Licht – 16 –

Herbst-Wehen

Vor dem Winter

Ich mach ein Lied aus Stille
Und aus Septemberlicht.
Das Schweigen einer Grille
Geht ein in mein Gedicht.

Der See und die Libelle
Das Vogelbeerenrot.
Die Arbeit einer Quelle.
Der Herbstgeruch von Brot.

Der Bäume Tod und Träne.
Der schwarze Rabenschrei.
Der Orgelflug der Schwäne,
Was es auch immer sei,

Das über uns die Räume
Aufreißt und riesig macht
Und fällt in unsre Träume
In einer finstren Nacht.

Ich mach ein Lied aus Stille.
Ich mach ein Lied aus Licht.
So geh ich in den Winter;
Und so vergeh ich nicht.

Eva Strittmatter

31 Gedanken zu „Licht – 16 –

  1. Ich habe dieses Gedicht schon lange auf meinem alten und neuen Blog, weil es eines meiner liebsten von ihr ist, aber leider nur mit geliehenem Foto, Deine Bilder ist traumhaft schön.
    Danke für’s Finden auch bei Dir, liebe Ulli,Karin

    Gefällt 3 Personen

      • Liebe Ulli, es gibt bei aufbau ein Bändchen mit ihren gesammelten Gedichten, ist nicht billig, lohnt sich aber, denn in den Einzelausgaben findest Du zu wenig. Wenn Du sie vorab in meinem Blog lesen möchtest, gib ihren Namen ein, dann findest Du sehr viele von ihr. Sei herzlich gegrüßt, Karin

        Gefällt 2 Personen

  2. „Und so vergeh ich nicht.“
    Ja. Eigentlich mag ich den Herbst nicht, dieses „Sterben“ der Bäume. Einwenig hilft es mir zu erkunden, wie unsere Vorfahren damit umgegangen sind, wie sie sich auf Herbst und Winter vorbereitet haben. Im Garten habe ich Kohl angebaut und werde in diesem Jahr zum ersten Mal Sauerkraut selber machen. Ich nehme den Sommer quasi mit. Das tut gut.
    Die Farben in deinen Bildern sind sehr schön.
    Liebe Grüße.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Gudrun, genau so halte ich es auch, ich nehme ein Teil vom Frühling, Sommer und frühen Herbst mit in den Winter (s. auch mein Kommentar an Peter), meine Nahrung für den Winter…
      herzliche Grüße, Ulli

      Liken

    • So geht es mir auch, lieber Peter, wobei ich jetzt nicht unbedingt zu denen gehöre, die sich vor dem Winter fürchten, auch er hat seine zauberhaften Seiten, so halte ich es aber schon lange, wie hier beschrieben, dass der Frühling, Sommer und frühe Herbst meine Sammelzeit ist, sowohl was Kräuter anbelangt, die ich trockene und in meine Teedosen packe oder Obst und Gemüse, das ich weiterverarbeite und konserviere, wie auch Bilder, Farben und Eindrücke, all das begreife ich als Winternahrung – und nun noch ein Gedicht aus Stille und Septemberlicht, das Fehlen der Grille etc., was für eine feine innere Sammlung! 🙂
      herzliche Grüße vom heute stürmischen Berg, Ulli

      Gefällt 1 Person

      • Du und meine Frau ähnelt euch sehr in dem folgenden Aspekt. Biene hat auch einen ausgeprägten Sammeltrieb. Sie sammelt oft mehr als wir zwei noch verbrauchen können. Doch sie sagt, das Eingemachte, Eingefrorene ist auch für unsere Kinder. Jetzt will sie mit mir in den Wald gehen und die hier berühmten Pine Pilze sammeln. Hab noch ein schönes Wochenende! Peter

        Gefällt 1 Person

  3. „…
    Und die Höhle aus Stille, in die ich mich schmiege,

    Mitten im Sturm ward mir linde und leicht
    …“
    Die Zeilen fielen mir soeben wieder ein, ich suchte jetzt in meinen vielen Strittmatter-Büchlein, und fand:) Wie wunderbar sie immer wieder spricht.
    So wunderbar wie Deine Bilder, in denen ich Gemeinsames suche – und abwechselnd sehe und nicht sehe. Wohltuende Unaufgelöstheit.
    Liebmorgengrüße zu Dir
    Frau Rebis

    Gefällt 1 Person

    • Welcome in my café Miss Live Adventures and thanks for your comment, collecting during spring-, summer- and autumntime for the wintertime, this is what I am doing since a lot of years.
      All the best
      Ulli

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.