Hinter der Schwelle

0105a 05.07.15 hinter der schwelle

Übergang und Schwelle sind in diesem Jahr ein Thema, dazu gesellt sich der Wind, aber dazu ich komme dann noch …

Advertisements

10 Gedanken zu „Hinter der Schwelle

  1. Schwellenangst überwinden und fremde Türen öffnen. Außen und innen. Neugierig bleiben. Auf Unbekanntes hinter dem Tor. Manchmal öffnet ein leichter Windhauch die Tür. Eine Einladung des Schicksals? Manchmal ist es ein Mensch, der uns leitet in versteckte Seelenwinkel.
    Ich trete gerne durch das Tor, das Du so einladend geöffnet hast.
    Herzliche Grüße von Elvira, der noch etwas Fremdelnden

    Gefällt 2 Personen

    • schön, bist du wieder da und trittst gleich durchs geöffnete Tor … möge das Licht dir scheinen und du bald wieder vertraut sein! Du warst jetzt eine lange Weile fort, da braucht es mit der Landung, schenke dir die Zeit, die du brauchst!!!

      liebe Elvira, ich grüsse dich gaaaanz herzlich
      Ulli

      Gefällt 1 Person

  2. Ich liebe Türen, deshalb sind sie fester Bestandteil in allen meinen Büchern, sogar auf dem Cover. Schwellen zu überschreiten macht uns Menschen aus, das Neue, Unbekannte, Aufregende, aber auch die Angst, die hinter jeder neuen Pforte auf uns wartet. Egal wo wir sind, zumindest unbewußt fragen wir uns immer, „Was erwartet mich wohl hinter dieser Tür?“ – Allen ein schönes Wochenende 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Türen spielen auch in meinem Leben und in meinen Träumen immer wieder eine wichtige Rolle- ich gehe gerne über die Schwelle, trete gerne ins Ungewisse, ob nun mit Herzklopfen oder nicht-

      hab herzlichen Dank und ebenso herzlich Willkommen im blauen Café
      Ulli

      Gefällt 2 Personen

  3. Türen sind ein wunderbares Symbol. Sie können abgrenzen, sperren aber auch Wege und Blicke eröffnen, Unsere Chakren sind auch eine Art Tür, die wir so manches Mal aus reinem Selbstschutz schließen müssen, andererseits aber auch weit öffnen können, um ein besonderes Licht, frische Luft, gute Energien in uns hineinzulassen, Kraftfelder für uns zu nutzen, Segen und Liebe zu empfangen. Ich mag mehr die weitgeöffneten, denn die festverschlossenen Türen. Sei und bleib behütet! Ganz lieben Gruß vom ollen, grauen Wolf aus dem Land am Meer.

    Gefällt 2 Personen

    • hoi, du Lieber … schön, wenn wir gelernt haben wann und wem wir unsere Türen öffnen und wann wir sie verschliessen dürfen, können oder müssen. Aber ich mag auch lieber offene, als geschlossene Türen-
      liebe Grüsse vom Sommerberg an dich und die Leuchtturmwärterin
      Ulli

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s