Boote und Schiffe 005

Wüstenschiff

Plötzlich war es da, das Wort Wüstenschiff und weil damit eigentlich das Kamel gemeint ist, hier noch das Treffen von zwei Wüstenschiffen:

Als ich an diesem Bild arbeitete, dachte ich auch an den Film Fizzcarraldo von Werner Herzog, mit Klaus Kinski in der Hauptrolle.

(aus dem Netz gefischt: Image3-2000-2000-1125-1125-crop-fill)

So absurd, wie ein Schiff in einer Sandwüste anmutet, so absurd war es ein Schiff durch den Urwald über einen Berg zu transportieren und doch gelang es. Wer den Film noch nicht gesehen hat, der kann ihn hier anschauen:

Links

Bei Mannedante gibt es ein Geisterschiff  zu sehen → https://mannenawo.wordpress.com/2018/04/03/montiert-geisterschiff/

ferner Dias von 1939 und…

https://mannenawo.wordpress.com/2018/04/05/zu-booten-und-schiffen-von-ulli-das-waren-ihre-besseren-tage-make-love-not-war/

bei Ilka (einem neuen Gast in meinem Café) kann man über die Titanic staunen → https://wasmachstdueigentlichso.wordpress.com/2017/09/15/sie-wird-untergehen/

Petra macht KlarSchiffhttps://pawlo.wordpress.com/2018/04/03/klar-schiff-1/

auch hat sie das Thema der Schiffe auf Grabsteine aufgenommen, sowie ein Ahnenschiff gemalt, ich bin absolut begeistert: https://pawlo.wordpress.com/2018/04/05/klar-schiff-2/

bei Gerhard von Kopf und Gestalt gibt es Schiffe aller Art zu sehen → https://kopfundgestalt.com/2018/04/03/schiffe-aller-art-2/

Bruni Wortbehagen schrieb poetische Zeilen zum Meer, natürlich kommen darin auch Schiffe vor → http://wortbehagen.de/index.php/gedichte/2016/april/was_ist_das_meer

Rote Welt nimmt uns mit auf eine Reise nach Kalabrien → https://rotewelt.wordpress.com/2018/04/02/der-hafen-briatico/

Gerda Kazakou zeigt ein Bootsgrab für Elisabeth → https://gerdakazakou.com/2018/04/05/ein-bootsgrab-fuer-elisabeth/



Anmerkung

Den Dampfer fand ich in der Bildersuche, gemalt von dem Marinemaler Holger Hartleb, die Wüste stand im www zur freien Verfügung, ebenso das Kamel – zwar benutze ich für meine Fotomontagen am liebsten eigene Motive, aber manchmal gehen mir diese leider aus. Ich bin noch nie in einer Wüste gewesen, habe noch nie einen solchen Dampfer mit zwei „Höckern“ fotografiert, ritt noch nie auf einem Kamel…

32 Gedanken zu „Boote und Schiffe 005

    • Wie ja hinter so Vielem, lieber Arno, manchmal erfassen wir oder ich oder du diese Geschichte, ein anderes Mal ist es die eigene Geschichte, die Projektion, die mehr über das Selbst erzählt als über das was war oder ist…
      ich grüße dich von Herzen, Ulli

      Gefällt 1 Person

  1. Die Begegnung der zwei Wüstenschiffe – köstlich! Und wieder sehr anregend deine Verlinkungen. Das meiste – aber nicht alles – kannte ich zwar, aber es ist schön, es hier versammelt zu finden.

