Folgen

Seit Tagen bin ich sehr berührt. Noch immer tätigt das Memorandum für unsere Großmütter Folgen.

Ich habe nur eine sehr kleine Familie im Hintergrund und von den meisten Cousinen und Cousins weiß ich wenig bis gar nichts. Nun gibt es eine Cousine, die schon lange in den USA lebt, sie hat meinen Blog in der Weite der virtuellen Welt gefunden und somit auch das Memorandum. Zuerst nahm eine ihrer Töchter mit mir Kontakt auf, was mich damals sehr berührte, zumal sie mir Facetten aus unserer Familie beschrieb, die ich so noch nie gehört hatte. In dieser Woche kam ich in Kontakt mit meiner Cousine und es macht mich einfach nur glücklich.

Sie schickte mir dieses Foto, es zeigt das Haus in dem meine Großmutter wohnte, wenn sie nicht bei uns oder bei ihren anderen Kindern gewesen ist. Im Memorandum schrieb ich:

Ich hatte keine rechte Erinnerung mehr an das Haus, als ich jetzt dieses Bild bekam wusste ich plötzlich warum ich solche Häuser mag! Ich bin wirklich dankbar, dass wieder ein Puzzlesteinchen zu mir zurück gekommen ist!

Ich denke darüber nach was Familie für mich persönlich heißt und spüre meinem Glücklichsein über diesen Kontakt nach, vielleicht ist ja Blut doch dicker als Wasser?

39 Gedanken zu „Folgen

  1. da freu ich mich mit dir, liebe Ulli! Solche Erinnerungsbilder sind kostbar. Und was das Blut anbetrifft: sicher ist es dicker als Wasser. Das macht es so schwer und gelegentlich auch so schön, verwandt zu sein. wann wirst du denn nun in die USA reisen, um den Kontakt zu vertiefen? 😉

    Gefällt 7 Personen

  2. Ach, unsere Großmütter! Beim Betrachten des Bildes war ich gleich wieder ein kleines Mädchen im Ruhrgebiet, so vertraut ist mir der Anblick. Eine meiner Omas wohnte in einem ähnlichen Haus, nur kleiner und in einer ruhigeren Straße. Noch heute erinnere ich im Detail das Haus, den Treppenaufgang, die Wohnung, den kleinen Balkon zum Garten, und ich erinnere den Geruch von Omas Blumenbeet, in dem mich besonders die Tränenden Herzen beeindruckten – diese Pflanze sieht man heute kaum noch, aber wann immer ich ihr begegne, bin ich in Omas Garten, höre Omas liebevolle Stimme, ihr Lachen, fühle mich geborgen in Omas Armen, an ihren üppigen, weichen Leib gedrückt. Dank dir fürs Öffnen des Erinnerungsfensters!

    Gefällt 3 Personen

    • Auch dieses Haus steht im Ruhrgebiet, da haben wir wieder etwas gemeinsam, einen Garten aber gab es dort nicht, nur bei meiner Tante und an den erinnere ich mich immer noch sehr gut. Tränende Herzen wuchsen auch in meinem alten Garten, ich will diese Pflanze auch hier etablieren, ich lieb sie sehr!
      Liebe Silke, ich wünsche dir ein zauberhaftes Wochenende,
      herzliche Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Kreise | GERDA KAZAKOU

  4. Die Häuser meiner Großmütter standen auch im Ruhrgebiet, eines in Witten (die Großmutter habe ich aber nicht mehr kennengelernt und die Siedlung wurde in den 70er Jahren abgerissen), das andere in Recklinghausen. Von dem Wohnhaus hat mir die im Februar verstorbene Minibares mal ein Foto geschickt, als sie noch gesund und mit ihrem Mann in Recklinghausen war.

    Deine Berührtheit kann ich so gut verstehen, liebe Ulli.

    Herzlich,
    Anna-Lena

    Gefällt 4 Personen

  5. Liebe Ulli! Ich glaube, dass es ein Band gibt, das die Teile einer Familie, aber auch sich näherstehende Menschen verbindet – auch wenn einem dies bisweilen aus dem Bewusstsein wegrutscht. Dein Bild und seine Geschichte, so glaube ich, ist ein Beispiel dafür. Liebe Grüße Juergen

    Gefällt 2 Personen

    • Lieber Jürgen, ja, dieses Band kenne ich auch, eher allerdings mit Freundinnen und Freunden. Wie geschrieben, meine Familie ist sehr klein und der Kontakt dünn bis gar nicht, umso mehr freue ich mich jetzt, zumal ich diese Cousine immer sehr gemocht habe.
      Herzliche Grüße
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

    • Liebe Priska, mich hat es damals sehr berührt, wieviele ähnliche bis selbige Fragen sich stellten und stellen und wieviele schöne Erinnerngen es an „unsere“ Großmütter gibt!
      Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Sonntag,
      herzliche Grüße
      Ulli

      Liken

  6. Ein wundervolles Projekt, liebe Ulli, das mir sehr unter die Haut geht, aber gottseidank nur gute Erinnerungen weckt
    Alles Liebe an Dich und lasse diesen tollen Kontakt nicht abreißen. Er ist zu besonders.

    Herzlichst
    Bruni

    Gefällt 1 Person

    • Guten Morgen, du Liebe, da danke ich auch dir, so viel Mitfreude!!!
      Ich wünsche dir viele Lücken in deinen vollen Alletage, um das Gold dieser Tage sammeln zu können, dass es durch die Dunkeltage tragen möge…
      Ganz liebe Grüße
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  7. Oh, wie wunderschön, liebe Ulli, das freut mich für dich! So setzen sich die Dinge ein Stück weiter zusammen und manches erklärt sich plötzlich. Es erscheint mir fast wie ein Wunder oder wie ein magischer „Zufall“. Liebe Grüße, Ute

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.