Ich bin ein Schneckchen

001 schnecke

Ich bin ein Schneckchen in dieser Welt. Ja doch … ja schon … ich komm voran! Aber ich müsste 130 Jahre alt werden und natürlich fit, wie ein Turnschuh bleiben und mein Geist klar, wie ein Bergkristall ohne Einschlüsse, um annähernd all das zu schaffen, was ich so gerne noch schaffen würde. Aber ehrlich gesagt hänge ich an so manchem Einschluss. Ich bin keine Nacktschnecke. Nein, nein! Dann müsste ich mich ja ständig verkriechen … Mein Haus ist immer dabei. Es fehlt nur der Turnschuh. Und vielleicht liegt das ja wiederum an der Zwiebel. Es tränt sich ein ganzes Meer zusammen, im Laufe eines Lebens. Schicht um Schicht. Und nicht immer kommt ein Fährmann und schliesst das neue Ufer auf. Noch erstaunlich wie alles zusammengeht, in einem Haus. Das „Zu-langsam“ und dann doch zu schnell.

Advertisements

8 Gedanken zu „Ich bin ein Schneckchen

    • Nun … wir haben uns überlegt, wozu Schnecken eigentlich da sind, die nackten insbesondere: Vogelfutter etc. Und vermutlich auch, die behausten insbesondere, um uns als Metaphern fürs Leben zu dienen. Sozusagen … 😊

      Gefällt mir

      • wenn ich das jetzt so lese, dann denke ich, dass wir Menschen uns doch sehr wichtig nehmen ;)- das Schneckchen ist da, weil es da ist und wir haben eine Metapher mehr im Leben, so rum, sage ich dann ja …

        Gefällt 1 Person

  1. Diese Schneckchen üben auf uns Menschen eine große Faszination aus. Als Kind habe ich sie immer auf meine Hand gesetzt und den Hauseingang solange angehaucht, bis die Bewohnerin langsam ihre Fühler/Augen herausstreckte. Ich habe sie aber nie in die Wohnung mitgenommen sondern immer wieder auf die Wiese zurück gesetzt. Als ich älter wurde, habe ich mir oft gewünscht, eine Schnecke zu sein. Ich hätte immer mein Haus dabei, könnte mich darin verkriechen, wenn die Welt um mich herum sich zu schnell dreht, und würde dennoch nicht auf der Stelle stehenbleiben. Natürlich wäre ich eine Waldschnecke! Und wenn ich viel Glück hätte, käme vielleicht ein Kind und nähme mich auf die Hand. Es würde mich anhauchen und ich würde mir überlegen, ob ich mich zeige. Dann würde ich diesem Kind mit meiner Schneckenzauberkraft Liebe zu allen Lebewesen einhauchen. Denn das machen Schnecken. Ganz sicher!
    Liebe Ulli, dein Schneckenhaus ist ein ganz besonderes!
    Liebe Grüße von Elvira

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s