Boote und Schiffe – Ende

Prolog

 

„Doch ein Verlangen überkommt ihn, über das Wasser hin zu fahren.
Zur Frucht wird die Blüte, die Schönheit der Beeren erscheint,
je schöner die Flur je leichter die Reise,
all das ruft nach dem Menschen kühnen Gemüts,
dem Reisen fliegt sein Herz zu, schon zieht er in Gedanken
auf Meeresfluten in die weite, weite Ferne.“

The Seafarer nach Ezra Pound


Mit diesem Beitrag geht die Blogparade der „Boote und Schiffe“ zuende. Wir haben unglaublich viele Schiffsbilder betrachtet und neue Schiffsbezeichnungen kennengelernt, wir haben Zeilen über Schiffe, Boote und Kähne gelesen, manche fuhren über Flüsse, andere übers Meer, wieder andere schwebten durch den Himmel und die Zeiten. Wir lasen über Fischer, wartende Frauen und den Ozean. Das alles ist so viel geworden, dass ich zwar meine Anfangs angedachte Diashow als Finale umgesetzt, mich aber in der Regel nur für ein, zwei Bilder, pro Person und ihrem verlinkten Beitrag entschieden habe.

Die Bilder erscheinen (weitestgehend) chronologisch nach Beiträgen und Verlinkungen.

Copyright von Bildern und Texten: Petra Pawlofsky, Gerda Kazakou, Mannedante, Pit, Kopf und Gestalt, Jürgen Küster, Sabine Waldmannbrunn, Myriade, Kormoranflug, Bruni Wortbehagen, Findesatz, mmandarin, tontoeppe, Random Randomsen, Frau Knobloch, Wolf, Lu Finbar, Verssprünge, Susanne Haun, Emily Carter Mitchell, sowie von mir. (Links zu diesen Blogs und ihren Beiträgen findest du in den Beiträgen der Blogparade von 001 – 010)

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, danke für alle Kommentare und Sternchen, durch und mit euch ist die Blogparade der Boote und Schiffe vielfältig, tief und bunt geworden, sie hat mir und vielen anderen große Freude gemacht und nicht nur einmal saß ich hier bewegt und berührt, auch dafür danke ich euch.



Finales

Drei Bilder, die mir Marie per Mail zugesendet hat. Sie fand sie im ostasiatischen Museum, wo auch das Urheberrecht verortet ist. Herzlichen Dank dafür, liebe Marie!


Eine Zusammenarbeit von Gerda Kazakou und mir

Manchmal falte ich kleine Boote – Glücksboote – und die verschenke ich dann. Dieses Mal war es für Gerda bestimmt, die mich für drei Tage spontan besucht hat.

Wir saßen im Bistro des Tinguely Museum in Basel unter einem roten Sonnenschirm mit Blick auf den Rhein und dann kam eins zum anderem…

Auch auf dem kleinsten Kaffeelöffel ist Platz für ein Boot

Kaffeelöffel und Faltboot, Installation Gerda Kazakou, Foto und -montage Ulli Gau

 

Kaffeelöffel und Faltboot, Installation Gerda Kazakou, Foto Ulli Gau


Die finale Diashow mit Musik von Claude Debussy „La Mer“

Der Kreis hat sich geschlossen, Boote und Schiffe kommen und gehen…

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.



Die freie Enzyklopädie der Schiffsbezeichnungen

129 verschiedene Schiffbezeichnungen (bis jetzt und falls ich mich nicht verzählt habe…) haben wir zusammengetragen.

Von A – Z – die, die ihr schon kennt und die, die dazu gekommen sind, auch hierfür meinen herzlichen Dank an euch.

Äppelkahn, Arche, Ahnenboot, Argo (das schnelle Schiff der Argonauten), Ausflugsdampfer,

Baggerschiff, Barkasse, Barke, Bächleboot, Beiboot, Borkenschiffchen, Brigatine, Brigg, Büse, Buddelschiff, Butterschiff, Cafeschiff, Containerschiff,

Dampfschiff, Drachenschiff, Dreimaster, Dschunke,

Einbaum, Einhandsegler, Eisbrecher, Expeditionsschiff,

Fahrgastschiff, Fähre, Faltboot, Feuerschiff, Feuerwehrschiff, Fischerboot, Fischtrawler, Fliegender Holländer, Floß, Fluchtschiff, Flugzeugträger, Flußkreuzfahrtschiff, Forschungschiff, Frachtschiff, Fregatte,