    Gefällt 3 Personen

    • Es ist genau diese Bündelung, liebe Gerda, die ich am Ende der Parade gerne noch einmal als Diashow darstellen möchte und ich freue mich sehr über all die vielen Aspekte.
      Herzliche Abendgrüße, Ulli

      Gefällt 1 Person

  2. Dein Beitrag ist wieder sehr schön anzusehen und sehr anregend! Die Wüste und das Meer haben schon einiges gemeinsam und wenn es nur in der Geschichte wiederzufinden ist, wie es Gerda in ihrem Beitrag so poetisch ausdrückt! An mir flog diese Idee mit Wüste und Schiff auch —vorbei! 🙂 Der Meeressand, die Dünen und die Wellen erinnern ja stark daran! Deine beiden Bilder sind Klasse! Auch der sandige Farbton macht sich gut! Das Treffen von Meerschiff und Wüstenschiff ist nicht nur ein Hingucker ! Es hat auch etwas Humor-Fantasievolles. Blau eingefärbt gäb’s noch einmal eine ganz neue Situation 🙂 Hab auch lieben Dank für’s nette Verlinken! Na, das Projekt läuft doch super und wird von dir prima organissiert! Danke!

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Petra, ich danke dir für die Anregung der Blaueinfärbung, das werde ich die Tage einmal ausprobieren, gerade eben habe ich Besuch und genieße gerade, dass sie miteinander plaudern und ich in meinem Eckchen eure Kommentare lese und beantworte, die mich freuen! Auch darüber noch besonders, dass der Humor angekommen ist!

      Ist es nicht faszinierend wieviele Facetten von Booten und Schiffen jetzt schon aufgetaucht sind? Ich bin dankbar und voller Freude, dass es so ist! Herzliche Abendgrüße, Ulli

      Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Huascaran (aus dem 5. Kapitel der „Schwanenwege“, unveröffentlicht) | GERDA KAZAKOU

  4. Was für eine zauberhafte SchmunzelCollage, liebe Ulli.
    Wüstenschiffe, ein vierbeiniges, voll in seinem heimischen Element und eines, das sich wohl sehr verirrt hat und nun nach seinem sucht. Ich weiß nicht ja nicht, wieviele Milliarden von Jahren es zu spät kommt, um es hier im warmen Wüstensand zu finden, aber die Vorstellung ist zum Schmunzeln schön, daß es hier plötzlich auftaucht.

    Deine Verlinkungen sind klasse. Was habe ich doch für tolle und auch feinste zarte Boote gesehen und uralte Segler, die längst ihre letzte Fahrt angetreten haben …

    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Bruni, ich schrieb es schon einmal woanders, dass ich mich sehr freue, dass der Humor in diesem Fall angekommen ist … irgendwo habe ich quergelesen, dass es tatsächlich mal jemanden gegeben hat, der ein Schiff durch die Wüste führen wollte, dieses Projekt ist aber dann gescheitert, was ja nun auch nicht verwunderlich ist 🙂
      herzliche Grüße vom SonnenscheinRegenAprilWetterBerg, Ulli

      Gefällt 2 Personen

  5. Herrliche Bilder. Die zwei “Schiffe” geben aber auch zu denken… mit dem richtigen Element vereint, sind sie perfekt, aber auf anderen Elementen laufen sie auf Grund…
    Kann man doch auch metaphorisch sehen 🌸
    Liebe Grüße. Priska

    Gefällt 3 Personen

  6. Liebe Ulli,
    wenn ich diese wundervolle Collage betrachte, sehe ich eines im Besonderen, nämlich die Eroberung der modernen Zivilisation über die Ursprünglichkeit und Einfachheit!

    Den Spielfilm Fizcarraldo kenne ich!

    Dein Bild erinnert mich such an den Film Der Flug des Phönix mit James Stewart. Da ging es aber um einen Flugzeugabsturz in der Wüste. Aber auch hier wurde klar, was der Mensch, gerade in der Not, leisten kann!

    Ganz liebe Grüße Babsi

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Babsi, den Film kenne ich nicht, kommt mal auf die Liste – und was du zur Zivilisation sagst, ja, das können wir nicht mehr rückgängig machen, will ich aber auch nicht unbedingt und in allen Bereichen, aber ich finde wir Menschen könnten lernen die Einfachheit und Ursprünglichkeit (die aber eben auch nicht immer bequem ist und schon gar nicht romantisch) mit den „sinnvollen“ Errungenschaften des Technologischen verbinden, ganz nach dem Motto: weniger ist mehr und Minimalismus ist entlastend 🙂
      herzlichst, Ulli

      Liken

  7. Pingback: Boote und Schiffe 007 |

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.