Miniatur #11 2017

Schau, das ist die andere Seite des Seins… Der leichte Tanzschritt steckt in müden Beinen, der Witz im Hals, Traurigzeit bei Sonnenschein und Vogelzwitsch. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Der erste Schritt ist immer der aus der Türe hinaus.

Advertisements

44 Gedanken zu „Miniatur #11 2017

  1. Und doch braucht auch diese Seite des Seins unser Ja. Wie schwer das zuweilen ist …
    Ich hoffe, liebe Ulli, der Wind konnte und kann Dich in seinem Lebenstanz an die Hand nehmen.
    Ich wünsche Dir Sonne, von Herzen
    Frau Rebis

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Frau Rebis, Auch dieser Zustand hat mein Ja, ohne dieses wären weder diese Zeilen, noch einst dieses Bild entstanden, leicht ist das nicht, aber dadurch wurde es ein klein wenig leichter, immerhin…
      lieb grüße ich dich
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  2. Das Jetzt wird nicht zum Früher. Bestimmte Dinge kann ich aufgrund des fortschreitenden Alters nicht mehr werden:
    „Tänzer“ wegen Rücken und Beine oder „Pianist“ die Hände sind zu kurz und nicht mehr schnell genug. So versuche ich mich auf die Dinge die ich kann und machen möchte zu konzentrieren. Leider muss ich manchmal zum Überleben immer noch Dinge tun die ich nicht mehr machen möchte….. Grüsse Tom

    Gefällt 1 Person

    • Ich hoffe, dass ich immer und immer wieder noch tanzen kann, dann eben altersgemäß.
      Leider kenne ich das auch, dass ich noch immer Dinge tun muss, die mir eigentlich längst zu viel geworden sind…
      herzlichst
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  3. Ein sehr schönes zartes Bild. Und ein sehr passender Text dazu. Immer wieder begegnen uns wohl diese zwei Seiten und die Tatsache, dass alles ständig im Fluss ist, ob wir uns mitbewegen oder uns gegen die Veränderung sträuben. Und wenn wir dann loslassen können, zulassen, entsteht vielleicht manchmal wirklich so ein leichter tanzender Schritt…

    Gefällt 3 Personen

  4. Lustig sein in lustiger Zeit ist vielleicht kein Kunststück, Traurigsein in lustiger Zeit ist auch noch kein so ganz großes Ding. Doch lustig zu sein in einer traurigen Zeit und sei es nur, um einem Lichtstrahl augzwinkernd nach draußen zu folgen weil der sonstige Körper zu schlapp und schwer ist, das ist schon ein Kunststück, eine Kraftperformance und dann noch weiter, den unmutigen Körper anzufeuern wie den verwirrten Falter vorm spaltweit geöffneten Fenster, das ist schon richtige große Kunst, die des Lebens nämlich und das Wort „Miniatür“ schreibe ich hier bewusst ottografisch freigeformt ganz nach meinem Gusto und Empfinden und weil ich Türen einfach sehr mag, vor allem im Sommer wenn sie weit offen stehen…. Liebe Grüße von Stefanie

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Agnes, ja, es sind solche Momente und manchmal sind diese Momente auch Tage oder Wochen, aber dann kommen auch wieder die vielen anderen Momente mit leichtem Schritt und einem Lied auf den Lippen, nicht wahr?!
      ich sende dir herzliche Grüße
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  5. Liebe Ulli! Ich weiß gar nicht so genau, was ich mit deinem Bild anfangen soll. Es macht mich ein wenig ratlos.
    Ich spüre auch etwas von Traurigkeit. Ins Blaue hinein sage ich einfach mal: lass dich nicht verrückt machen! Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  6. Ja!
    Und die Türe ist da. Sie verschließt sich nicht. Es gibt Tage, da ist sie nur leicht geöffnet und wir bleiben drinnen. Vielleicht sind es kleine Luftzüge, die die Türe weiter öffnen und Wind hineinlassen. Und irgendwann erheben wir uns und gehen diesen Schritt. Raus. Und eines Tages wird der Tanz auch wieder ein wirbelnder drehender sein. Alles hat seine Zeit. Herzliche Grüße zu dir, Marion

    Gefällt 1 Person

  7. Ein wundervolles Motiv, ein guter Blick auf das Müde, das sich bald wieder lösen wird.
    Es braucht seine Zeit und vor einigen Tagen hab ich beobachtet, wie zielstrebig und aufwärts sich eine kleine Schnecke bewegen kann, liebe Ulli.
    Feine Kommentare hast Du bekommen, wenn ich so durchlese …

    Herzliche Grüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s