Pingpong 078

PING 078

GERDA AN ULLI → WENN DU DAS TRAURIGE GRÜBELN LÄSST …

078 PONG

ULLI AN GERDA → … ÖFFNET SICH DER BLICK FÜR DIE WUNDER UND DIE SCHÖNHEIT DES LEBENS.

079 PING

ULLI AN GERDA → IN MAUERN LEBEN GESCHICHTEN VON GENERATIONEN …

draufklick = große Bilder – please click to enlarge


Falls sich die Eine oder der Andere wundern sollte, dass ich trotz Umzug Zeit für Gerdas und mein PingPong finde, der und dem kann ich nur sagen, dass dies meine kleinen Fluchten in einer sehr aufregenden Zeit sind.

Und weiter geht’s …


Hier geht es zu allen bisherigen PingPongs → https://cafeweltenall.wordpress.com/galerien/ping-pong/.

DIE IDEE→ https://cafeweltenall.wordpress.com/2019/02/05/ping-pong-001-2019/


To my English speaking readers: From now on you can read every article of me in English, too, if you’ll go to the end of my blog page, you’ll find the button „Google Translater“. Enjoy!

28 Gedanken zu „Pingpong 078

  1. Deine Antwort auf die Melancholia ist so ein heiterer Ausblick auf den Frühling, liebe Ulli, da geht mir das Herz weit auf.
    Das nach deiner Andeutung im Kommentar zu Gerdas Archtekturzeichnungen mit Spannung erwartete neue Ping passt tatsächlich gut in den dort gesteckten Rahmen, sieht fast aus wie ein Pong darauf.
    Auch wenn Gerda gar keine Ruinen gezeichnet und collagiert hat, sondern intakte Gebäude, denke ich bei „Griechenland“ fast automatisch an Relikte aus der Antike. In Rom fand ich es sehr faszinierend, dass fast an jeder Straßenecke ein paar uralte Säulen- oder Mauerreste herumstanden oder -lagen.

    Gefällt 2 Personen

  2. Sehr schön, liebe Ulli, ich bin begeistert. du hast so recht: es öffnet sich der Blick für die Wunder des Lebens, wenn man aufhört, traurige Gedanken zu bebrüten. Und dein neuer Ping ist sehr anrregend. Denn wie Ule schon schrieb: hier ist alles Geschichte. Dies Gefühl begleitet mich in Griechenland bei jedem Schritt. Und in Italien ist es genauso.

    Gefällt 3 Personen

    • Ich schrieb es gerade schon an Ule, dass auch ich sowohl in Athen, wie auch in Rom diese Faszination über die Nähe der Vergangenheit, der verschiedenen Epochen teile.
      Diese Foto habe ich ursprünglich in Athen aufgenommen, erst gestern habe ich es für mein Ping bearbeitet.
      Schön, dass es zu dir spricht. 🙋‍♀️

      Liken

  3. Guten Morgen, liebe Ulli! Zum Glück bergen ja auch neuere Mauerreste Geschichten. Wie ich aus Gerdas Beiträgen der letzten Tage erfahren habe, stammt in Athen außer der Akropolis nichts einfach Erkennbares aus der Antike, sondern fast alles frühestens aus dem 19.Jh..

    Gefällt 1 Person

  4. Wundervoll hast Du gepongt, liebe Ulli, und Du zeigst gleich einen kleinen Teil der Wunder, die uns begegnen, wir müssen nur hinsehen. Du hast es getan, für Dich und für uns.
    Dein neues Ping greift voll in meine Kinderseele, weil ich nun überlege, wie sich alle Gedanken und Gefühle nun in den alten Mauern meines Elternhauses anfühlen, ob die neuen Besitzer etwas von uns allen darin fühlen, oder ob alles mit uns gegangen ist. Ja, was blieb in den Mauern?

    Enen gelungenen Umzug und einen höchst zufriedenen Einzug wünsche ich Dir und grüße Dich sehr herzlich, liebe Ulli

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Ping Pong 079 | GERDA KAZAKOU

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.