Novemberrückblick und ein Adventkalendertürchen

Der erstaunlich bunte November 2019

Das ist das eine, das andere ist, dass sich heute bei Christiane das zweite Adventetüdentürchen öffnen wird. Hierzu möchte ich euch gerne einladen, da diese 2. Adventetüde aus meiner Feder stammt. Hier geht es zur zweiten geöffneten Tür → https://365tageasatzaday.wordpress.com/2019/12/02/02-alle-jahre-wieder-adventueden/

  Hochnebel über den Tälern

Mehr Novemberbunt

 

Der nächste Frühling bereitet sich schon vor

Holzbündel und womit sie in Form gebracht werden

Der zauberhafte Lärchengeist und sein Gold

Schneeintermezzo auf dem neuen und dem alten Berg

Brunnenblicke sind auch Himmelsblicke

 

Fundstück mitten im Wald

Wege

Pilztreppchen

Ein Lindengruß

Dieser zauberhafte Novemberhimmel am Abend

ENDE

Auf einen lichtvollen Dezember, ohne allzu viel Elektrizität!

57 Gedanken zu „Novemberrückblick und ein Adventkalendertürchen

  1. Schließe mich der Vorrednerin an. Wunderbar beruhigende, harmonische Bilder, selbst der Kanister strahlt Eine gewisse Würde aus, auch wenn er dort nicht hingehört. Und die Brunnen…. am besten aber die Pilztreppe. Fein, fein fein. Die Woche kann beginnen. Liebe Grüße Maria

    Gefällt 6 Personen

  2. Guten Morgen liebe Ulli, auch bei deinen Bildern habe ich den Eindruck, dass der zwischenzeitliche Regen die Natur noch einmal bunter gemacht hat, bevor diese sich selbst in den Winterschlaf schickt. Danke für eine wundervolle Reise durch den November ❤

    Gefällt 3 Personen

    • Guten Morgen, lieber Arno, lieber Fotobruder, ich bin ja sehr gespannt in welchem Gewand sich dieses Jahr der Winter zeigen wird. Heute ist es wieder grau und sehr neblig, da ist es gut auf die bunten Bilder schauen zu können!
      Dir eine gute Zeit.
      Liebe Grüße
      Ulli

      Liken

  3. Liebe Ulli, magst du vielleicht den Link oben ergänzen, damit er direkt zu deinem Text führt, ohne den Umweg über meine Startseite?
    https://365tageasatzaday.wordpress.com/2019/12/02/02-alle-jahre-wieder-adventueden/
    Ansonsten: Wunderschöne Einblicke in deine Lebenswelt zeigst du! Wenn ich mich manchmal nach etwas anderem als den hiesigen maximal sanften Hügeln sehne, komme ich bei dir vorbei und gucke …
    Liebe Grüße, komm gut in deine neue Woche!
    Christiane 😀 ❤

    Gefällt 4 Personen

    • Den Link habe ich soeben berichtigt, liebe Christiane, das war heute meine erste Tat 🙂
      Diesen Blick werde ich bald nicht mehr haben. Die Hiobsbotschaft: ich muss bis zum 01.03. eine neue Wohnung gefunden haben, mehr will ich hier nicht schreiben. Aber ich werde irgendwo hier in der Nähe etwas finden, mich zieht es aber tiefer, das Bergleben wird zunehmend anstrengend. Wo und wie auch immer noch, du bist in meiner Stube Willkommen ❤
      Liebe Grüße
      Ulli

      Liken

  4. Diese Stille und wunderbare Weite in der Natur, sie ist in Großstadtnähe – siehe Christiane
    nur schwer zu finden, manchmal am Mainufer, wenn Ostwind herrscht, ansonsten muß man hinausfahren, um sie zu suchen. Wenn ich Deine Bilder betrachte – nicht nur heute, Du zeigst sie uns in ihrer Schönheit oft – habe ich manchmal Sehnsucht danach, aber nur davon umgeben zu sein, das würde mir wiederum schwerfallen.
    Was ich bei den Fotokünstlern unter Euch Bloggern so mag, ist dieser Blick, die Schönheit des einzelnden Objekts abzulichten und zu erkennen. Es zieht dann Ruhe, Freude, Staunen, Glück, manchmal auch ein bisschen Wehmut ins Gemüt.
    Sei mal wieder bedankt für diesen Novemberblick liebe Ulli und hab eine gute Zeit, Karin

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Karin, bei mir steht ein Wandel bevor, ich muss nämlich bis zum 01.03. eine neue Wohnung gefunden haben. Mich zieht es noch weiter ins Tal, in belebtere Orte mit Infrastruktur. Bei aller Stille und Schönheit ist so ein Leben auf dem Berg auch fordernd. Ich bin sehr gespannt wie sich das auf meine Bilder auswirken wird.
      Hab herzlichen Dank für deinen schönen Kommentar, der mich wärmt.
      Ich wünsche dir eine schöne Woche.
      Liebe Grüße
      Ull

