Und erstens kommt es anders …

… und zweitens als man denkt –

Heute mag ich ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern. Ja, ich war auf dem alten Berg, Tauwetter war es, als ich am Donnerstagabend dort angekommen bin.

Einerseits habe ich mich noch an Schnee und Formen erfreut und genoss die wärmende Sonne, andererseits war ich wieder einmal froh, dass diese Schneemassen nicht mehr meinen Alltag bestimmen.

Dennoch hatte ich ein paar Hürden zu nehmen: vereiste Parkplätze auf dem Arbeitsplatz, eine Rutschpartie zum Arbeitsplatz hinein. Nein, es ging nicht alles gut, einmal bin ich gestürzt, einmal musste ich die Schuhe ausziehen und auf Socken die wenigen Meter vom Parkplatz zum Haus gehen. Spikes stehen nun auf meiner Einkaufsliste, noch einmal passiert mir das nicht und ob der Winter nun dort oben dem Ende zugeht ist, wie immer, ungewiss. Mein Glück ist, dass außer meinem Schrecken nichts weiter gewesen ist.

Am Sonntag waren schon am Morgen Plusgrade – wunderbar! Aber eben, in den Bergen kann man sich nicht in Sicherheit wiegen. Schon am Mittag kündigte sich „Wetter“ an. Nur noch über den weit entfernten Alpen schien die Sonne, graue Wolken zogen über dem Schwarzwald auf.

Und dann kam ein Wintergewitter mit Sturm und mächtig viel Schnee im Gepäck. Die Temperaturen fielen von +7° auf -2° innerhalb einer Stunde. An eine Heimfahrt dachte ich nicht mehr, saß stattdessen geborgen im alten Haus und war dankbar bleiben zu können.

Erst heute waren die Straßen wieder frei. Endlich wieder Zuhause angekommen, hatte ich Freude an schneefreiem Land und dem Himmelsblau im Brunnen.

Nun braucht es noch etwas Zeit, bis die Stube wieder richtig warm ist und um eine Runde durch Bloghausen zu wandern. Schön ist es wieder hier zu sein!

Habt vielen herzlichen Dank für alle eure Kommentare. Wenigstens die habe ich mittlerweile beantworten können. Und bald gibt es auch das Pong auf Gerdas Ping → https://gerdakazakou.com/2019/02/06/ping-pong-001-2019/ und https://gerdakazakou.com/2019/02/09/ping-ping-ping-die-dampfende-suppe-wartet-auf-den-esser/

43 Gedanken zu „Und erstens kommt es anders …

  1. Liebe Ullli, ich bin ja soo froh, dass du heil vom Berg gekommen bist. Stürze brauchst du wirklich nicht, und auch keine Autos, die in Schneewehen rutschen. Nun also bist du in deinem Häuschen, das hoffentlich bald wieder warm ist. Musst du denn noch immer Schnee schaufeln?
    Erstklassige Fotos hat du mitgebracht, das erste ist eine Wucht. Herzensgrüße! Gerda

    Gefällt 4 Personen

    • 🙂 Das hast du nun mit H. und mir gemeinsam, wir fanden auch, das ist DAS Foto dieser kleinen Serie, als wir sie gestern betrachteten. Wobei ich auch sehr die 3 darunter liegenden Fotos mag, H. dachte an Meer und Strandund ich einfach nur an Licht, Schatten, Form, haarfeine Linien, flüssig, eisig.
      Ich muss kein Schnee mehr schippen, nur noch Vögel füttern und heizen. Es braucht halt, wenn ich fünf Tage nicht hier gewesen bin.
      Ganz liebe Grüße an dich,
      Ulli, mit deinem Stimmenklang im Ohr 🙂

      Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Ulli, Feine Schneebilder bei Dir. Der Schwarzwald…er ist rauer als der Teuto, jedenfalls im Winter…
    Hier singen schon Amseln und gelbe Winterlinge krauchen aus der Krume. Auf Deine ersten Blumenbilder freue ich mich auch. Komm gut zu Hause wieder an, mach‘s Dir hyggelig…:-)
    Liebe Grüße von der Fee 🧚‍♀️✨

    Gefällt 1 Person

    • Im nahen Tal blühen auch schon die Schneeglöckchen und hier wird es nun auch nicht mehr lange dauern, gut so! Ja, der Schwarzwald hat etwas Rauhes. Und doch singen auch hier schon wieder die Amseln 😉
      Herzensgrüße an dich,
      Ulli hinter`m Ofen 🐻

      Gefällt 1 Person

  3. Toll, wie du trotz aller Gefahren (auf dem Eis Ausrutschen, Hinfallen, und verwehte Straßen) so viele schöne Bilder eingefangen hast und mit uns teilst. Das erste gefällt mir besonders gut. Hoffentlich wachst du morgen früh gesund und munter auf. Herzliche Grüße aus dem bitterkalten Kanada!

