Schnee und Vögel

Manchmal müssen es zwei Beiträge pro Tag sein. Heute ist so ein Tag …

Endlich ist es mir gelungen ein paar akzeptable Fotos von den Vögeln zu machen, die sich auf meiner Terrasse laben. Die Überraschung des heutigen Morgens war der Eichelhäher, der aber viel zu groß für das Futterhäuschen ist, das ich zusammen mit meinem Enkelsohn angemalt habe.

die Bilder werden groß, die Galerien öffnen sich, wenn du ein Bild anklickst

Frau Amsel ist akrobatisch unterwegs:

Nun habe ich es ihr etwas einfacher gemacht und die Kokosnuss über die Haltestange der Wäscheleine gehängt, mal schauen, wie es dann für sie sein wird.

Die Meisen turnen auch, aber bei ihnen sieht es doch um einiges leichter aus. Unsicher bin ich, ob es sich hierbei um Tannenmeisen oder Kohlmeisen handelt, ich tendiere zu ersteren. Was meint ihr?

Es scheint, dass die Spatzenbande heute in ihren Nestern sitzt, noch nicht einer kam ans Häuschen. Das Rotkehlchen konnte ich leider noch nicht einfangen. Kleiber und Buntspecht haben sich in diesem Jahr noch nicht gezeigt (erinnert ihr euch? → https://cafeweltenall.wordpress.com/2018/02/12/kleiber-2-und-ein-paar-wenige-montagsimpressionen/, und hier → https://cafeweltenall.wordpress.com/2018/02/05/hungrige-meisen-amseln-und-ein-buntspecht/ Der Winter hat gerade erst angefangen.

Es schneit weiter und weiter und weiter und ich gehe jetzt mal schippen … es ist 13.34h.

Schwupps hört der Schneefall auf und blaue Himmelslöcher erscheinen.

Während Frau Amsel noch immer auf meiner Terrasse Gymnastik macht, sitzt Herr Amselrich bei der Nachbarin im Geäst und schaut …

Schnee schenkt Konturen. Besonders mag ich es, wenn noch alles ganz unberührt erscheint.

Um 15.30h bin ich wieder in der warmen Stube, Holz ist jetzt erst einmal bis morgen Mittag oben, erste Winterfotos vom Platz gemacht, das Auto freigeschippt und ein Schwatz mit der lieben Nachbarin war auch dabei.

Der Himmel hat sich wieder zugezogen, der Schneefall geht weiter. Dunkel ist es schon geworden. Es ist 16.27h.

Werbeanzeigen

74 Gedanken zu „Schnee und Vögel

  1. Sehr sehr schöne Bilder. Boah, da hat es aber richtig runtergeschneit bei dir. (Hier ist heute nichts passiert diesbezüglich und der Schnee von vorvor(?)gestern ist längst geschmolzen. Aber hell war es auch mittendurch und vorhin ist die Sonne untergegangen als wäre es ihr letztes Mal.

    Gefällt 3 Personen

  2. oh, liebe ulli, schön schaut dein winter aus!

    auch ich bin nun in der warmen stube und schiebe das leise bangen beiseite, wie wohl morgen mein weg zur arbeit sich gestalten wird … aber irgendwie gehts doch immer, heut hab ichs auch geschafft. 🙂
    so ein winterwetter, wer hätts gedacht!?
    ich genieße nun die sanftheit des schnees, im dunkelnden zimmer durchs fenster schauend; auch gute gedanken dahin sendend, wo der schnee grad bedrohlich ist …

    flockenhelle grüße zu dir!
    ❤ pega

    Gefällt 3 Personen

  3. Das sieht ja richtig super bei dir aus, Schnee bleibt hier bein mir nur ein Traum. Was mich aber besonders freut, sind deine Amselfotos .Wer hätte vor Jahren dran gedacht, dass dieser Vogel einmal zur Seltenheit werden könnte.
    LG Werner

    Gefällt 1 Person

    • Ich habe es ihr heute zweimal einfacher gemacht, zum einen, wie geschrieben, habe ich die Kokosnuss umgehängt, und dann noch Futter auf die freigeschippte Fläche gestreut, sie hat sofort aufgehört zu turnen 🙂

      Gefällt mir

  4. Aus der regnerischen Ferne sieht es sehr schön aus. Die Vogel-Akrobaten zeigen wirklich was sie können: eine solch turnwillige Amsel sah ich noch nie. Die Meise mit der schwarzen Kappe ist tatsächlich eine Kohlmeise und die kleinere, die rechts kopfunter hängt und tatsächlich die Kopffedern aufgeregt wie Häubchen stellt, ist eine Blaumeise.
    Ich hoffe, bei euch bleibt der Schneefall noch im alltagstauglichen Rahmen.

    Gefällt 4 Personen

    • Hej danke, ich hatte gehofft, dass du das Rätsel löst 🙂
      Bislang ist es noch mit der Schneemenge okay, auf dem alten Berg ist es um einiges heftiger, er liegt zentraler im Südschwarzwald, wir sind Randregion mit Öffnung hin zum Rheintal, da ist es um einiges milder, gut so!

