Vorwärts

0244 24.11.15 Wächter

Viele Tage wandert die kleine blaue Frau über hohe Berge, durch tiefe Wälder. Sie trinkt das Wasser der Bäche, sie isst hier und da eine Beere vom Wegesrand. Sie fürchtet sich nicht. Sie singt das Lied der Wiederkehr. Am siebten Tag sieht sie in der Ferne den Bestimmungskreis. Zwei Wächter stehen davor.

0244a 24.11.15 Wächter

Die Strasse der Entscheidung liegt hinter ihr. Lange hat sie in der Todeshütte gesessen. Es kam, wer kam. Abschied und Vergebung, letzte Liebesworte wurden gesprochen. Dann ist es still geworden. Verstummt ist selbst das geheime Gedicht.

Die kleine blaue Frau schaut nicht mehr zurück. Es gibt nur noch eine Richtung, eine Zeit. Sie singt das Lied der Steine. Jetzt.

0244ab 24.11.15 Wächter

Vorwärts schreitet die kleine blaue Frau. Nebelschwaden ziehen über das Land …

ein Ausschnitt aus der „Kleinen blauen Frau“ copyright Ulli Gau

Ich danke sehr herzlich Finbar von Finbarsgift für den „bunten Hund“ 🙂 für mich war er schon beim ersten Anblick ein Wächter- ich muss mal Höhleneingänge fotografieren ….

10 Gedanken zu „Vorwärts

  1. Liebe Uli, ich krieg Gänsehaut, wenn ich das lese. In diesem Moment liegt meine (Ex-)Schwiegermutter und bis heute meine zweite Mutter im Sterben. Sie schreitet vorwärts, wie die kleine blaue Frau, sie hat sich entschieden. Wie du das formulierst – es beruhigt mich. Danke.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Anhora, ja, das ist der Weg. Und der weg bin ich und ich bin der Weg und alles andere dazwischen haben ja schon Menschen vor mir erlebt, sind diese Wege gegangen. Ich fühle mich gerade Zurzeit sehr gesegnet und bin sehr dankbar für alle meine Lehrerinnen und Lehrer auf meinem Weg und alle unsichtbaren helfenden Hände.
      Dir sende ich jetzt einen Herzensgruss ❤

      Gefällt 1 Person

  2. ach, das ist es ja, das Fabeltier von Finbar. Die Wächterin, wie ich es genannt habe *lächel*
    Du dachtest also auch gleich an einen Wächter.
    Nun hast Du ihn verdoppelt und läßt beide den Kreis halten.

    Eine hochinteressante Idee.
    Oh ja, fotografiere mal Höhleneingänge. Sie lassen die Fantasie wandern.
    So ist es schon, wenn man eine Mulde unter ausgewaschenen Baumwurzeln findet und sie einem suggerieren, daß sich hier eine Pforte befinden könnte….
    Wohin? Das weiß nur der, der sie betritt.

    Lächelnde Grüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Bruni, ich sehe schon auch du kennst dich mit den größeren und kleineren Eingängen aus … schööön und große Freude, auch dass du den bunten Hund als Wächterin angesehen hat
      herzlichst
      Ulli

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.