Schiffe kommen und gehen

draufklick = großes Bild – please click to enlarge

Schiffe kommen und gehen

hinein, hinaus

der Hafen

ein Moll –

© Ulli Gau 02 2018

Advertisements

39 Gedanken zu „Schiffe kommen und gehen

  1. Pingback: Boote und Schiffe – Ende |

  2. Wieviele Farben es gibt – all dieses Weiß-in-Weiß, und diese wärmenden Holztöne, die mir das Bild aus der Ferne sendet. Aus der Nähe kann ich es hier am kleinen Smartphonebildschirm ja kaum betrachten, so fitzeligkleine Figuren mit ihren Details. Aber vielleicht braucht es das oft gar nicht, reicht eine Grundfarbe?
    Warum nun der Hafen ein Moll ist, das trage ich mich selbst fragend, nun weiter mit.
    Hab Dank für all Dein Färben und Farbenverschenken,
    Herzensgrüße
    Frau Rebis

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Frau Rebis, irgendwann kannst du es größer sehen mit all seinen fitzekleinen Figuren 😉
      du fragst nach nur einer Grundfarbe, das gibt es ja durchaus, wie in der monochromen Malerei oder bei meinen Experimenten weiß auf weiß, manchmal reicht das, manchmal will anderes, nicht wahr?!
      Und ob nun wirklich für alle Menschen Häfen ein Moll sind? Bei mir ist es so, bei den Schiffshäfen, wie bei den Bahnhöfen. Hier hängt immer Abschied in der Luft. Ankunft auch, aber in der Regel überwiegt für mich der Abschied, darum wohl das Moll und wegen dem tiefen A, das die großen Pötte tuten, wenn sie den Hafen verlassen.
      liebe Grüße, Ulli

      Gefällt 1 Person

      • Nur eine Grundfarbe? Nein, ich glaube, das hatte ich gar nicht im Sinn. Oder doch, nur metaphorisch: Die Grundfarbe meiner derzeitigen Tage ist jedenfalls nicht monochrom.
        Aber ich bin eben keine (Bild)Künstlerin und „sehe“ Farben daher anders.
        Häfen sind beides, für mich. Der schwelende Abschied – und ja, dazu passt dieses getutete Aaaa. Aber auch das sichere Einlaufen, nach durchstürmten Segeltagen war er Zuflucht …
        Gerade denke ich mich – segel-erinnernd – in griechische Meere zurück … und schicke Dir Herzensgrüße dorthin
        Frau Rebis

        Gefällt 1 Person

    • So empfinde ich es auch.
      Gerade schrieb ich Kormoran, dass der Hintergrund eine einstmals bemalte Holzfläche ist, von der die Farbe abblättert und die ich ausschnittweise fotografiert habe, mit der Idee sie als Hintergünde für meine Montagen zu benutzen…
      liebe Grüße, Ulli

      Gefällt 1 Person

    • Die Malerei ist eine Holzfläche, die irgendwann einmal bemalt gewesen ist, die mittlerweile schwer verwittert ist und an der die Farbe abblättert, die ich vor ein paar Tagen immer wieder in anderen Facetten abfotografiert habe, um sie als Hintergründe für meine Montagen zu verwenden, verblüffend, oderrr 😉
      herzliche Grüße, Ulli

      Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen, liebe Ulli! Das Rind und die aus dem Wasser steigenden Gestalten und erst recht die blutrot und schwarz verfärbte Küste machen mir schwere Gedanken. Das Hellblau des Himmels, der feine Sichelmond und das Vögelchen aber machen mir Mut, dass nicht alles verloren ist. Möge es einen Partner und einen Platz zum Nisten finden. Das ist es, was ich sehe. Es ist ein schönes Bild, das, wie Christa oben schreibt, „zwiespältige Gefühle“ auch bei mir „leise klirrend vibrieren lässt“ . .
    Dir einen guten Aufbruch in die Woche!

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.