Samen, Wind und weitergehen

001 samen

Und immer so viel Wind, in diesem frühen Jahr! Viele kleine und größere Winde zubbelten in meinen Haaren und an den Kleidern.Und dann wurde er groß, der Wind. Groß und mächtig. Er fauchte und brauste und grummelte und schrie und tobte und rüttelte und schüttelte an den Fenstern, Türen und Bäumen. Ich dachte an Brandung, sah Wellen sich türmen, spürte Gewaltiges um mich herum, während der Bauwagen, der in den letzten vier Wochen mein Zuhause gewesen ist, hin- und herschwankte. Ich sah ihn abheben, sah mich mit ihm in den Himmel aufsteigen und hörte den kleinen Hävelmann in mir rufen: mehr, guter Mond, blase mehr … während ich auf der Erde blieb und dachte, manchmal ist etwas weniger doch mehr.

002 samen

Noch hingen Herbstsamen an Rohrkolben, standen volle Gräserfruchstände am Wegesrand. Noch …

003 samen

Wandelzeit, von schwarz-weiss zu bunt, von Frost zu mild. Noch ist es närrisch da draussen, noch streiten sich die Eisigen mit den Leichten. Ich lege Samen in die Schalen und gieße Wasser dazu. Es wird sich zeigen, was in diesem Jahr wachsen will und wird …

004 gräser

Wohin geht`s, fragen sich die einen. Wohin geht`s, fragen sich die anderen … weiter geht`s, immer weiter, mit und ohne Wind …

005 bauwagen

Advertisements

13 Gedanken zu „Samen, Wind und weitergehen

    • mir hat er auch gut gefallen, auch wenn ich ihn wohl erstmal richtig siolieren würde, wäre er denn meiner … aber für 4 Wochen und mit dem guten Ofen drinnen war es gut!

      Gefällt mir

    • da bin ich auch froh, denn ein bisschen unheimlich war es schon, in der zweiten Sturmnacht musste ich leider ins Haus, da hatte der Sturm das Ofenrohr abgerissen, aber schon am nächsten Tag war alles wieder repariert- noch ein Wunder, dass nicht mehr passiert ist!
      Ich geniesse es gerade auch euch wieder zu lesen und eure Beiträge anzuschauen, wenn ich unterwegs bin, habe ich dazu meist keine Muße …

      ❤ liche Grüsse von mir an dich

      Gefällt 1 Person

  1. Stimmt, manchmal ist weniger eher mehr, aber du hast durchgehalten in deinem Wagen und bist nicht davongeflogen, zum Glück! Danke für die fragilen Bilder und die dazu passenden Worte. Auf dass es weitergehe, mit und ohne Wind… 🙂

    Gefällt mir

    • das war schon ein Abenteuer, aber es ist ja alles gut gegangen 🙂
      schön, dass dir die Bilder ein paar Worte wert sind, ich mag sie gerne, Wind lässt sich am besten bei Gräsern zeigen, bei Samenständen und natürlich am Wasser, aber das habe ich ja dieses Mal kaum gesehen …

      Mail folgt bald!
      liebe Grüsse ❤
      Ulli

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s