Alltag – eine Idee

Alltag mal zwölf

Erinnert ihr euch an das Projekt von Zeilende, dem Zwölfmonatsblick?

Über dieses Projekt habe ich einige Blogger und Bloggerinnen kennengelernt, die mir ansonsten vielleicht nie begegnet wären.

Ich mag neue Begegnungen. Ich mag Netze.

Und ich mag einzelne Themen zu denen jede und jeder die eigenen Assoziationen per Wort, Bild oder Musik umsetzen kann.

Ich möchte dich dazu einladen einmal im Monat, ein Jahr lang, jeweils zum ersten Wochenende eines Monats, ein Bild, einen Text, ein Musikstück auf deiner Seite mit dem Thema „Alltag“ vorzustellen und dieses mit diesem Beitrag zu verlinken.

Gerne kannst du dafür das Logo übernehmen.

Damit auch für Außenstehende das Netz sichtbar werden kann, werde ich jeweils am darauffolgenden ersten Monatswochenende die Teilnehmenden mit den Links zu ihren Seiten veröffentlichen.

Bei aller Gier auf das Besondere, den Hyperkick, das weltbeste Foto zu machen oder den weltbesten Text zu schreiben oder … interessieren mich die Dinge, die während (m)eines Alltags eine Rolle spielen, die immerwiederkehrenden, wie die besonderen; diese zu würdigen, sie in einem speziellem Licht, einer spezieller Perspektive darzustellen. Das Feld ist groß, von der Zahnbürste bis zur Bushaltestelle …

Beginn ist am ersten Wochenende eines jeden Monats, dieses Mal also am 03./04.11. – ich freue mich, wenn du dabei bist.

Ich freue mich auch über die Weitervertreibung dieser Idee und bin gespannt.

Willkommen

Zur Erinnerung und als Beispiel:

die kleine Schönheit war einst auch ein Alltagsgegenstand, mehr von ihr gab es hier zu sehen → https://cafeweltenall.wordpress.com/2018/10/17/kleine-schoenheit/

Advertisements

103 Gedanken zu „Alltag – eine Idee

  1. Liebe Ulli,
    das finde ich eine tolle, inspirierende Idee. Mal schauen, vielleicht lockt auch mich das mal wieder aus meiner Schreibstille hervor. Alltag habe ich ja mehr als genug:) Und im Ernst: Wie oft gehe ich – zumeist hastend – an Dingen oder Erlebnissen vorbei und spüre, dass ich sie nicht genug „würdige“, also wahrnehme und mir in den Blick hole. Gern schließe ich mich also an … mir springen sofort ein paar Ideen in den Kopf:)
    Liebste Morgengrüße
    Frau Rebis

    Gefällt 9 Personen

  2. Liebe Ulli, das halte ich für eine glänzende Idee. 😀 An Zeilenendes Projekt erinnere ich mich noch sehr gut und mit Freude. Gerne bin ich auch hier mit von der Partie. 🙂 Das Thema spricht mich ganz grundsätzlich sehr an. Mir gefällt zudem, dass – zumindest in der deutschen Sprache – „All“ ein Synonym für „Universum“ sein kann. Und so ist ja auch der All-Tag ein Universum an Besonderheiten. Nur haben wir uns so daran gewöhnt, dass wir eine farbige Welt gleichsam „monochrom gucken“. 😉 Ich freue mich auf das Projekt und bin schon sehr gespannt, was dabei ALLes zuTAGe gefördert wird. 🙂
    Mit einem herzlichen Morgengruß 🐻

    Gefällt 5 Personen

  3. Eine tolle Idee! Ist aber nicht für mich. Ich befürchte, dass ich bei meiner Veranlagung, mich zu verzetteln, zu sehr von meinen gesteckten Zielen abgelenkt werde. Ich erkenne meine Schwächen und das ist auch wiederum meine Stärke. Ich wünsche dir noch ein frohes Wochenende, Ulli.

    Gefällt 4 Personen

    • Lieber Peter, das ist doch eine Entscheidung. Ich finde es immer wichtig, dass man gut zu sich selbst hinspürt! Ja, das ist eine Stärke und eine Fährigkeit, die ich nicht immer beherrsche, ich übe weiter!
      Herzliche Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  4. Eine interessante Idee. Vielleicht schaffe ich es sogar mit zumachen 😉 Ich mag es auch, dass ich dabei andere Blogs sozusagen auf dem Tablett serviert bekomme. Ich bin gespannt, was sich da entwickelt.

    Gefällt 3 Personen

  5. Gefällt mir, Deine Idee, liebe Ulli.
    Es kann nur sein, daß ich einfach mal nicht daran denke 🙂 Schließlich bin ich auch schon etwas vergeßlich geworden…
    Liebste Grüße ins Wochenende von Bruni

    Gefällt 2 Personen

  6. ich bin sehr am überlegen, was denn wohl „Alltag“ bei mir für Assoziationen hervorruft. Heute, als ich Wäsche aufhing, dachte ich: vielleicht wäre das so ein Bild. Aber es stimmt nicht,denn ich hänge durchaus selten Wäsche auf. Zähne putzen? Essen? Tisch abräumen? Hund spazieren führen? Blogs lesen? Ich empfinde das alles nicht als etwas „Alltägliches“, nicht mehr oder weniger jedenfalls als alles andere, was sich sonst noch am Tage ergibt. Ich habe kaum Routinen. Natürlich gibt es sich wiederholende Tätigkeiten, und es gibt andere, die sind einmalig. Am ehesten könnte ich mich einordnen bei Randoms „All-Tag ein Universum an Besonderheiten“. Und natürlich werde ich versuchen, etwas zu dieser Runde beizutragen.