Gaffelschoner, Galeere, Glücksboot, Gondel, Großsegler, Gummiboot,

Hausboot, Holzboot,

Jolle,

Kahn, Kajak, Kanonenboot, Kanu, Karavelle, Katamaran, Kirchenschiff, Klappschute, Klipper, Knorr,  Kogge, Korvette, Kriegsschiff,  Kutter, Kümos = Küstenmotorschiffe,

Langschiff, Lastkahn, Leihboot, Linienschiff, Lotsenboot, Lotsenversetzboot, Luxusliner,

Marineschiff, Mondboot, Motorboot, Motoryacht, Museumsschiff,

Nachen, Nachtschiff, Nao, Narrenschiff, Narrowboat, Nussschale,

Öltanker, Optimist,

Paddelboot, Papierschiffchen, Piratenschiff, Piroge, Polizeiboot, Postschiff, Prahm,

Raddampfer, Ruderboot, Rettungsboot,

Schaluppe, Schaufelraddampfer, Schlauchboot, Schlepper, schnittiges Boot, Schiffswrack, Schilfboot, Schnellboot, Schoner, Schubboot, Seenotrettungskreuzer, Segelyacht, Segelschiff, Spendenschiffchen, Stakkähne, Stocherkahn, Sportboot, Starboot,

Tauchschiff, Traumschiff, Treidelkahn, Tretboot, Trimaran,

U-Boot,

Viermaster, Vollschiff,

Weberschiffchen, Wikingerschiff, Windjammer, Wolkenschiff, Wunschboot, Wüstenschiff,

Yacht,

Zerstörer



Links

Ruth Freter hat mir ein sehr besonderes Bild gewidmet, schaut doch bitte einmal hier → https://ruthfreter.wordpress.com/2018/04/27/besonders-fuer-ulli/

Petras finaler Beitrag erzählt von Schiffen und Musik → https://pawlo.wordpress.com/2018/04/27/schiffe-und-musik/

Karin zeigt das wunderbare Bild von Munch: Das Postschiff, dazu erklingen Schubertlieder → https://11sternschnuppe11.wordpress.com/2018/04/28/boote-und-schiffe-ein-postboot-und-zwei-schubertiaden/

Random hatte nun aufgrund dieser Blogparade die Idee einer eigenen Reihe, nämlich die der Wassermusik, schaut doch noch einmal hier → https://randomrandomsen.wordpress.com/2018/04/28/wassermusik-i-•-boote-schiffe/

Link zu einem Weberschiffchen → https://www.bfhg.de/sammlung-prisard/varia/weberschiffchen/

von mirhttps://cafeweltenall.wordpress.com/2018/01/27/nachtrag-landschaft/

https://cafeweltenall.wordpress.com/2018/03/05/eine-weitere-legearbeit-another-work-with-snippets/

https://cafeweltenall.wordpress.com/2018/02/19/schiffe-kommen-und-gehen/



Epilog

Euch allen allzeit gute Fahrt, mit immer dem richtigen Wind in den Segeln und einen beschwingten Tanz in den Mai – Ahoi

Advertisements

64 Gedanken zu „Boote und Schiffe – Ende

  1. Pingback: Verlassene Orte 010 |

  2. Ausgerechnet dieses furiose Finale einer großartigen Parade hatte ich versäumt. Herzlichen Dank für so viel Arbeit und Begeisterung ! Wunderbar die Diashow, weil sie so Unterschiedliches zu einem spannungsreichen Ganzen macht. Auch die freie Enzyklopädie ist eine echte Bereicherung. Optimist ist wirklich eine Schiffsbezeichnung ?

    Gefällt 2 Personen

  3. Die Aktion flog unter meinem Radar. Sollte wohl besser aufpassen. Beeindruckend schön und beindruckend die Vielfalt der Ideen, der Bilder und Objekte. Die Diashow macht deutlich, dass es die Parade ist, die das einzelne Objekt in der Betrachtung erst hervorhebt.

