Kleine Schönheit

Ein Spiel mit Perspektiven, Abständen und Blenden

Noch ist die kleine Schönheit kaum zu sehen, vielleicht weil man auch gar nicht weiß wonach man Ausschau halten soll, aber schon beim nächsten Bild wird sie sichtbarer.

Und nun wird es klar, das kennst du, oder?!

Die Gallerie öffnet sich, die Bilder werden groß, wenn du sie anklickst

Advertisements

28 Gedanken zu „Kleine Schönheit

    • Ja, bei uns damals auch, wie ich es genossen habe sie anzuschauen und auch zu „bedienen“ – wie ich schon gerade schrieb, ich finde es noch erstaunlich,dass sie deutschlandweit immer das selbe Gesicht haben. Da interessiert mich dann schon die Historie, muss ich mal erforschen …
      herzlichste Abendgrüße an dich, lieber Arno,
      Ulli

      Gefällt 3 Personen

  1. ach, das ist ja ganz wunderbar!
    ich kenne sie nicht, oder vielleicht sind sie mir auch nur noch nie aufgefallen…?
    auf jeden fall bezaubernd – ich dachte tatsächlich auf den ersten blick, du hättest dieses wesen ins bild „montiert“… 🙂
    gefällt mir sehr, wie du hier das auge auf etwas scheinbar ganz unscheinbares lenkst!
    herzlichst,
    diana

    Gefällt 4 Personen

    • Es sind Fensterlädenhalter, viele, die hier kommentiert haben kennen sie auch, nun werden sie dir bestimmt auch hier und da an alten Häusern auffallen, sie sehen eigentlich immer gleich aus, nur ihr Zustand differiert.
      liebe Grüße, Ulli

      Gefällt 3 Personen

    • So empfinde ich es auch, lieber Peter, die Fotografie lehrt spezielle Blicke, mal den Makro-, mal den Weitblick, mal den detaillierten … mit ein Grund warum ich so gerne fotografiere.
      Danke für deins und liebe Grüße an dich
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  2. Ich hab sie sehr gemocht, die kleinen Halter der Fensterläden und irgendwann kamen andere Fenster und Rolläden und mit jeder Veränderung verlor das Haus einen Teil seines Charmes … bis es mir am Ende gar nicht mehr gefiel…
    Es war nicht mehr meins, in dem ich immer auf Entdeckungsreise war. Es wurde Stück für Stück seltsam neu, aber mit Sicherheit keinen Deut schöner

    Ganz herzlich, Bruni

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Bruni, ich denke immer wieder, wenn ich alte Häuser und Bauten betrachte, wieviel Liebe und Phantasie hier in den Details wohnt, wieviel Kunstfertigkeiten auch, heutzutage heißt es, dass es unbezahlbar wäre … tja.
      Herzliche Abendgrüße an dich
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  3. Kunstfertigkeit kostet, Kunsthandwerk kostet, das Übliche wird in Serie gefertigt und ist preiswert…
    Wie gut, daß es manchmal doch jemanden gibt, dem die schönen Details wichtiger sind
    als die Serienware, liebe Ulli, und der den Preis in kauf nehmen kann.
    Liebe Gutenachtgrüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Alltag – eine Idee |

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.