Sonntagsbild 24 2018

Aus dem Archiv

summer in the city

draufklick = großes Bild – please click to enlarge

Euch einen beschwingten und schmetterlingsleichten Sonntag, ob in der Stadt oder auf dem Land…

Advertisements

30 Gedanken zu „Sonntagsbild 24 2018

    • Es ist wirklich eine Krux mit diesem Amerika, bzw. den USA, mögen auch dort die „Guten“ auf Dauer wirken können, auch wenn es Zurzeit sehr grau bis schwarz dort ausschaut, aber immerhin hat es doch auch viel Protest hervorgebracht, was ja in den letzten Jahren nicht so sichtbar gewesen ist.
      Ich wünsche dir Schönes,
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

    • Liebe Birgit, wir haben dieses Jahr mehr Regen als im letzten Jahr und ich bin wirklich froh darüber, im Garten wächst alles prächtig, ohne dass ich ständig gießen muss!
      herzliche Grüße, Ulli

      Gefällt 1 Person

  1. Ein feines Sommerbild zeigst du uns, liebe Ulli.
    Schmetterlingsleicht hört sich verdammt gut an und ich überlege, ob ich es mal probieren sollte, wie ein Zitronenfalter durch meinen Lavendel zu flattern 🙂
    Ein wundervoller Sonntag, der sich von seiner schönsten Seite zeigt. Meine Seele lacht

    Tausendschöne Grüße von Bruni an Dich

    Gefällt 2 Personen

  2. Dein Bild gefällt mir sehr gut! Die Stadt steht unter einem guten Licht!
    Es strahlt Freundlichkeit und Leichtigkeit aus! Vielleicht wendet sich alles zum Guten! Die grundsätzliche Ablehnung gegen Tramp, ist meiner Meinung nach der falsche Weg! Genauso auch gegen Russland zu sein! Wenn es so weiter geht, dann gibt es keinerlei Einflussnahme mehr in der Weltpolitik! Die Deutschen sind nicht das Maß aller Dinge!

    Ich glaube sogar, dass unsere Freiheit immer mehr beschnitten wird! Aber damit stehe ich wohl alleine auf weiter Flur!

    So, wünsche Dir einen schönen Sonntagabend liebe Ulli!

    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Babsi,
      zunächst einmal gefällt mir deine Sicht auf meine sommerliche Stadt, ja, dort ist es leicht und licht, so, wie es in der Welt gerade eben nicht immer und überall ausschaut, aber ich wehre mich auch dagegen alles schwarz zu sehen. Trump hat zumindest geschafft, dass auch die gegenteiligen Meinungen in den USA wieder lauter geworden sind, was in den letzten Jahren wirklich gefehlt hat. Die sogenannte Russenfeindlichkeit ist noch einmal ein ganz anderes Feld, das hat Geschichte. Es ist nicht einfach, trotz all der neuen Medien, sich ein wirklich klares Bild von dem was wer will und propagiert zu machen, da hilft nur, dass man selbst klare Vorstellungen und Träume hat und diese auch verfolgt und vertritt. Wenn „wir“ wirklich etwas in der Welt verändern wollen, dann geht es nur in dem gegenseitigem Respekt, auch vor dem Anderssein der Anderen.
      Mal so in Kürze, das sind weite Felder, die du hier ansprichst und ich staune, dass dies mein Bild bei dir ausgelöst hat.
      Ich glöaube allerdings nicht, dass du allein in weiter Flur stehst, solange Humanität, Solidarität darunter liegen, um nur zwei Begriffe mit großer Reichweite zu benennen.
      Herzliche Grüße am späten Sonntagabend und mein Dank an dich, Ulli

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.