    Liebe Grüße

    Achim

    Gefällt 2 Personen

    • Lieber Achim, schön, dass es dir auch so mit der Diashow geht, das ging mir nämlich nach der Zusammenstellung auch durch den Kopf, ich sehe Ergänzendes und auch die Brüche darin, beides macht es für mich spannend.
      Herzliche Grüße, Ulli

      Gefällt mir

  4. Auch dein letzter Beitrag ist wieder schillernd bunt.
    Am liebsten mag ich Eure „Glücksschiffe“ und was Ihr daraus gemacht habt!
    Bei der „Schiffparade“ sieht man die einzelnen Maler oder Fotografen, wenn man leicht drüber streift. Magst du da nicht noch noch wegen des Urhebrrechts darauf hinweisen?
    Schon mehrmals haben wir uns inzwischen verabschiedet. 🙂 Lass dich in den Arm nehmen und dir noch einmal herzlich für alles danken! Erhol dich gut! Liebe Grüße, Petra

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Petra, ich hatte auch überlegt jedes einzelne Bild noch mit dem Urheberrecht zu versehen, aber dann war mir das zu viel Arbeit, deswegen habe ich mich dazu entschieden die Urheber *innen zu nennen und auf die einzelnen Beiträge und die dortigen Lnks zu verweisen, ich hoffe, dass dies reicht?!
      Stimmt, wir haben uns schon mehrmals voneinander verabschiedet, andererseits geht es ja in Bloghausen weiter, gerade erst bin ich wieder bei dir gewesen und wer weiß was uns noch so einfallen wird. Ich freue mich auf alle Fälle immer wieder, dass wir uns in der Weite von Bloghausen begegnet sind.
      Deine Umarmung nehme ich gerne und drücke dich von Herzen zurück,
      nochmals danke für deine rege Beteiligung, liebe Grüße, Ulli

      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Ulli, wunderwundervoll, Dein ABSCHLUSSTEXT mit all den vielen tollen Links und Deine Zusammenfassung mit der grandiosen Diashow.
    Bei den Bildern ist eines immer schöner als das andere. Ich hätte beim besten Willen kein Allerschönstes ausdeuten können. War ja auch nicht notwendig *g*
    Dann habt Ihr dem Jeannot also auch einen Besuch abgestattet *lächel*. Toll ist es, wenn man bei Sonnenschein draußen einen Platz ergattert, aber auch drinnen sitzt man schön und fühlt sich wohl.
    Das Papierschiffchen ist traumschön und das Licht des roten Sonnenschirms gibt die nötige Magie dazu

    Ganz herzlich, Bruni am Abend

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Bruni, ich kann auch nicht sagen was das schönste Schiff ist, es gibt so viele wunderbare Bilder und Fotografien, da will man nicht wählen (müssen). Mir gefällt die Diashow deswegen so gut, weil es darin Übergänge und Brüche gibt. Beides erzeugt (für mich) eine Spannung, sodass ich sie mir schon mehrmals angeschaut habe, ohne dass mir langweilig geworden wäre. Schade finde ich nur, dass man an der Geschwindigkeit nichts ändern kann, sie läuft mir ein bisschen zu schnell!
      Dass wir ins Tinguely-Museum gefahren sind war eine Art Notstopfen, da wir vorher zur Fondation sind, um die Ausstellung Giacometti/Bacon anzuschauen, die hat aber erst am Sonntag geöffnet, am Freitag war nur die Presse geladen, Baselitz ist nicht so mein Fall und Gerdas auch nicht, sodass wir dann weitergezogen sind. Um ehrlich zu sein, sah ich dort nur sehr Weniges, was mir gefiel, die Objekte von Tinguely sind mir weitestgehend bekannt und die Sonderausstellung war okay, aber hat mich nicht so berührt, so geht es mir allerdings immer mal wieder mit der janz modernen Kunst 😉
      Die Schiffchenaktion hat großen Spaß gemacht, zumal dann noch eine Frau vom Nachbartisch mitgewirkt hat, sie schenkte mir spontan goldenes Staniolpapier und dann machte ich ihr auch noch ein Glücksschiffchen und es ergab sich ein kurzer, netter Austausch – am Ende stand Freude!
      Liebe Grüße an dich, Ulli