      Gefällt 2 Personen

  5. Bei uns hat gerade der Morgen begonnen. Da passten deine Vogelbilder so richtig in unsere frühe Tageszeit. Das sind wirklich tolle Aufnahmen, liebe Ulli. Die Eichelhäher zeichnen sich auch bei uns als richtige Akrobaten bei den wackligen Futterkippen aus. Hab noch einen gemütlichen Abend, liebe Ulli!

    Gefällt 1 Person

  6. Ja, auch ich genieße für gewöhnlich den Anblick der bunten Vogelschar. Bei mir in Köln geben sich die Spechte quasi die Klinke in die Hand. Der „kleine“ Specht (so nennt man den Kleiber), der immer kopfüber die Bäume runterläuft, zwei Buntspechte, drei Eichelhäher auf einmal, zwei sich ständig streitende Amseln und der Grünspecht stochert auf der Wiese rum. Dann gibt’s noch Buchfinken, fast alle Meisensorten (nur die Schwanzmeisen habe ich in diesem Winter noch nicht gesichtet. Ein Dompfaffpärchen ( die beiden sind sich treu und tauchen nur im Doppelpack auf) Manchmal kommt auch der Stiglitz, über den freue ich mich besonders. Am liebsten aber mag ich das Rotkehlchen. Aber das Fotografieren der kleinen Freunde will mir nicht gelingen. Daher bin ich froh über deine Bilder. Seit gestern bin ich allerdings im Allgäu und es schneit, schneit, schneit. Liebe Grüße aus dem Winterparadies, Marie

    Gefällt 2 Personen

    • Stiglitze sind ja sowas von schön!!! Auf meiner Arbeitsstelle entdeckte ich letztens einen am Futterhäuschen im dazugehörigen Garten, welch eine Freude!
      Freude wünsche ich dir auch im Allgäu, schnei nicht ein und bleib gesund, liebe Marie.
      Herzliche Grüße
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  7. Ach, ich hab gar nichts gegen einschneien, es ist seit Stunden dran. Ich bin bis nächsten Dienstag hier, im Haus ist eine Sauna und die Wohnung ist muckelig warm. Viele Bücher, Stifte, mein Scherchen, was will ich mehr. Der Schnee macht alles so still. Und morgen habe ich Geburtstag. Ich bin wild entschlossen, den Tag entspannt zu verbringen. Fühl dich gedrückt, Marie

    Gefällt 1 Person

  8. Ach, liebe Ulli, für ein schnee- und vogelloses Großstadt“kind“ wie mich ist das ja wie Weihnachten und Ostern an einem Tag, so schön.
    Meine liebe, leider nicht mehr lebende Freundin Lucie hat auch immer so schöne Fotos von ihrem Vogelhaus gezeigt. Meine Mutter war ein Naturnaivling und ich habe als Kind weder Bäume noch Vögel noch Tiere noch sonst etwas groß kennen gelernt. Manches habe ich später versucht nachzuholen, aber Vögel kann ich nicht sicher benennen.
    Liebe Grüße von Clara

    Gefällt 1 Person

  9. Dem Schnee „gedient“.
    Schön ist es , sich warm fühlen zu können!

    Bzgl. der Periodizität von Veröffentlichungen: Habe schon mal 5 Beiträge am Tag gepostet, dann wieder mal nur alle 5 Tage einen. Zu sagen hat man viel, aber man kann auch eine Weile still sein. Es geht einem ja nichts verloren.

    Gefällt 1 Person

    • Guten Morgen, Gerhard, ja, es ist schön es warm zu haben und auch ein sicheres Dach über dem Kopf, beides ist weniger normal als man denken mag. Zum Thema Dach hat Frau Graugans gestern einen Beitrag gepostet, der mir ncht aus dem Kopf geht!
      Zur Veröffentlichung und ihren Rhythmen, bei mir hat sich seit zwei Jahren ein Rhythmus eingestellt, den ich nur selten unterbreche, wenn ich es dennoch mache, dann geht es um ein Bedürfnis von mir.
      Still bin ich ja durchaus auch immer wieder mit Vergnügen 🙂
      herzliche Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  10. Sehr schön, deine Futterplatzstudien, liebe Ulli. Besonders die Kokosnuss und ihre Besucher haben es mir angetan. Nebenbei: Am liebsten würde ich mal kurz vorbeigeflogen kommen, um beim Schneeschippen zu helfen. Ich kann mich noch gut an den Katastrophenwinter 1978/79 hier im Norden erinnern…

    Gefällt mir

  11. Schöne Vogelbilder hast du da eingefangen! Und da oben sieht es ja superschön aus in dieser Schneepracht! Von hier aus sehe ich hundert Meter weiter oben, dass der Schnee liegenbleibt, doch auf den Straßen taut er immer wieder weg. So muss ich nicht Schneeschippen, habe nämlich Kehrwoche. 😉

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.