Haken

0193a 13.10.15 Begegnung

Ich bin bewohnt von einem Schrei.

Nachts flattert er aus

und sieht sich, mit seinem Haken,

um nach etwas zum Lieben.

von Sylvia Plath  1932-1963

Advertisements

12 Gedanken zu „Haken

    • Auf verschiedenen Wegen begegnet mir gerade die Liebe in der Literatur, insgesamt muss ich sagen, kommt sie nicht wirklich gut weg- dazu schreibe ich demnächst mal mehr, habe heute Morgen schon angefangen, aber dann kam wieder dies und das und jenes, mein sonst eher zu ruhiges Zuhause gleicht seit einigen Wochen einem Taubenschlag, jo … der Riegel 😉

      Das Bild machte ich, weil ich die Zeichnung (Telefonkritzelei) abfotografierte und dann ausschnitt und einpasste und genau an diesem Tag kam ein Büchlein ins Haus geweht mit eben diesem text, als hätte das Bild auf den text nur gewartet … ich freue mich, dass du es auch passend findest, liebe Soso.
      Geniesse das WE und sei von Herzen gegrüsst
      Ulli

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s