      Gefällt 2 Personen

      • ja, wenn man SEINE Objekte kennt, ist es nicht mehr so spannend.
        Die letzte Sonderausstellung, die ich dort gesehen habe, war auch nicht mein Ding. Da ging mir so einiges gegen den Strich. Aber mich fasziniert das gesamte Tinguely-Projekt, dass man IHM ein solches Denkmal gesetzt hat, brachte mir *ungewöhnliche* Kunst das erste Mal sehr nahe und da faßte ich auch den Mut zu eigenen Collagen, die ich heute zwar kaum mal zeige, die mir aber sehr ans Herz gewachsen sind. Ich denke bei Tinguely vor allem daran, daß er alles machte, was ihm durch den Kopf ging, einfach aus Schöpfungsfreude heraus und da denke ich an seine Briefe an Maja, in denen auch kleine kitschige Glanzbildchen kleben 🙂 Da wußte ich, ich muß mich über Übliches hinwegsetzen und tun, was ich mag …

        Auf jeden Fall eine supertolle und mit Sicherheit mit jeder Menge Arbeit verbundene Blogparade, liebe Ulli

        Gefällt 1 Person

        • Dabei fällt mir ein, dass ich bei meinem ersten Besuch im Tinguely Museum Briefe von Niki an ihn sah, die waren auch
          illustriert und eigensinnig gestaltet, was ich ja auch gerne mache (mittlerweile viel zu selten!).
          Deine Collagen würde ich ja gerne einmal sehen.
          Schön, dass er dich dazu ermutigen konnte…
          liebe Grüße, Ulli

          Gefällt 1 Person

          • von Niki an ihn? Daran erinnere ich mich im Moment gar nicht.
            In Rümmingen bei Lörrach hängen bei einer Freundin drei meiner Collagen und bei mir sind viele *g*
            Aber ich weiß, daß sie echten künstlerischen Ansprüchen nicht genügen …, deshalb meine Zurückhaltung
            Du kannst ja mal wieder in die Richtung HD / MA kommen, liebe Ulli. Mich würde es freuen und da hängen und stehen sehr viele herum 🙂

            Gefällt 1 Person

            • ja genau, von Niki an ihn … aber das ist eben auch im Tinguely so, dass es immer wieder anderes gibt …
              Ach Bruni, was heißt denn echter künstlerischer Anspruch? Warum nicht mit Beuys gehen und sein, dass jede und jeder ein Künstler/eine Künstlerin ist. All diese Bewertungen halten viele Menschen unnötig klein! Natürlich gibt es großartige Künstler *innen, aber es gibt mindestens genau so viele, die großartig sind, aber den Markt nicht für sich erobern können, warum auch immer noch. Und du willst ja nicht davon leben, aber deine Seele drückt sich in jedem Werk aus, da bin ich mir sicher und darum geht es doch, oderrr?!
              Eine weitere Stolperfalle sind die Vergleiche und die Wertungen, es ist schwer sich davon zu befreien, ich arbeite auch noch immer daran und doch geht aus meiner Sicht kein Weg daran vorbei.
              Danke für deine Einladung, mal schauen wann es endlich soweit ist!!
              herzlichst, Ulli

              Gefällt 1 Person

              • Wird schon *lächel*
                Ich stolpere gerne, von Falle zu Falle und beim Schreiben, bzw. beim lyrischen Schreiben, geht es mir ähnlich, ich vergleiche mich, und jede Menge Schimpfe habe ich mir deswegen auch schon eingeholt *g*

                Liebe Grüßle zum 1. Mai von mir

                Gefällt 1 Person

    • Lieber Jürgen, mir scheint, dass dieses Thema unerschöpflich ist und doch musste ich jetzt einmal einen Punkt setzen.
      Hab vielen Danken für dein „Mitschwimmen“, herzliche Grüße vom Berg ans Meer, Ulli

      Gefällt 2 Personen

  6. Nun ist die Blog Serie über Boote und Schiffe zu Ende und ich bin ein wenig traurig, dass ich keinen Beitrag für deinen Blog geleitet habe. Aber vielleicht wählst du bald ein neues Thema, an dem ich mich beteiligen kann. Auch bin ich mir noch nicht klar, wie die Bilder mit Links bei dir eintreffen. Viele liebe Grüße aus Kanada, Ulii!