      Gefällt 1 Person

      • Liebe Ulli, je älter wir werden und zudem allein, brauchen wir die Infrastruktur – seien es erreichbare Geschfte für den täglichen Bedarf, die Ärzte und vlt. auch die kulturellen Angebote, weil das abgeschiedene Leben über unsere Kräfte ginge.
        Ich sehe es bei der Tochter und deren Leben in und von der Natur: das sind alles junge Leute bis 50, es gibt keine Älteren dort, weil die alle einen gewissen Komfort haben möchten. Zwar kümmert sich dort einer um den anderen, aber das betrifft andere Dinge.
        Ich drücke Dir fest die Daumen, dass Du etwas Erschwingliches findest, bei den heutigen Mietpreisen oft schwer.
        Vielleicht findest Du ältere Menschen, denen das Haus zu groß wird und die froh sind, jemandem im Haus zu haben, der ein wenig auf sie acht gibt, damit meine ich keinesfalls Pflege.
        Deinen Blick auf die kleinen schönen Dinge des Alltags wird das nicht trüben, da bin ich mir ganz sicher.
        Ich wünsche Dir eine erfolgreiche Suche und grüße Dich lieb, Karin

        Gefällt 1 Person

        • Ja genau so geht es mir, gerade im Winter fühle ich mich oft mit dem Schnee und der Holzschlepperei überfordert und Auto fahren mag ich dann auch nicht mehr so gerne.
          Danke für deine guten Wünsche 😘

          Gefällt 2 Personen

  5. Schön finde ich persönliche Rituale. Was die Entschleunigung betrifft, finde ich sie zur Adventszeit schwieriger als zu jedem anderen Zeitpunkt des Jahres. Ich entschleunige oft, aber selten im Dezember….

    Gefällt 1 Person

  6. Schöne Bilder, passend zur heutigen Adventüde, wie ich finde. Sehr viel Ruhe ausstrahlend. EInfach mal verharren und sehen und nicht weiterziehen, immer schneller.
    Schönen Abend noch weiter in den Süden.

    Liken

  7. Die Bilder sind eine gute Einleitung zu deinem wundervollen Text. Ich finde sie auch entschleunigend und entspannend. Vor allem das Pilztreppchen ist schön. Habe ich mir gerade bestimmt eine Minute angesehen. Toll. 🙂
    Grüße, Katharina

    Gefällt 1 Person

    • Hach … noch ein Pilztreppchenfan 🙂 Ick froi miar 🙂
      Vielleicht macht es sich ja nun doch auch im Außen bemerkbar, dass ich seit frühem Herbst wieder mehr in die Stille gehe! Ich habe das eine Weile vernachlässigt, was mir dann auch nicht ganz so gut bekam.
      Liebe Katharina, ich wünsche dir einen gemütlichen Abend und eine GUTE Nacht,
      herzlichst, Ulli

      Gefällt 1 Person

  8. Liebe Ulli, wunderbar deine Bilderwelt, die zugleich ein wenig nach Abschied schmeckt. Abschied vom Herbst, vom Jahr, von einem ganzen Lebensabschnitt. Wieviel Schönheit fühlen wir doch in allem und jedem, wenn es ums Abschiednehmen geht. Ich habe grad jemanden in Empfang genommen, und sage; nie will ich ihn wieder ziehen lassen. Und muss doch sein, schon in wenigen Tagen. Sei umarmt. Gerda

    Gefällt 1 Person

  9. wundervolle Bilder, liebe Ulli, stimmungsvolle, die die Natur in all ihrer Pracht zeigen, Stille, die Dich aufnimmt, die im Winter vielleicht auch mal bedrückend sein kann und Schnee schippend arbeitsintensiv.
    Manche Wunder können auch Lasten sein.
    Du wirst im Frühjahr den Berg verlassen, habe es eben gelesen und Du wirst mit Wehmut an diese Zeit zurückdenken, aber insgeheim froh sein, daß Du den Absprung geschafft hast.
    Liebe Grüße in die Nacht von Bruni an Dich

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Bruni, ich werde ja nicht ganz aus der gegend verschwinden und solange hier oben noch Freundin und Freund wohnen, komme ich bestimmt auch immer erst einmal noch wieder … mich zieht es ins Tal mit mehr Infrastruktur.
      Herzlichen Dank für den Dialog mit Christiane bei ihr, der hat mich wirklich gefreut und zum Lachen gebracht 🙂
      Nun schenke ich dir fluge ein Lächeln zur guten Nacht.
      Ganz liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

      • Aaah, gestern hast Du schon geantwortet und ich sehe es mal wieder soooo spät, liebe Ulli
        Wie schön, daß Du lachen konntest 🙂

        Gefällt 1 Person

  10. So tiefer , lebendiger Frieden in diesem Text, den Fotos auch.
    Und auf einmal denken, diese Zeit , die wartet noch auf mich, ach hoffentlich tut sie das und plötzlich merken ich freue mich darauf.
    Vielen Dank
    Natalie

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Natalie, ich danke dir von Herzen für deinen Kommentar. Die Orte des tiefen, lebendigen Friedens sind immer da, wenn wir sie aufsuchen, auch ich vergesse das.
      herzliche Grüße
      Ulli

      Liken

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.