Schneeblume

schneeblume

(draufklick für gross)

Vermisst ihr auch manchmal am frühen Morgen die Eisblumen an den Schlafzimmerfenstern? Die letzten sah ich glaube ich 2006, als wir noch in einem dreihundertjahrealtem Schwarzwaldhaus wohnten, dessen Fenster nicht viel jünger gewesen sein können. Schön sahen sie aus!
In diesem Haus gibt es keine Eisblumen, aber vor der Türe Schneeblumen. Wenn man genau hinschaut …

Euch allen ein gemütliches Wochenende und vielleicht bimmelt ja hier und da schon ein Schneeglöckchen im Tal?

Advertisements

18 Gedanken zu „Schneeblume

  1. Liebe Uli!
    Ich bin mit Eisblumen aufgewachsen und habe sie mit Jugendlicher Gleichmütigkeit wahrgenommen. Schöne Formen waren es, in mathematischer Genauigkeit.
    Das vermisse ich, dieses Ästhetische. Die Eisblumen als solches eher nicht. Liebe Grüße
    P. s. Ist das Verschwinden der Eisblumen am Fenster ein Zeichen fuer den Fortschritt, den wir erlebt haben? Meine Eltern waren arm, vielleicht war das der Grund fuer ihre Existenz, na ja!
    LG

    Gefällt mir

    • Lieber Jürgen, guten Morgen!
      Ich glaube, dass es an den Doppelglasfenstern liegt und anderem gut Isolierendem … und damit am Fortschritt. Ich kann mich an die eiskalten Schlafzimmer meiner Kindheit noch gut erinnern, brrrr …. die vermisse ich auch nicht!
      herzliche Grüsse Ulli

      Gefällt 1 Person

  2. Vor einigen Jahrzehnten feierten wir Silvester bei Freunden. Als wir spät am Neujahrstag nach Hause kamen, erlebten wir eine Überraschung. Im Schlafzimmer hatten wir ein großes Blumenfenster. Unser Vermieter hatte das gebaut. Dafür hat er das innere der beiden Doppelfenster in der Altbauwohnung zunächst ausgebaut, einen großen Kasten an das äußere Fenster gesetzt und das andere Fenster wieder eingesetzt. In diesem Fenster standen sehr viele Pflanzen in Hydrotöpfen, ein großer Farn hing von der Kastendecke, es war fast wie ein Urwald, das Klima da drinnen glich einem Regenwald. In jener Nacht hatten wir starken Frost. Als wir am nächsten Morgen die Gardinen aufzogen, war das äußere Fenster über und über mit den wunderbarsten Eisblumen verziert. Leider hatte ich keine echte Freude daran, denn fast alle anderen Pflanzen waren erfroren. Das war mein weniger schönes Eisblumenerlebnis.
    Ich habe mit den Kindern mal Eisblumen verschenkt. Auf eine geriffelte Plexiglasplatte einfach Eisblumen kreieren, indem man Kleber aus der Tube darauf verteilt. Trocknen lassen und dann ans Fenster hängen. Sieht toll aus!
    Liebe Grüße,
    Elvira

    Gefällt 1 Person

    • was für eine feine Anregung, danke dir, liebe Elvira- irgendwo habe ich auch noch die Fotos der Eisblumen, muss sie mal irgendwann raussucehn- die Betonung liegt auf irgendwann- lach

      herzliche Grüsse Ulli

      Gefällt mir

  3. Nein, so richtig vermissen tu ich Eisblumen nicht, jedenfalls nicht im Wohnraum. Kennen tu ich sie aber auch, von Frankreich, von der Kommune, in der ich damals lebte. Da war es nachts oft so kalt, dass wir am morgen im ungeheizten Zimmer Dampf ausatmeten.
    Und eben: Eisblumen an den Fenstern, die von Doppelverglasung nichts wussten.
    Schön sehen sie aus, keine Frage, aber lieber draußen als sonst wo. Mich bezaubert immer wieder neu, wie Wasser und Schnee sich in unglaublich schönen Formen zeigen, diese Wandelbarkeit. Die Aggregatszustände.
    Danke fürs Dranerinnern und das schöne Bild!

    Gefällt mir

    • ich vermisse eigentlich auch nur die Blumen, nicht die Umstände, die sie wachsen lassen 😉
      und du hast Recht, es ist faszinierend den Wandel des Wassers anzuschauen, ein feiner Lehrmeister über den Wandel an sich und überhaupt …
      liebe Grüsse an dich und J.

      Gefällt 1 Person

  4. Oh, wer ist denn da auf den eisigen Stern getreten? 😉
    Ja, einfachverglaste Eisblumen kenne ich auch noch. In der Erinnerung kommen sie mir so viel prachtvoller vor als damals beim sichtbaren Ausatmen unter klammen Bettdecken…

    Gefällt mir

    • hast du dich auch unter der Bettdecke angezogen, wenigstens schon mal die Unterwäsche und die Strumpfhosen? Puh ja, war das eisig, aber dafür waren die Plümos umso dicker und irgendwie fand ich sie immer total gemütlich 🙂

      Gefällt mir

      • Den Ort des Anziehens erinnere ich komischerweise nicht mehr, die Schwere der dicken Federbetten und das Kratzen der wollenen Strumpfhosen und des flaschengrünen Wollhöschens, das über der Unterwäsche zu tragen war, dagegen sehr. Einen wohltemperierten Sonntag wünsche ich. 🙂

        Gefällt 1 Person

  5. Hallo Ulli,
    ich erinnere mich noch gut an meine Kindheit, als wir im Winter, wenn es draußen kalt, aber drinnen nicht feucht genug war, auf die Fensterscheiben gehaucht haben, damit Eisblumen entstanden.
    Hab‘ auch Du ein feines Wochenende,
    Pit

    Gefällt mir

    • so hat jede und jeder Erinnerungen und deine mag ich auch gerne, aber die Kinder von heute werden keine Eisblumen mehr kennenlernen, ausser vielleicht an Autoscheiben, irgendwie auch schade, obwohl ich die Doppelfenster schon zu schätzen weiss und dass es nicht mehr sooo eisig im Schlafzimmer ist!
      ich danke dir, lieber Pit, habe gerade Pause und gleich geht es weiter mit der Kocherei für 13 Leute, soviel zum Wochenende bei mir 😉
      liebe Grüsse
      Ulli

      Gefällt 1 Person

    • GlaskünstlerInnen können mich ja schon zum staunen bringen, gibt es hier so einige- um die Schneeglöckchen beneide ich dich ein kleines bisschen, heute hat es wieder ein bisschen geschneit und irgendwie darf es jetzt auch mal gut sein 😉
      hab einen feinen Sonntag, liebe Grüsse Ulli

      Gefällt mir

  6. Ich erinnere auch Eisblumen am Fenster eines alten Bauernhauses. Heute habe ich hin und wieder welche an meinen Autoscheiben und weise dann die Kinder in meinem Umfeld darauf hin: „Das sind Eisblumen,“ 🙂 Der Stern ist schön!
    Liebe Grüsse – Uta

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s