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Peter, das erste Bild ist auch eins meiner Favoriten, schön, dies auch mit dir zu teilen!
      Frostig ist es jetzt hier auch geworden, dafür aber auch sonnig am Tag und sternenklar in der Nacht. Machen wir es uns gemütlich.
      Herzliche Grüße an dich, Ulli

      Gefällt 1 Person

    • Das ist wahrlich ein Aspekt, seitdem ich in diesen Gefilden lebe, ist mir der Jahreszeitenrhythmus sehr viel näher gerückt, hier gibt es noch alle vier Jahreszeiten, wie es sich gehört 😉
      Herzliche Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Ulli,
    Willkommen zurück und Danke für die Impressionen.
    Vielleicht bin ich durch Dein Hasenbild kürzlich nun wirklich auf den Hasen gekommen, aber entdeckt habe ich ihn auf den Bildern sofort. 🙂
    Herzliche Grüße
    Serap

    Gefällt 1 Person

    • Ich schrieb es dir gerade schon, liebe Serap, ich freue mich sehr, dass auch du ihn entdeckt hast – ich habe ihn erst in der Vergrößerung gestern gesehen, nicht als ich das Bild selbst machte und Hasen … ich sags dir, seitdem Bild und meinem Hasebbeitrag begegnen sie mir überall, als hätte ich sie gerufen!
      Liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

      • Klarer Fall von Haseritis, liebe Ulli. Denn nicht nur auf dem Foto sah ich den Hasen, sondern sehe sie seit Deinem Hasenbeitrag auch überall. Hmmmm … Zumindest bin ich froh, dass es anscheinend nicht nur mir so geht. Mal sehen, wie lange es wohl dauern wird.
        Herzliche Grüße
        Serap

        Liken

  5. Schön, daß Du heil wieder in Deinem Heim angekommen bist, liebe Ulli
    Wie heißt es doch? Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen… Und viel war es, was Du erzählen konntest. Gut, da0 Du den glatteisigen Gefahren entronnen bist, heil und gesund! Puuuh! Das hätte ja auch schief gehen können… Großes Glück hast Du gehabt.
    Das allererste Deiner Bilder ist für mich auch das allerschönste und dann am Ende der Brunnen mit seinem himmlischen Blau, wunderschön
    Herzlichst, Bruni

    Gefällt 1 Person

  6. Sie sind wirklich alle wundervoll, es ist keines dabei, was ich nicht mag. Ich pickte mir nur heraus, was Herauspicken verdient hatte, in diesem Moment für mich.
    Im nächsten wäre es vermutlich eines der anderen gewesen. Die Auswahl war so groß …, ach, und in dem kleineren Schneebild, der winzige Hase, ist das Zufall? 🙂 oder sehe ich inzwischen auch überall die kleinen Häschen?

    Gefällt 1 Person

    • 🙂 Du, Serap und ich sehen den kleinen Hasen und wenn man will, ist das wieder einer dieser schönen Zufälle – ich schrieb es ja schon, seit dem Hasenbild und dem Beitrag über Hasen begegnen sie mir überall, also auch in Echtzeit und nicht nur per Zufall.
      Liebe Bruni, ich wünsche dir einen zauberhaften Tag,
      herzlichst, Ulli

      Gefällt 1 Person

    • Aaah, jetzt verstehe ich … diese Fipptehler 😉
      Diese dunkle Fassadedes Hauses gegenüber ermöglichte es mir überhaupt nur den Schneesturm zu fotografieren, ja, da waren wir froh über die warme Stube!
      liebe Grüße an dich
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  7. Liebe Ulli,
    unglaubliche Schneeimpressionen, hier aus meinem warmen Tal kann ich die natürlich anschauend genießen:)
    Wie gut, dass Dir nichts passiert ist …
    Hab einen warmen Tag, im Innen wie im Außen,
    herzliebste Grüße
    Frau Rebis

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Frau Rebis,
      ich pendel gerade zwischen dem vorfrühlingshaftem Berg und den alten Bergen, gestern maß ich einen Temperaturunterschied von 10° – unglaublich! Diese hell gewordenen Tage allerdings feier ich, allein der heutige Abendhimmel bleibt noch lange unvergessen – ohne Foto oder gerade deswegen!
      Herzliebste Grüße auch an dich,
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  8. Die Naturgewalt kann einen schon nachhaltig beeindrucken. Ich bin bei manchen Dingen auch ängstlicher als früher und weiß nicht, warum. Vielleicht ist es ab einem gewissen Alter ja normal und dient dem Selbstschutz und wir müssen das akzeptieren…? Ein Glück, dass dir nichts Schlimmes passiert ist. Ich glaube, du bereust es nicht, auf den „flacheren“ Berg gezogen zu sein?

    Liken

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.