sweet nectar of summertime

Juli 2009

Juli 2018

Leicht und flüchtig, wie der Sommer selbst, flatterten die Weißlinge im Lavendel, stille Momente waren selten.

Ganz anders erschien mir der kleine Fuchs, fast gemächlich, nahezu unerschrocken zog er von Blüte zu Blüte, verweilte und trank den süßen Necktar der Sommerzeit.



Vielleicht bin ich in diesem Jahr so ganz besonders in den Sommer verliebt, weil er sich so reich verschenkt.

Bestimmt aber ist dieser Sommer, wie die vorigen schon, nicht nur leicht, lange Schatten legen sich über manchen Tag als wäre immer Dämmerungszeit, melancholische Momente. Ich kann das Unsägliche nicht in Worte fassen. Aber ich kann mich schämen – fremdschämen.

Aber bestimmt gibt es immer wieder diese federleichten Tage, mit Glühwürmchenglühen am Abend, am gemeinsamen Feuer, mit Purzelbaumgeschichten und Lachsalven, der hereinziehenden Nacht entgegen.

Advertisements

41 Gedanken zu „sweet nectar of summertime

  1. Pingback: Weiß |

    • So sehe ich das auch, ich tendiere abwechselnd zu: ich höre mir jetzt nichts mehr an und dann wieder muss ich mich doch mit dem was in der Welt ist beschäftigen … was für ein Kasperletheater, wenn dahinter nur nicht so viel Beängstigendes und Menschen- und Naturverachtendes stünde…
      liebe Grüße, Ulli

      Gefällt 1 Person

  2. wunderschön sind Deine Sommerbilder, liebe Ulli, eins wie´s andere
    Deinen Satz *lange Schatten legen sich über manchen Tag, als wäre immer Dämmerungszeit*, kann ich gerne bestätigen, auch wenn der Sommer noch so schön und verführerisch ist.
    Auch die Hingabe beim Fotografieren kenne ich gut und meine, dieses Jahr ist sie noch größer als sie immer war.
    Vielleicht liegt es an den jahren, die vergehen? Was meinst Du?

    Herzlichst, Bruni

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Bruni,
      die Hingabe wollte bei mir erst einmal wachsen, vielleicht brauchte es alle diese vergangenen Jahre, um genau hier anzukommen?! Hingabe war eins meiner Themen vor zehn Jahren auf der Visionssuche und vielleicht brauchte es eben auch genau diese 10 Jahre, bis ich sie endlich verinnerlicht habe?! Ja, immer ein Fragezeichen und ein Ausrufezeichen, das eine ist, dass ich mir selten wirklich sicher bei menschlichen Prozessen bin, das andere ist, so war es bei mir…
      viele liebe Grüße an dich zur späten Stunde, Ulli

      Gefällt 2 Personen

  3. Liebe Ulli,
    Es sind schöne, leichte, bunte Bilder die Du zeigst. Wir haben sie nötig, denn auch ich verspüre immer häufiger den Impuls mich zu schämen, denn so viele unsägliche Dinge werden ja angeblich auch in meinem Namen getan bzw. zu tun unterlassen.
    Ich grüße Dich herzlich
    Agnes

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Agnes, aber eben nur „angeblich“. So vieles geschieht in dieser Weltz eben nicht in unserem Sinne, deswegen müssen wir laut sein und bleiben oder eben im Stillen wirken, je nach Temperament und Vermögen.
      herzlichste Grüße zur guten Nacht, Ulli

      Gefällt 1 Person

    • Was für ein schöner Satz, liebe Gerda: die Schatten verdüstern, aber sie wiegen nichts … ja, und doch sind Schatten eben Schatten (nur die draußen kühlen), wenn wir sie verdrängen werden sie umso größer, also dann schaue ich sie mir eben doch an und versuche wieder einmal das Beste aus ihnen zu machen, das Beste heißt sie zu mir zu nehmen und sie zu transformieren und wenn es doch auf persönlicher Ebene gelingt, dann sollte das doch auch in der Welt funktionieren oder geht es hier auch um die verschieden gewichteten Kräfte?
      Späte Herzensgrüße an dich (heute waren die Frauen wieder hier, so wunderbar!), Ulli
      Ich freue mich übrigens sehr, dass du meine Worte und Bilder als zart empfindest, sollte meine mir innewohnende Zartheit endlich ihren Raum gefunden haben?! Das wäre wunderbar.

      Gefällt 1 Person

  4. Schoene Aufnahmen, liebe Ulli. Leider haben wir hier nicht so viele Schmetterlinge wie frueher in Karnes County, obwohl wir kaum andere Vegetation im Garten haben. Aber wir muessen es noch einmal ueberdenken, und etwas fuer Schmetterlinge, insbesondere fuer Monarchs, pflanzen.
    Liebe Gruesse,
    Pit

    Gefällt 1 Person

    • Das stimmt leider, lieber Pit, die Artenvielfalt geht überall zurück, zum einen sind es die Pestizide und Insektizide, aber auch das was in den Gärten wächst oder eben nicht, wir können einbisschen dafür sorgen,dass nicht alles den Bach runtergeht … seufz …
      herzliche Grüße, Ulli

      Gefällt 1 Person

  5. Dieser Sommer ist eigenartig.
    Er ist auch mein erster im Ruhestand, vielleicht daher.
    Mein Fotografieren ist zu einer meiner liebsten Tätigkeiten geworden. Fast täglich nehme ich auf. Ich lernte jüngst, daß selbst Wind nicht verhindert, daß man sehr nahe Aufnahmen von Insekten machen kann.
    Zum politischen mag ich nichts sagen. Nicht viel zumindest. Dieses vermehr nach rechts rücken, das „macht keine Laune“.

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Gerhard, für mich ist dies auch seit vielen Jahren ein Sommer ohne Kochlöffeltanz, den ich überhaupt nicht vermisse, langsam aber sicher schält sich auch ein neuer Weg heraus, gestern schrieb ich zwei Bewerbungen, nun schauen wir mal, ich werde beizeiten berichten.
      Ich fotografiere Zurzeit gar nicht sooo viel, aber wenn, dann mit einer ganz neuen Hingabe. Du hast Recht Wind ist nicht so störend, aber die aufgeregt flatternden Weißlinge einigermaßen scharf zu bekommen war dann doch eine Herausforderung.
      Was nun dieses immer Rechterwerden in der Gesellschaft anbelangt, so macht das nicht nur keine Laune, ich bin sehr alamiert, manchmal denke ich übers Auswandern nach, was ich aber eigentlich nicht will…
      herzlichst, Ulli

      Gefällt 2 Personen

    • Ja, lieber Arno, so ist es auch hier, seit gestern auch wieder etwas kühler, soll heißen, dieser Sommer sorgt sogar für Pausentage 😉
      Und diese Schatten … nee, sie verschwinden nicht…
      beste Grüße an dich, Ulli

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.