    Gefällt 3 Personen

    • Lieber Peter, wenn ich mal wieder eine Blogparade starten sollte (vorerst habe ich keine geplant, das diese, neben aller Freude, eben auch immer sehr arbeitsintensiv sind, verrate ich dir die Geschichte mit den Links 😉
      Und nun bloß nicht traurig sein, der Mai steht vor der Türe…
      herzliche Grüße, Ulli

      Gefällt 3 Personen

  7. Danke, liebe Ulli, fuer all‘ die Muehe, die Du Dir mit dieser Blogparade gegeben hast, und fuer die Freude, die Du mir mit Worten und Bildern bereitet hast. Danke auch fuer die Links zu meinen diversen Blogartikeln/-bildern zum Thema Boote.
    Dir und Allen, die hier in irgendeiner Form aktiv geworden sind, wuensche ich dann Mast- und Schotbruch und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel des Lebensschiffes,
    Pit

    Gefällt 3 Personen

      • Gern geschehen, liebe Ulli, was meine Beitraege hier angeht. Fuer mein eigenses Blog bin ich noch nicht zu Ende mit den Schiffen aus Galveston. Ich habe noch ein paar Videos, die ich ins Blog bringen moechte, und einige Bilder von den Rundgaengen an Bord der Schiffe.
        Zuerst aber mal kommt wohl ein Beitrag vom Konzert unserer High School Jazz Band [die Damen und Herren sind ganz fantastisch] gestern Abend hier auf dem Marktplatz.
        Liebe Gruesse,
        Pit

        Gefällt 2 Personen

  8. Herzensdank für diese extrafeine Blogparade und das großartige Finale. Ganz beeindruckend finde ich die Diashow. Eine unglaubliche Vielfalt und Fülle – und doch keine Über-Fülle (es wird überhaupt nicht zu viel). In diesem optischen Schlusschor haben die Bilder nochmals eine andere Qualität, als sie es in den Einzelbeiträgen hatten. 🙂

    Eine Schiffsbezeichnung möchte ich hier gerne noch anfügen. Und zwar ist es ja so, dass speziell bei Handwebstühlen der Schützen auch „Weberschiffchen“ genannt wird. Das hat primär mit seiner Form zu tun. Darüber hinaus hat das Weberschiffchen für mich aber auch eine symbolische Bedeutung. Eine Schiffsreise kann die Verwirklichung eines Traums sein – ganz konkret oder in irgend einem metaphorischen Verstand. Es beginnt vielleicht als Spinnerei. Und es kann ein Hirngespinst bleiben. Vielleicht spinnt jemand den Faden aber auch weiter – und es wird ein Gewebe daraus. Dergleichen kommt im Leben immer wieder vor. Und das ist ja auch genau das, was hier mit dieser Parade geschehen ist. Du hast den Faden aufgenommen, und letztlich ist ein beeindruckendes und schönes Gewebe entstanden. 🙂

    Gefällt 3 Personen

  9. Ich habe es verfolgt, liebe Ulli und es war eine so interessante Reihe, mit viel Liebe und Geduld erstellt.
    Danke für den so schönen Abschlussbericht. Die Fotos Faltboot-Kaffeelöffel sind erstklassig und ein wunderbares Motiv für eine Spruchkarte.

    Liebe Grüße zum Aprilabschied,
    Anna-Lena

    Gefällt 3 Personen

  10. Guten Morgen, liebe Ulli. Mein angekündigter Bootsbeitrag fehlt noch, da grätschte mir ein Familienfest mit umfangreichen Vorbereitungen und die Gemütlichkeit unserer Tretbootverleiher dazwischen. Die Bilder habe ich jetzt, nun fehlt noch ein Textchen dazu. Ich hatsche also der Parade hinterher, wie üblich braucht die langsame Fee mehr Zeit als die anderen. (Allerdings war ich früher beim umziehen in der Sport umkleide auch immer die Letzte….und beim Essen bin ich sogar noch viel langsamer…🙊🙈)
    Ich las noch nicht alle Beiträge, doch was ich da in Deinem und auch in anderen Blogs las und sah oder lauschte, gefiel mir sehr. Tretboote würden prima als Ergänzung in die Parade passen aber weil Tretboote sehr langsam fahren, egal wie verrückt man auch darin herumstrampelt, nehmen sie für mich unter den Booten eine besondere Stellung ein. Als Kind mochte ich sie nicht und auch heute setze ich mich lieber auf einen drahtigen Pedal-Esel als in ein Tretboot…ratet mal, warum…:-)
    Ich sende Dank für die Beiträge, das schöne Projekt und liebe Grüße. Einen schönen ersten Mai. Heut Nacht Walpurgisvollmond…wow, magic…ein Birkengrün für Euch von der Fee🧚‍♀️🌀🌈

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.