Pausenbild und tschüss, bis bald

Als die Raupe sich auf den Weg machte ein Schmetterling zu werden – when the eruca took its way to become a butterfly

draufklick = großes Bild – please click to enlarge

tschüss und bis bald, gehabt euch wohl…

Advertisements

49 Gedanken zu „Pausenbild und tschüss, bis bald

  1. Es ist schon ein Mysterium mit den Raupen und Schmetterlingen …. steckt nicht auch in uns der tiefe Wunsch nach Verpuppung, Wandel, Erneuerung? Mir ist momentan ganz heftig danach. …..schließlich die Flügel ausbreiten und dann ins Licht….. ach ….Marie

    Gefällt 6 Personen

  2. Auch wenn du als Raupe zurückkommst, liebe Ulli, was tuts? Hauptsache du gönnst dir eine gute Zeit. Raupen sind durchaus liebenswert mit ihrer Sehnsucht nach dem Flug ins Licht. Sie sind dabei hübsch pelzig, langsam, genussvoll und versuchen, nicht aufzufallen. Ganz anders als die
    Schmetterlinge, die publikumswirksam, unterhaltsam, flatterhaft und kurzlebig sind – wie sie Leute vom Show Business 😉

    Gefällt 5 Personen

  3. Eine gute Zeit wünsche ich Dir, liebe Ulli! Einen Schwalbenschwanz sah ich auch vor ein paar Tagen – der erste, den ich bisher überhaupt gesehen habe. Ich nahm seinen Anblick wie ein Geschenk speziell für mich. Mögest Du nun in Deiner Pausenbildzeit auch viele solcher Geschenke erhalten!

    Gefällt 1 Person

  4. als die Rasupe sich auf den Weg machte, da wurde sie größer und größer,
    überragte für einen Moment den windgebeutelten Baum
    legte endlich hre raupige Maske ab und wurde ein wahrer Traum

    Traumhaft sollen Deine Tage werden, liebe Ulli

    Gefällt 2 Personen

  5. Liebe Ulli,
    nun bist Du bald wieder da … und bist verwandelt?
    Manches spürt man ja selbst nicht, ob die Raupe „weiß“, welche Wandlung ihr bevorsteht, und der Schmetterling, woher er gekommen ist?
    Dein Bild ist zum Versenken und zum (Nicht)Finden tief, ich danke Dir von Herzen.
    Und: Es passt zur Leere dieser Tage, auch hier bei mir weiß ich noch nicht, was aus dieser Reise erwachsen wird, ich durchlebe einen Zustand, der sich wie zwischen den Welten anfühlt.
    Sei herzlich-lieb in Dein Wiederankommen hinein gegrüßt
    Frau Rebis

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Frau Rebis,
      soviel kann ich schon einmal sagen: ich bin anders zurückgekommen, als gefahren, ob ich nun aber ein Schmetterling geworden bin? Es ist zu früh, um ja oder nein zu sagen, aber mir ist wohler und leichter ums Herz, obwohl jetzt noch eine schwierige Aufgabe bevorsteht, davon lieber einmal per Mail.
      Herzlichste Grüße, ich wünsche dir Wohlsein
      Ulli

      Gefällt 1 Person

      • Du Schmetterlingsraupe, Du Liebe, das muss man ja auch gar nicht so eindeutig per Kategorie festlegen, was wir sind. Immer von allem etwas, oder?
        „Wohler und leichter“ jedenfalls klingt wunderbar, und alles andere können wir später erzählen …
        Sei in den neuen Morgen hinein gegrüßt
        Frau Rebis

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s