Sonntagsbilder #12

Ich hatte geschrieben, dass die Sonntagsbilder weiterhin regelmässig erscheinen. Nun komme ich gerade weder besonders viel dazu zu fotografieren, noch Fotomontagen oder Collagen zu machen, sodass ich euch nun einige Bilder vom 26.03., oder um diesen Tag herum, aus den letzten Jahren zeigen werde. Die innere Kritikerin musste gerade schweigen, es zählte einzig und allein das Datum. Und jetzt schweigt auch die Kommentatorin und Geschichtenerzählerin, vielleicht dass es ja Eine oder Einer von euch übernimmt…

An der Wintersonnenwende 2008 begann ich am PC Bilder zu bearbeiten, Collagen und Fotomontagen zu machen. Der erste Zyklus hieß 365 Tage: jeden Tag ein Bild. Das erste Bild, das ich euch zeige ist vom 26.03.2009, hier beginnt mein Reigen:

26.03.2009

22.03.2010

26.03.2011

22.03.2012

26.03.2013

26.03.2014

26.03.2015

26.03.2016

Und dann noch gestern, Samstag, 25.03.2017, ich schaute auf frisch gestrichene Wände und Stühle, geputzte Böden, geschliffene, lasierte oder geölte Holzflächen, Uraltdreck war weggescheuert und nun kann ich hier weiter ausmisten und packen, es geht voran!

Wie jeden Sonntag wünsche ich euch, dass ihr ihn für die Erholung und die Freude nutzen könnt, dafür sind Sonntage da…

Advertisements

43 Gedanken zu „Sonntagsbilder #12

    • Liebe Marie, es ist grad gar nicht so einfach die Seele baumeln zu lassen, sie ist so aufgeregt und kaum sitze ich einmal, meldet sich auch schon wieder die Dame mit der To-Do-Liste in der Hand und schaut streng, du wolltest doch noch, du musst doch noch … aber wenn ich dann am Abend auf das Tagewerk schaue, bin ich zufrieden und schlafe teif und gut, wenn auch in den letzten Wochen oft etwas zu kurz-
      hab Dank für deins und sei von Herzen gegrüsst
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

    • So (noch) leer ist der Raum wirklich ein Saal, mal schauen wie es dort später aussehen wird, ich will alles dafür tun, um eine gewisse Luftigkeit bestehen zu lassen.
      Weisse Stühle … warum auch immer noch, ich mag sie auch sehr gern-
      liebe Grüsse an dich
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  1. So viel zu schauen! es ist spannend, so durch die Jahre zu gehen. Das erste Bild ist sehr stark und zeigt wohl auch, warum du mit dieser Technik angefangen hast. Dann gefällt mir persönlich wieder sehr das von 2016, das wie ein Gemälde wirkt. Und die weißen Stühle von jetzt, die strahlen vor Sauberkeit und Neubeginn. Hab einen erholsamen Sonntag, liebe Ulli. die Sonntage sind dafür da 😉

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Gerda, das Bild von 2016 ist ja tatsächlich eine Collage aus Fotografien und einer Zeichnung von mir. Diese Technik habe ich ja auch erst seit letztem Jahr für mich entdeckt und ist noch immer in den Kinderschuhen, soll heissen, dass ich sie für ausbaufähig halte. Es freut mich, dass dir gerade dieses Bild gefällt, mir nämlich auch 😉
      liebe Grüsse an dich, heute werde ich spazieren gehen, fotografieren und faul sein, morgen geht es ja schon wieder weiter…
      liebe Grüsse sende ich dir
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  2. Mein Favorit ist die Dachziegelcollage von 2014. Aus irgendwelchen Gründen spricht sie mich sehr an. Ganz toll finde ich auch deinen hölzernen Dachbalken, ein richtig fester, solider Stützbalken ….. ach, und ein Thonet-Sessel fürs Café 🙂

    Gefällt 2 Personen

  3. Liebe Ulli, 2014, die Ziegelcollage gefällt mir sehr und 2016 empfinde ich als wunderschön.
    Dein neuer Raum ist so ganz nach meinem Geschmack mit seiner schönen Schräge und den stützenden Balken.
    Es wird ein Wohlfühlort werden und all Deine Sinne werden hier jubilieren

    Lächelnde späte Sonntagabendgrüße von Bruni an Dich

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Bruni, ja, das glaube ich auch- ich mag Dachschrägen und Weite und beides findet sich hier, da kann ich schön meine Phantasie sielen lassen: wohin mit was und warum dann doch nicht und doch lieber hier 😉 –
      heute habe ich mir eine schöne Aufgabe gesucht, ich hatte mir 10 neue braune Arzneigläser für meine Gewürze bestellt, gespült waren sie schon und dann habe ich umgefüllt und etikettiert und die alten Gläser dabei auch noch gespült und umetikettiert und immer schön Hälfte/Hälfte … so habe ich ganz unerwartet 2 Küchenkisten gepackt, und die Gewürzregale geschrubbt, nun muss ich das Ganze nur noch dort anbringen und einräumen, wie ich mich darauf freue!!!
      herzliche Spätsonntagabendgrüsse (so spät ist es ja eigentlich noch nicht, wenn die nicht wieder …. grmpf… ich mag diese Uhrumstellerei einfach nicht!), egal, herzliche Abendgrüsse sende ich dir
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

      • *lach*, tja, die Uhrumstellerei … grrrrr
        Es sind diese *alltäglichen * Dinge, die uns so oft tief zufrieden machen, bis wir uns dann wieder an Größeres wagen *lächel*. Es ist gleichzeitig entspannend und wichtig für die Ordnung von Seele und hausfraulicher Tätigkeit

        LG von mir

        Gefällt 2 Personen

    • Liebe Anna-Lena, es ist schön wenigstens ein- bis zweimal in der Woche mit euch in Kontakt zu kommen, nur die Gegenbesuche kommen etwas zu kurz- manches vermisse ich, anderes nicht so, auch noch so ein spannender Nebenbeiprozess: vielleicht werde ich auch nach dem Umzug endlich meinen Vorsatz umsetzen, dass weniger mehr sein kann.
      Aber so mittendrin denke ich immer wieder an die Eine und den Anderen oder Sätze hallen noch nach, während ich den Boden schrubbe 😉 oder so…
      liebe Spätabendgrüsse an dich
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  4. Liebe Ulli, ich freue mich sehr über deine kleine Rückblende, da ich zu jenen Menschen gehöre, die sich schwer tun in abonnierten Blogs in älteren Beiträgen zu wühlen. Der Wille wäre da, aber das Zeitschwein schreitet erbarmungslos voran und lässt wenig Spielraum für Muße. Ich danke dir und wünsche dir eine wunderbare Frühlingswoche 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Arno, ich schaffe die Rückwärtsblenden auch fast nie, manchmal stöbere ich, wenn ich ganz besonders viel Zeit habe, aber gerade eben reicht es ja noch nicht einmal zu ausführlichen Gegenbesuchen… ich glaub auch gar nicht, dass ich all diese Bilder hier schon gezeigt habe, zumal ich den Blog ja auch erst seit 2011 betreibe und am Anfang doch eher sehr zaghaft …
      „Zeitschwein“, DAS lieber Arno ist so ein Wort das jetzt in meinen inneren Zettelkasten kommt, revanchieren kann ich mich mit einem neuen Spruch, den ich letzte Woche hörte: Schuldigung, ich hab heute ein paar Clowns gefrühstückt 🙂
      auch dir wünsche ich eine gute Woche und bis bald wieder hier oder dort…
      herzlichst, Ulli

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s