanken zur Ruhe kommen, Entspannung finden. Sich am Wasser, egal welcher Art, aufhalten zu können, ist einfach ringsum gut. Die Seele atmet auf und unsere Sinne singen

    Gefällt 1 Person

    • Das ist mein Lernfeld als Zugvogelfrau, liebe Maren und nicht nur in Bezug auf den Wohnort. Daran hat mich letztens der Mühlbach erinnert 😉
      Ich danke dir.
      Herzliche Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  10. Hach, Wasser! Danke Ulli.
    Das erste Meeresbild kam mir doch arg vertraut vor – Wahrscheinlich haben wir es schon auf zig Zeichnungen bewundert.
    Hoffentlich hattest du ein schönes Wochenende und kannst die erfrischt in die neue Woche stürzen. Sei von Herzen gegrüßt.

    Gefällt 1 Person

    • Wieder danke ich dir, liebe Ule, deine Zeilen zu mir hin wärmen mich.
      Wir haben gerade große familiäre Sorgen, da ist es mit dem WE und der Erfrischung nicht so einfach, aber wir hatten heute großen Spaß mit den Enkelkindern bei der Kartoffelernte, die dringend eingebracht werden musste. Solche Momente wärmen und tragen mich auch.
      Ein Herzensgruß an dich,
      Ulli

      Liken

  11. Allein die Farbpalette ist eine Augenweide auf Deinen Fotos – der Main heute lag sehr still, fast ohne Wellenschlag braungrau in seinem Bett, die untergehende Sonne zauberte aber schöne Lichteffekte . Ich habe ihn ja nur ca. 5 Gehminuten entfernt fast vor der Haustür.
    Mir bereitet nur unser so sorgloser Umgang mit diesem kostbaren Gut ab und an Sorge, obwohl ich zur Pflege meiner Pflanzen auf dem Dach auch Trinkwasser nehmen muß, da es keine Dachrinnen gibt.
    Mögen Deine familiären Sorgen sich bald in Luft auflösen, das wünsche ich Dir von Herzen, liebe Ulli.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Karin, es stimmt, wir achten das Wasser viel zu wenig und immer weniger, seitdem es einfach aus der Leitung kommt! Abgesehen davon, was sich alles an den Uferrändern findet 😦
      Ich danke dir für deine guten Wünsche, noch bleibt es heikel.
      Dir viel Gutes in dieser Woche und Schönes auch,
      liebe Grüße
      Ulli

      Liken

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.