Rostlandschaften

Wer mich schon etwas länger kennt, die/der weiß, dass ich großer Fan von Rost und seinen Landschaften bin, hier fand ich wieder einmal vier sehr besondere…

Ich bin mir sicher, dass das eine und andere Bild als Hintergrund für meine Fotomontagen wieder auftauchen wird, jetzt sprechen sie erst einmal für sich…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde getaggt mit . Setze ein Lesezeichen auf den Permanentlink.

39 Gedanken zu „Rostlandschaften

  1. Wirklich, liebe Ulli, das sind faszinierende Farben und Formen.
    Vor viiieeelen Jahren war ich mal auf Lanzarote, dort gibt es in den bizarren Vulkankraterlandschaften Flechten, die in ebensolchen Farben leuchten. (Und ich habe damals 10 Filme gebraucht, für damalige Verhältnisse eine unglaubliche Menge:))
    Sei gut unterwegs heute, ich wünsche Dir Sonne und Wärme,
    Frau Rebis

    Gefällt 4 Personen

  2. Rost ist faszinierend. Ich bin manchmal eine rostige Schateke (schreibt man Schateke so?) dann muss ich mich beweken (reimt mit Müh, also lass ich das lieber mit der eingerosteten Reimmaschine…)

    Die Bilder sind spitze. Rost ist ein Fraß, eine Art Eisentod oder das Verwesende Eisen? Rost kann auf Metall blühen wie Geschwüre auf Haut. Darum finde ich, dass Rost auch eine gewisse Morbidität hat. Wenn der Tod Schönheit hat, ist Rost ein Ausdruck davon, eine gefräßige Patina, die selbst etwas so Hartes wie Eisen bricht und verzehrt.
    Frau Rebis danke ich für den Hinweis auf die rostigen Flechten. Ich werde sie versuchen im Netz zu finden.
    Herzgrüße zu Dir, liebe Ulli und ich hoffe, Du hast Dich inzwischen gut gefunden in Deinem Neudomizil.
    -Stefanie

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Stefanie,ich musste jetzt erst einmal nachschauen, also eine Scharteke ist zum einen ein altes wertloses Buch, zum anderen eine unsympathische ältere Frau, beides sehe ich nun wirklich nicht in dir! Das mal zuerst…
      Und dann stimme ich dir bei dem Gedanken zur Morbidität zu, ich mag schon immer Bilder, die Geschichten um die Vergänglichkeit und der darin enthaltenen Wandlungskraft erzählen- u.a. auch deswegen, weil sie mich erinnern, dass auch ich vergänglich bin und alles andere um mich herum, das eine ist die Hege und Pflege, das andere ist die Akzeptanz, dass es keinen Weg an ihr vorbei gibt.
      Und ja, ich bin gut hier gelandet, das meiste ist getan, und was nicht wird mit der Zeit folgen und da liegt der Schlüssel: das Viel ist geschafft und ich bin auch zwischenzeitlich richtig stolz auf mich gewesen 😉
      ich sende dir Herzensgrüße
      Ulli

      Gefällt mir

  3. Schöne Rostbilder, liebe Ulli. Auch ich habe viele viele Male Rost fotografiert. Ob Rost Vergänglichkeit und Sterben anzeigt? Man könnte es denken, er wirkt morbid. Aber in Wirklichkeit ist es ja nur die Wiederherstellung der natürlichen Verbindung mit Sauerstoff, aus der das Eisen gelöst wurde, als es in den Schmelzöfen gereinigt wurde von Schlacken. Und so für den menschlichen Gebrauch – Geräte, Waffen – hergerichtet wurde. Das Eisen fällt zurück in den Naturzyklus.

    Gefällt 3 Personen

    • Dieses Zurückfallen in den Naturzyklus, aber liebe Gerda, ist ja nichts anderes als eine Art Sterbeprozess, von daher kann ich die Assoziation der Morbidität gut nachvollziehen- hier wird Vergänglichkeit auf malerische Art sichtbar … ich dachte heute auch schon einmal an Knochen, die ja eine ziemlich lange Haltbarkeit haben, aber lange nicht so „hübsch“ verwittern.
      herzliche Abendgrüße
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  4. Deine rostigen Bilder sprechen für sich. Ihre Sprache ist sehr geredt.
    Sie erzählen von all den Jahren, die sie hinter sich haben und wie sie immer anziehender werden,
    je mehr Zeit an ihnen vorüberzieht. In der Verwitterung liegt eine ganz besondere Schönheit,
    die von Bild immer deutlicher zu erkennen ist, liebe Ulli

    Herzliche Abendgrüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s