Ping Pong 062

PING 062

GERDA AN ULLI → SCHLAFWANDLERISCH TÄNZELN WIR …

PONG 062

ULLI AN GERDA → … DURCH DIE STÜRME DES LEBENS.

(Heute in zwei Varianten, weil ich mich nicht entscheiden kann, welches stürmischer ist, wie ist es für dich?)

-1-

-2-

PING 063

ULLI AN GERDA → VERGANGENES VERGILBT, ZUKÜNFTIGES LIEGT IM NEBEL, GEGENWÄRTIGES …

anklick =große Bilder – please click to enlarge


Hier gehts zu allen bisherigen PingPongs → https://cafeweltenall.wordpress.com/galerien/ping-pong/.

DIE IDEE→ https://cafeweltenall.wordpress.com/2019/02/05/ping-pong-001-2019/


AN BRUNI UND ULE

Noch immer kann ich eure Bestellungen nicht an euch schicken, da bei der Entwicklung Teile der Sätze abgeschnitten wurden und ich nun das Ganze reklamieren muss. Es tut mir sehr leid, ich bleibe dran. Herzensdank für eure Geduld.

27 Gedanken zu „Ping Pong 062

  1. …stürmischer finde ich das obere, die untere Variante ließ mich einen Fisch mit einem aufgerissenen Maul sehen, der mich fressen will, aber sehr schön dynamisch, bewegt und durch seine Farbigkeit und Struktur sehr reizvoll…gefällt mir gut….

    …hab einen guten Tag!

    Gefällt 3 Personen

    • … und um den Satz geht es ja und das Passende dazu! So war es auch bis gestern Abend als ich dann doch noch die zweite Variante ausprobierte und plötzlich unsicher wurde.
      Schönes dir heute und liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  2. Das Pong kommt textlich diesmal nicht ganz so unerwartet daher, wie sonst oftmals. Aber das soll keine Kritik sein.
    Bildlich ist für mich das gelb-rote eindeutig das wildere, stürmischere.
    Diese plötzliche Verunsicherung in der Urteilsfähigkeit über unsere eigenen Bilder kenne ich auch. Ich glaube, sie rührt aus der schnellen Veränderung mit einem einzigen Klick – unser Inneres kann da eigentlich nicht folgen. Wärst du möglicherweise sicherer im Urteil, wenn du die Bilder malen müsstest?

    Gefällt 1 Person

    • Eine gute Frage, Ule! ich würde sie mit einem klaren „Ja“ bantworten. Denn beim Malen bin ich emotional ganz anders beteiligt, dann „weiß“ ich, ob ich etwas Wildes male – denn die Wildheit ist in mir, ich setze sie nach außen.

      Gefällt 1 Person

    • Liebe Ule, die andere Variante für ein Pong wäre für mich gewesen … in die Abgründe des Lebens hinein.
      Ich verstehe deins nicht als Kritik!!! Bislang habe ich noch jeden Kommentar von dir als wohlwollend bis inspirierend empfunden.
      Zu deiner Frage, ob es anders wäre, wenn ich das Ganze malen müsste, kann ich nur ja sagen. Wann immer ich zeichne (was selten genug vorkommt) oder auf Papier mit Stift schreibe, ist da eine ganz andere Verbundenheit, die ich durchaus auch nähre, nur leider viel zu wenig in Bezug auf meine Bilder.
      Herzliche Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  3. Da seid ihr Zeichnerinnen euch dann wohl einig, liebe Ulli. Wie gesagt, ich glaube, die digitale Kunst geht teilweise zu schnell und enthält zu viele undurchschaubare Prozesse, darum können solche Arbeiten nicht auf dieselbe Weise uns eigen werden, wie vollständig mit der Hand gefertigte Dinge.
    Was deine Variante des Pongs betrifft sind mir die Stürme des Lebens da doch lieber, das klingt, als ob auch ein bisschen Spaß dabei sein könnte. In den Abgründen findet man den ja eher selten.

    Gefällt 2 Personen

  4. Ein gutes Ping Pong, obwohl ich persönlich oft das Gefühl habe,
    eher durch die Stürme des Lebens zu wanken, statt zu tänzeln, liebe Ulli.
    Das stürmischere der beiden Bilder?
    Das erste ist auf jeden Fall irgendwie sperriger, das Blau im zweiten Bild eher beruhigend.
    Auf das Gegenwärtige von Gerda bin ich nun sehr gespannt!

    Liebe Grüße in die Nacht von Bruni an Dich
    PS ich warte geduldig, liebe Ulli. Alles ist gut.

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Bruni,
      tänzeln wir – wanken wir – sind wir darauf vorbeiretet oder erwischt es uns eiskalt … mal so, mal so … das WIE wir mit den Abgründen, den Stürmen des Lebens umgehen ist die eigene Verantwortung: lassen wir uns mitreißen, sehen wir nur, agieren wir, das sind die Fragen dahinter.
      Hab Herzensdank für deinen Kommentar, der mich nachdenklich hinterlässt,
      herzlichst durch die Nacht an dich, Ulli

      Gefällt 1 Person

  5. Pingback: PING PONG 063 | GERDA KAZAKOU

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.