    Gefällt 5 Personen

  7. Pingback: Rückblick – Oktober 2018 |

  8. Pingback: Alltag -1- |

  9. Pingback: Alltag 00001 – ErnteTank

  10. Pingback: Spaziergang am letzten Oktobertag – Kopf und Gestalt

  11. Pingback: Alltag #1 | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  12. Pingback: alltag.november 03.11.18 – eulenschwinge

  13. Pingback: Alltag 1* | da sein im Netz

  14. Soeben bin ich ja aus dennicht alltäglichen Ferien wieder aufgetaucht. Noch klingt mir das Thema Alltag etwas fremd. Aber mal sehen, ob mir bis morgen eine Idee dazu zufliegt, denn die Idee gefällt mir und ich habe Lust, mich zu beteiligen.
    Herzliche Grüße
    Agnes

    Gefällt 1 Person

  15. Pingback: Alltag – November 2018 | fruchtigherb

  16. Pingback: November: Was ist der Alltag? – Geschichten und Meer

  17. Pingback: Alltag ist, – klunkerdesalltags

  18. Pingback: Fremder Alltag | Mitzi Irsaj

  19. Pingback: Alltag (1) – Bevor der Tag beginnt – Agnes Podczeck

  20. Pingback: Alltag 1/12. | vro jongliert

  21. Was für eine tolle Idee, das klingt spannend! Tja, nun ist das erste Wochenende des Monats schon vorbei, aber ich könnte ja noch nachträglich einsteigen.. Ich lasse meine Gedanken mal umherwandeln und stöbere derweil ich den tollen Alltagsbeiträgen der anderen, die schon mitmachen!
    Liebe Grüße und danke für diese Anregung,
    Julia

    Gefällt 2 Personen

  22. Pingback: Alltag | November | Irgendwas ist immer

  23. Schöne Idee. Kann ich eventuell im Dezember dazu kommen? Ich habe erst durch Christianes Beitrag davon erfahren, mag das Projekt,weiß aber nicht wie ich es umsetzen soll bzw. wo. Das Blog, auf dem ich es mir noch vorstellen könnte ist für die Öffentlichkeit ja zu und das andere ist ein literarisches. Da hätte ich zwar kein Problem eine „Sach-Kolumne“ einzuführen, immer zum festen Tag halt, wüsste aber spontan nicht wie ich das mit Alltag in Verbindung bringen soll.

    Gefällt 2 Personen

  24. Pingback: Alltag #1 – Alle Tassen im Schrank | gestreift - berührt - geteilt

  25. Pingback: Alltag – voller worte

  26. Pingback: Alltag 1 – The Highway Tales

  27. Hallo Ulli,
    heute mein zweiter Versuch zur Kontaktaufnahme.
    Ich gehe davon aus, dass mein Kommentar von gestern ein wenig dünn ausgefallen ist.
    Auch mir gefällt die Idee im Netz etwas Gemeinsames zu machen gut
    und so habe mich gestern hingesetzt und einen Beitrag aus/zu meinem Alltag erstellt.
    https://fuenfprozentfrau.blogger.de/stories/2704128
    Aber dann:
    Es folgte der Versuch hier einen Kommentar/eine Mitteilung zu erstellen.
    Habe mich so dumm dabei angestellt, dass ich von mir selber genervt war.
    Letztendlich hat es doch noch geklappt, aber wie eingangs erwähnt , so dünn,
    dass man nichts damit anfangen kann.
    Hoffe es heute besser hinbekommen zu haben?
    Oder soll/darf hier nur „wordpress“ ? dann trotzdem viel Spass.
    Gruß Jürgen

    Gefällt 1 Person

    • Nein, hier darf nicht nur wordpress, aber ich habe deinen Blog nicht gefunden, ich schaue gerne später noch bei dir, sage jetzt erst einmal „herzlich Willkommen“ in meinem Café … bis später,
      herzliche Grüße, Ulli

      Gefällt mir

    • Hallo Jürgen, ich bin gerade bei dir gewesen, kann dort aber nicht kommentieren, deswegen noch einmal hier. Ich danke dir für deinen Beitrag, den ich dann im kommenden Monat gerne auch verlinken werde.
      Hab eine gute Zeit, herzlichst, Ulli

      Gefällt mir

  28. Pingback: Alltag #1 – Aller Anfang ist schwer | Amazonasknallerbse

  29. Hallo Ulli, ich bin vor 2 Tagen bei Frau Rebis über Dein Blogprojekt gestolpert und bin von dieser Idee so sehr fasziniert, daß ich mich gestern Abend noch hingesetzt und einen kleinen Beitrag geschrieben habe (ich hoffe, ich habe jetzt endlich auch diese unsäglichen Pingback/ Trackback Einstellungen korrekt konfiguriert). Vielen Dank für die schöne Idee, ich hoffe, ich werde die nächsten Monate regelmäßig mitmachen. Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche!

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Amazonasknallerbse, herzlich Willkommen in meinem Café! Dein pingback hat funktioniert, ich freue mich, dass auch du dabei bist, ich komme gleich einmal zu dir rüber …
      herzliche Grüße, Ulli

      Gefällt mir

  30. Pingback: Alltag – eine Idee – Hand&Gemacht

Schreibe eine Antwort zu freudenwege Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.