Sonntagsbild #10

Eulentanz

draufklick = großes Bild

Das ist jetzt das letzte Winterbild für diese Saison. Auch hier auf dem Berg hält der Frühling gaaanz laaangsam Einzug: das erste Gänseblümchen, die ersten Schneeglöckchen, hier und da auf den Wiesen noch Schneekleckse, Starenflöt und der Milan dreht wieder seine Kreise, die Bäche rauschen laut durch die Nacht, vom Vollmond beschienen- eine Stimmung, die mich in meinem Umzugsjumm beflügelt…

Es geht voran, ich wischel und schrubbe, schleife, öle, wachse und singe, manchmal tanze ich sogar ein kleines bisschen bei all dem. Und dann gibt es wieder Fragen. Die Antworten kommen, wenn es soweit ist.

Eine Prise Gelassenheit, eine Prise Vertrauen, eine Prise Freude und eine Prise Dankbarkeit, das sind die vier Säulen meiner jetzigen Tage. Und damit geht es gut. Regale leeren sich, Kleidersäcke werden fortgeschafft, es entsteht Luft … Raum und Weite.

Euch wünsche ich von Herzen einen freudigen Sonntag und eine gute Woche.

Advertisements

35 Gedanken zu „Sonntagsbild #10

  1. Wie fein und wortlos sie sich verständigen, das frühlingsbunte herzige Eulenkind und die altehrwürdige Schneeeule. Sehr mag ich diese Collage. Und ich mag auch, was du über das Fortschreiten deines Umzugs schreibst, über die Regale, die sich leeren und die Kleidersäcke, die du fortschaffst. Dass du diese Tätigkeit würzt mit allerlei wohltätigen Prisen, damit sie dir nicht sauer aufstößt, wird ihr guttun, Sei guten Muts! Gerda

    Gefällt 7 Personen

  2. Liebe Ulli, ich kommentiere nur noch wenig. Wollte es nicht versäumen, Dir alles Gute zu wünschen. Richte Dir das Neue, mach es Deiner Seele gemütlich. Ich erlebte Umzüge die wie Flüchten waren. Danach wurde es immer besser. Das half mir gegen schmerziges Gedankengetöse. Arbeit sowieso, doch am schönsten war das freie Gefühl hinterher. Ich musste viel Geliebtes und Vertrautes zurücklassen. Immer wieder. Erst tat das weh und dann wurde es leichter und ich dachte wieder: alle Beziehungen sind vergänglich, so wie ich selber. Ich liebe meine Heimat hier. Doch das bedeutet nicht, dass ich hier altcwerden will. Dazu liegt hier zu viel Bitteres und Schlimmes. Eines Tages….
    So denke ich und dann ziehe ich weg. Möglichst weit.

    Liebe Sonntagsgrüße zu Dir✨

    Gefällt 2 Personen

  3. Die vier Säulen Deines Wunderwerkelns klingen verdammt gut, liebe Ulli,
    und die Liebe dazu steckt in Deiner wundervollen Collage, die mir entgegenleuchtet, wenn ich das herzige Eulenkind betrachte und ihm gegenüber die weise, weiße Wintereule sehe.

    Liebe Abendgrüße von Bruni an Dich

    Gefällt 4 Personen

  4. Oh, Frau möchte gleich mitmachen. Ich liebe Aufbrüche…. und dann im Frühjahr. Schmeiß soviel weg wie du kannst….auch Innerlich und lass Raum für Neues, tanze, singe und freu dich auf das Neue…. eine feine Collage….aber jetzt kommen Frühlingsbilder, ja ? Marie

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Madame Filigran, ja, das ist auch bei mir ein Kriterium bei der Bildbetrachtung, Geschichten sollten sie schon erzählen oder spiegeln…
      ich freue mich, dass dir die Montage gefällt.
      Herzliche Grüsse
      Ulli

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s