in der Tiefe – in the deepness

0121 11a.04.13 Klabauter geht auf große Fahrt

Wo werden die Wellen geboren,
wo
Tränen?
Die Tiefe des Ozeans berühren sie nicht,
nicht
sein Still.

Where do the waves get born
where
tears?
The deepness of the ocean doesn`t get touched by them,
not
its still.

Advertisements

4 Gedanken zu „in der Tiefe – in the deepness

    • dein kommentar macht mich gerade schwindlig, denn wenn das meer alle geweinten tränen wären, dann müsste dies ja heißen, dass zuerst weinende wesen gewesen sein müssten und dann erst das meer, wo es doch anders herum ist … du weißt schon: das huhn und das ei … schwindlig macht es mich deswegen, weil es eine andere perspektive eröffnet, die einen roman füllen könnte …

      ich habe bei diesem minitext an die wirkliche tiefe der meere gedacht (8ooom tiefe), dort wo nur noch der lampionfisch licht schenkt, kein sonnenstrahl mehr hindringt, keine bewegung, kein ton der oberfläche …

      good way, good day
      herzlichst Ulli

      Gefällt mir

    • stimmt, die Gemeinsamkeit sehe ich auch … die Badewanne ist eigentlich der Aussichtskorb am Schiffsmast, aber da ich ja immer alles passend schneide, habe auch ich an eine Badewanne gedacht- überlegte sogar kurz, das Segelschiff für sich zu lassen und den Klabauter von ihm ziehen zu lassen- vielleicht ein anderes mal …

      habs fein
      herzlichst Ulli

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s