Rückblick – September, Oktober 2014

cg rückblick sept kl

Immer noch ist viel September, Oktober in mir, der milde Atem des Herbstes noch auf meiner Haut. Reich an Bildern und Begegnungen bin ich zurückgekehrt in mein südliches Winterquartier, Kraniche und Wildgänse begleiteten mich und flogen weiter. Mit den Frühlingswinden kehren wir gemeinsam in den Norden zurück. Hier schliessen sich fast die Kreise. Die Weite ist und bleibt das Zauberwort, es gibt noch viel zu erforschen! Ich sehe offene Türen und siebenunddreissig Fenster.

Und gleichzeitig sind diese zwei Monate fast noch zu nah, um einen wirklichen Rückblick zu wagen, sie verdauen sich noch. Wie ich schon einmal schrieb, ich brauche Raum zwischen dem Geschehenen und dem Jetzt, um klar zu sehen. Noch ist es Herbst, auch wenn die Meteorologen dies anders sehen, noch tanze ich den späten Walzer in den Winter hinein.

 

ch rückblick okt

Advertisements

3 Gedanken zu „Rückblick – September, Oktober 2014

  1. Der Kranichschatten im untern Bild oben rechts ist ja Hammer. Die Bilder ebenfalls.
    Und die Zeilen (auch die zwischen den Zeilen) kann ich gut nachvollziehen. Dieses Jahr fällt mir zurückblicken schwer. Einerseits tue ich es ständig (in Gedanken), andererseits habe ich kein Bedürfnis (bis jetzt) es schriftlich zu tun. Spannend bei andern finde ich es alleweil.

    Gefällt 1 Person

    • liebe soso, so ausführlich, wie in diesem jahr, habe ich es auch schon lange nicht mehr gemacht, es war ein besonderes jahr, ein jahr der weichenstellungen und nun, fast am ende angekommen, kann ich sagen, es war kein einfaches jahr, aber es fühlt sich gut an mit diesem ins neue zu gehen. ich habe mich gefreut, dass dir die kranichsilhouetten aufgefallen sind, das war eine mordsarbeit sie auszuschneiden …

      hab einen feinen tag du liebe

      Gefällt 1 Person

  2. Ein besonderes Jahr abschließen & ein neues & besonderes Jahr schon sehen können. Das ist die Magie des Moments der Erinnerungen, die gleichzeitig einengen, doch wenn man mit den Vögeln weiterzieht auch unglaublich befreiend sein kann. Das ist die Magie des Sehens & das tust Du auf eine ganz besondere & wunderbare Art. Und ich bin glücklich ein weiteres Jahr mit Dir gegangen zu sein & glücklicher noch, weil ich es im nächsten Jaht genauso tun werde.

    Viele Grüße & wieterhin sichere Straßen, Fritsch.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s