Wer will fleißige Handwerker seh´n …

… der muss zu uns in die Stube geh´n …

Die Bilder werden groß, die Galerie öffnet sich, wenn du ein Bild anklickst

Diese Werkstücke haben letzte Wochen die Enkelkinder gemacht, wir haben „getöpfert“.

Fazit meiner Enkeltochter war: „Oma … ich glaub` von dir können wir noch ne Menge lernen.“ Hier wohnen Freude und Verantwortung in einem Haus.

Ich habe ihnen erstens gezeigt, wie man, ohne „Würstchentechnik“ eine Schale formen kann und zweitens, versuchte ich mich an einer Eule, deren Gefieder allerdings „falschrum“ geriet. Darf ich vorstellen: Monsieur Machtnix.

„Es geht um die Inspiration und um die Freude“, sagt er und fügt an: „um nix anderes“.



© U., M., L., Gau

36 Gedanken zu „Wer will fleißige Handwerker seh´n …

    • Von dem Raben bin ich auch total begeistert, ohne jegliche Hilfe hat ihn meine Enkelin geformt, sie hatte ein winziges Bild von einem Raben und hat mir dann beim Gefieder meines Vogel „Machtnix“ zugeschaut und es dann übernommen.
      Liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  1. Wundervoll! Dieser Vogel ist klasse! Wenn das Gefieder andersrum ist, dann sieht es so aus, wenn er es plusterte, er könne etwas damit einfangen, wie eine Schale. Das wäre doch mal eine Vogelgefiederinnovation!

    Gefällt 3 Personen

    • Hej danke, für deinen Blick auf den Ponymähnenkopf, den mein Enkelsohn geformt hat und in dem ich auch ein verstecktes Gesicht erkenne – versteckter Mensch passt rrrichtig guuut!!! Und ja der Rabe ist und bleibt auch mein Favorit!
      liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

    • Liebe Priska, ja … unvergessliche Momente, wie recht du hast!!! Ich habe heute Morgen der Familie mitgeteilt, dass ich ihre Werke heute und hier zeigen werde, ich glaub die Zwei werden sich sehr freuen.
      Herzliche Grüße
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  2. Wie wunderschön, was Ihr da gemeinsam geschaffen habt, liebe Ulli.
    Schön ist jedes Stück, aber mein erklärter Liebling ist der Rabe Deiner Enkeltochter, ich möchte ihn gerne Abraxas nennen. Er ist so schnuckelig und putzig und so kreativ, ich bin ganz begeistert.
    Lieber Monsieur Machtnix, weißt Du eigentlich, daß Du das Kleid einer Artischocke trägst? *schmunzel*

    Herzlichst, Bruni am Abend und liebe Grüße an die drei tollen Handwerker

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.