Immer wieder schön

 

Bei diesem Festival bin ich damals dabei gewesen, unvergesslich, ganz besonders eben Oregon und dieser phantastische Oboist!

Molde ist eine Stadt in Norwegen, am Moldefjord gelegen, gegenüber leuchten 82 schneebedeckte Gipfel, ein Traum für ein Jazzfestival mit einem Zeltplatz, der auf dieses Panorama blicken ließ!

Advertisements

19 Gedanken zu „Immer wieder schön

  1. Ganz wunderbar, DANKE! Und du hast recht: zeitlos schön und berührend! Ich war ganz baff, als ich gesehen hab, dass das 1975 war (das Publikum erinnerte in der Tat an meine Jugend 😉) – könnte von letzter Woche sein, was die Musik betrifft! Toll, dass du das live erleben konntest, und in solch fantastischer Kulisse!

    Gefällt 5 Personen

    • Unglaublich oder?! Dass es schon sooo lange her ist und was glaubst du wie ich gestaunt habe, dass auch wir im Bild waren, das war ein Sekundenzeitfenster in mein altes Leben!
      herzliche Grüße, Ulli

      Gefällt 1 Person

  2. Jazz transportiert für mich eine ähnliche Zeitlosigkeit wie Klassik. Weswegen ich ihn besonders gerne im Herbst und Winter höre. Wenn es draußen frostig knackt, kommen ab und zu die Erinnerungen an Norwegen auf, sie sind so alt und groß wie ein mächtiger Zauberer in Spitzbergen. Oboe klingt warm nach Holz. Zu den schnellen Tempiwechseln an Klavier und Percussion-Instrumenten ein sanfter heller Gegenklang – das macht es reizvoll und spannend. Danke schön für Bild und Ton und ich wünsche Dir ein schönes Wochenende – erwähnte ich das schon…? 😉
    Liebe Grüße von der Fee

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Fee, auch ich wünsche dir ein schönes Wochenende, hier ist es frostig kalt, der Ofen knackt und jetzt, wo du es geschrieben hast, bermerke auch ich, dass ich gerne zu dieser Zeit Jazz und Klassik höre, klar nichts immer nur, aber das muss ich ja nicht erwähnen 😉
      herzliche Grüße, Ulli

      Gefällt 1 Person

  3. Ein unglaubliches musikalisches Potenzial. Und die Redensart «aus dem Vollen schöpfen» ist Musik geworden. 🙂
    Das obere Video ist für mich die erste Begegnung mit einer Nach-1984-Formation von Oregon. Oregon habe ich ein einziges Mal live erlebt (allerdings nicht in Molde). Das war wenige Wochen, bevor Collin Walcott verunglückt ist. Seitdem habe ich eigentlich nur noch das Wirken von Ralph Towner verfolgt.

    Gefällt 1 Person

  4. Wunder voll sind Deine Erinnerungen, liebe Ulli,
    und mit Musik untermalt, wie sie feiner nicht sein könnte!
    Es ist wohltuend, auch solche Erinnerungen haben zu dürfen,
    auch wenn es noch andere geben sollte,
    die man/frau nicht so gerne denkt.

    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Bruni, ich vergleiche ja die Erinnerungen mit einem Labyrinth oder einem escheraesken Treppenhaus und staune noch immer wann sich welche Türe öffnet. Es gibt viele gute Erinnerungen und es gibt die schweren, beide zusammen sind mein Leben!
      herzliche Grüße, Ulli

      Gefällt mir

  5. liebe Ulli, hier muß ich passen, ich habe keine Ahnung, wie ein escheraeskes Treppenhaus ist. Ich kenne den Begriff gar nicht. Aber eines weiß ich, was uns berührte, haben wir gespeichert und es gibt immer einen Anlaß, der uns erinnert. Ohne Erinnerungen zu sein, stelle ich mir fürchterlich vor.

    Herzlichst, Bruni, total heuschnupfig unterwegs *hatschii*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s