Wind – 2 –

himmel

Getürmte Wolken fetzen dunkel über Reste von Azur. Es heult, es reisst, es biegt sich. Was nicht fest ist, klappert oder kippt um. Ein Sturm, der sich nimmt Blatt, Ast und Baum. Der Meere peitscht, haushohe Wellen über Mensch, Hafen und Landschaft wirft. Kein Halt ohne feste Wurzeln. Es ist der Moment, in dem Dämme brechen. Es ist ein Brüllen, Tosen, Rauschen, Strömen, Tropfen, Schluchzen. Es ist ein Weh. Es ist ein Getöse. Es ist ein Fall. Sie hatte gedacht, sie wäre gewappnet nach all den Jahren und den vielen Sicherheitsvorkehrungen. Sturm kennt keinen Halt. Es gibt immer noch Ritzen. Ritzen für ein Windchen, ein laues Lüftchen. An den wilden Bruder hat sie nicht mehr gedacht.

Es ist eine Gewalt in der Welt. Eine Gewalt, die ohne Willen ist, ohne Verlangen. Die Leben nimmt, ohne es haben zu wollen. Kein Hass, keine Liebe, keine Rache, keine Strafe, keine Schuld. Wenn sie sich Bahn bricht, schauen Göttin und Gott gerade in eine andere Richtung.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde getaggt mit . Setze ein Lesezeichen auf den Permanentlink.

14 Gedanken zu „Wind – 2 –

    • liebe Elvira, Knusgards Buch kann ich schon empfehlen, auch wenn der Einstieg erst einmal gewöhnsbedürftig war und es gen Ende ähnlich weitergeht- aber ich kann mit beidem, seinen Theorien, wie mit den atemberaubenden Kapiteln über Kain und Abel und die Sintflut- er gibt viel Raum das Ganze noch einmal wieder anders zu sehen-
      ja, Sturm kann schon auch reinigend sein, das stimmt, aber wenn er doll ist, ist er vor allen Dingen zerstörerisch …
      nun wünsche ich dir einen erholsamen Feierabend und grüsse dich herzlich
      Ulli

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s