wenn sich der Herbst in eine warme Decke wickelt…

wenn der Herbst sich in eine warme Decke wickelt, schaut die Närrin auf das vergehende Jahr, eine alte Bekannte naht

wenn sich der Herbst in eine warme Decke wickelt, schaut die Närrin auf das vergehende Jahr, eine alte Bekannte naht

aus dem Herbstzyklus der kleinen Stadt

(draufklick = gross)

Advertisements

11 Gedanken zu „wenn sich der Herbst in eine warme Decke wickelt…

    • was ist er für dich, oder wer?

      aber du hast natürlch recht, er erzählt eine Geschichte, eine, die den Berg hinunterhüpft, und dabei von Leichtigkeit, von Sommer, von nackten Füssen in Sandalen oder Bächen erzählt, auch von Verlusten, die auch mitspielen, der Verlust von Kindheit, von der Unbedarftheit, dem unschuldigen So-Sein …

      bin gespannt auf deins …

      Gefällt mir

  1. Mein erster Gedanke war „Spielball“ und ich sah mich als Spielball des Schicksals. Unmöglich, meinen Lauf selbst zu bestimmen. Rollend vom Herbst zum ewigen Winter. Doch dann sah ich die Farbe, Rot. Ein Rot, das alles überlagert und in den Schatten stellt. Ein lebendiges Rot. Und das hat mich froh gestimmt!

    Gefällt 1 Person

    • schön, dass sich das Blatt noch wenden konnte- und das Schicksal … manches bestimmen wir selbst, anderes wird bestimmt, das ist wohl wahr, das was wir aber eben immer und jederzeit selbst bestimmen können ist, wie wir mit dem Ganzen umgehen und ob wir dem Tag ein lächelndes oder trauriges oder zorniges oder frohes Gesicht zeigen …

      Gefällt mir

  2. Rechts oben schaut sie sinnend vor sich hin, die Schräge nach unten zeigt den nahenden Winter an, dazwischen der Baum des Lebens…? Der Baum enthält noch Herbstarben, insgesamt überwiegt jedoch kühles Blau, auch der Boden wird kälter. Die „Wintergestalt“ mit geneigtem Kopf berührt mich am meisten, ein gekleidetes Reisigbündel…, es würde auch als Einzelbild wirken, faszinierend! Und der knallrote Ball mit den lustigen weißen Punkten ändert die Gesamtstimmung des Bildes komplett, der Ball springt einfach so hinein ins Bild, was für eine Frechheit, lach! Nur bin ich nicht sicher, was er zeigen soll…, vielleicht, dass das Sommermädchen noch lebendig ist auch wenn er zwischen Herbst und Winter steht und abwärts rollt…, aber vielleicht springt er auch nur hoch, wer weiß… Wieder eine deiner wunderbaren und im doppelten Sinne vielschichtigen Collagen, liebe Ulli.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Rotewelt, das ist eine feine Sicht auf das Bild und ich freue mich, dass der rote Ball so viele Gesichter bekommt (siehe oben Elvira und ich) – ich schaue ihn sehr gerne an, weil er wirklich hüpft 😉
      da freut sich die Kleene in mir …
      zur Winter-Reisig-Frau … schau mal in der kleinen Stadt, da gibt es im Winterzyklus gleich zwei Bilder mit ihr auf denen sie allein wandert, na gut, sie sieht auch andere … -m- das ist jetzt doch eine Idee, sie mal ganz alleine zu zeigen- ob ich das schaff?! danke und lach
      herzliche Grüsse
      Ulli

      Gefällt mir

      • P.S. ich musste jetzt gerade noch einmal selbst gucken, ja, es gibt sie schon ganz allein, an eben diesem Baum, nur eben eben im Winter- dass du ihn als Lebensbaum ansiehst hat was!!! nochmals danke

        Gefällt mir

    • das freut mich 🙂
      heute habe ich mal wieder versucht deinen Blog zu besuchen, aber da mein Netz weiterhin spinnt, ist es mir nicht gelungen, ich versuche es weiterhin …
      herzliche Grüsse

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s