Die kleine blaue Frau – 5 –

051 22.04.15 die kleine blaue Frau, Zeitspuren und die anderen

(draufklick = gross)

Die kleine blaue Frau, die Zeit, die Anderen und Spuren

Advertisements

11 Gedanken zu „Die kleine blaue Frau – 5 –

  1. Meine allererste Assoziation war eine Frage: Was ist hinter dem Spiegel? Oder ist das, was ich im Spiegel sehe, wirklich die Realität? Vielleicht finde ich auf der anderen Seite meinen Gegenpart? Das würde aber nicht zu Deinem Titel passen. Also sah ich mir Deine Collage unter diesem Aspekt an und ersetze die kleine blaue Frau durch mich. Und da fand ich mich umgeben von einer Mauer, die zu durchbrechen mir gelungen ist. Eine Mauerlücke, die meine Gedanken wieder frei fließen lässt, meine Kreativität beflügelt und mir eine neue Blickwinkel eröffnet. Ich habe gesehen, dass ich Spuren hinterlassen habe und in Spuren anderer gewandelt bin. Im Vorwärtsgehen verliere ich die „Rücksicht“ nicht aus den Augen. Mein unruhiger Geist sucht aber immer noch seine Mitte. Das Bild des weisen Indianers scheint mir ein Ideal dafür zu sein. Und ganz zum Schluss spukt mir der Satz durch den Kopf: Ich bin eine und ich bin viele.
    Liebe Ulli! Das ist eine Deutung mich betreffend. Deine Gefühle und Gedanken werden sicherlich andere sein. Aber bei solchen Kunstwerken ist das doch irgendwie immer so, dass sie das tiefe Ich des Betrachters ansprechen. Wie Du siehst, hat es mich außerordentlich angesprochen.
    Liebe Grüße,
    Elvira

    Gefällt 1 Person

    • wow, liebe Elvira, hast du so eine schöne Sicht auf das Bild! Tausend Dank dafür ❤

      Hierbei fühle ich mich von dir gesehen:
      "Ich habe gesehen, dass ich Spuren hinterlassen habe und in Spuren anderer gewandelt bin. Im Vorwärtsgehen verliere ich die “Rücksicht” nicht aus den Augen. Mein unruhiger Geist sucht aber immer noch seine Mitte" – und "Ich bin eine und ich bin viele … "

      Der Indianer steht für mich für die, die voran gegangen sind, in deren Spuren ich/wir wandel(n), das Gestern, dass ins Heute hineinwirkt und letztlich nicht anders war, sodass ich von ihm lerne, sodass ich versucht haben die kleine blaue Frau und den Spiegel so zu plazieren, dass man die Korrespendenz zwischen den beiden sehen kann …
      Und ja, das ist noch mehr, was ich selbst noch studiere, wenn ich das Bild betrachte- da ich in der Regel intuitiv und spielerisch die Montagen kreiere.

      ich grüsse dich herzlich
      Ulli

      Gefällt mir

  2. So eine tolle Collage, liebe Ulli! So viel Rauch… der Indianer mit der Pfeife, die rauchenden Schornsteine… auch die Fußspuren sehen aus wie Rauch im Himmel, und hält der Schäfer (?) nicht eine Zigarette in der linken Hand? … Da muss viel Feuer sein. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Ja klar … DU siehst die Zigarette in der Hand des Schäfers und die rauchenden Schornsteine 😉 wunderbar! Das Feuer wird sich in der nächsten Wochen noch deutlicher zeigen. Bis dahin wünsche ich dir ein feines WE und grüsse dich herzlich
      Ulli

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s