schneestill

Der ewige Schneefall lässt mich still werden. Wir haben bestimmt schon wieder einen halben Meter der weißen Pracht auf den Wiesen und Bergen liegen. Leider ist es grau in grau, sodass ich euch noch keine Bilder zeigen kann, aber das kommt bestimmt bald.

Ich lasse mich in die Stille sinken und mache hier eine kleine Pause.

Auf pixelismus endet heute die kleine Serie aus den Anderswelten. Morgen geht es dort mit den Wochenendbildern weiter. Habts gemütlich!

gestern Nacht aus dem Fenster fotografiert

429ab

draufklick = groß

Advertisements

10 Gedanken zu „schneestill

  1. Da fällt mir ein, dass ich – es muss so ungefähr 1963 gewesen sein, mit meinen Eltern mal zum Skiurlaub im Schwarzwald gewesen bin, in Todnauberg. Wir hatten damals einen hellblauen Ford 12 M – erstaunlich, an was man sich erinnert – und ich weiß von dem ganzen Urlaub nichts mehr, außer dass eben dieser hellblaue 12 M unter Unmassen von Schnee begraben war…..
    Hoffentlich schneit ihr nicht ein – oder ist das egal?

    Gefällt mir

  2. nein, es ist mir nicht egal, ich bleibe doch gerne, bei aller Winterromantik, mobil. Aber damit gehts ja schon los … die Fahrten von hier nach da dauern im Schnitt nun doppelt so lang.
    Wenn es sich hier so einschneit, krieg ich immer nen kleinen Horror, dass sich der Winter 2007 wiederholen könnte. Da ging wirklich für ein paar Tage nichts mehr. Ich verstand, warum sie damals diese Riesenhäuser bauten und es darin unendlich viele Gänge gab, von der Stube in den Stall und so …
    jo im Winter muss man hier gaaanz stark sein, manchmal aber bin ich es nicht, Zurzeit gehts noch 😉
    danke für deine Erinnerung. Todtnauberg ist ca. 20 Minuten von hier, aber dieser Ort spricht gar nicht zu mir. und Autofreischaufeln gehört zur Morgengymnastik. Gerade macht es täglich H., ich bin ihm ja so dankbar-
    herzliche Grüße Ulli

    Gefällt mir

  3. Nachdem es meinen langen Kommentar eben rausgeworfen hat, jetzt nur in Kürze die Zusammenfassung. 🙂

    Schnee hier bei uns auf dem Dorf ist ebenso gruselig wie bei dir, ich mag ihn nicht. Glücklicherweise bleiben wir meist von schlimmen Schneewintern verschont, den letzten hatten wir 2010, der hat gereicht für die nächsten zehn Jahre.

    Trotzallem, egal wie es kommt, machen wir es uns am Ofen/oder der Heizung gemütlich.

    Liebe Grüße, Szintilla

    Gefällt mir

    • ja genau, denn alles jammern ändert nix an dem ununterbrochenen Schneefall, es hört nicht auf … eijei und weil es draußen so uselig und grau ist, habe ich heute mal angefangen Glanz in die Bude zu bringen, sprich ich krabbele auch mal in die sommer-herbstlich vernachlässigten Ecken, Kerzchen brennen und nen Plätzkenteller jibbet auch 🙂

      herzlichst Ulli

      Gefällt mir

      • Wir haben wahrscheinlich einen Teil des Tages auf ähnliche Weise verbracht. *g* Ich habe die Kisten der noch immer nicht vollständigen Advents-und Weihnachtsdeko hin und hergeschoben (zur Freude des Katers, der sie besetzte und für ideales Spielzeug hielt).
        Uselig ist hier auch, kein Schnee, aber feuchtkalt und um den Gefrierpunkt. *brrr Schön is anders, aber jammern hlilft in den seltensten Fällen.
        Kerzchen brennen auch hier, der Plätzchenteller ist inzwischen leer (nicht weitersagen) und jetzt mach ich Feierabend mit der Räumerei. Genug für heute.

        Ich wünsch dir einen schönen Abend.

        Herzliche Grüße, Szintilla

        Gefällt mir

      • ja, für mich ist heute auch Feierabend, morgen gehts weiter, ich bin wild entschlossen ENDLICH mal wieder richtig Ordnung und Glanz zu schaffen. Duch die viele Ackerei im Sommer und Herbst habe ich ja immer nur gehuddelt … ich mags zur Wintersonnenwende fein haben 🙂 und ab nächsten Donnerstag muss ich auch wieder ran an die Pötte und Löffel, also ist jetzt Zeit und Lust, das will ausgenutzt werden!

        auch dir einen feinen Abend

        Gefällt mir

  4. ist das mit blitz? oder das licht von den häusern? sieht ein bisschen wie lichterkettengeschmückt aus …
    hier hats heute auch viel geschneit ;-(
    nun ja, irgendwann wird immer frühling …

    herzliche grüsse
    soso

    Gefällt mir

    • nein ohne Blitz, mit 1600 Aza, deswegen ist es sehr grobkörnig, der Baum ist ja beleuchtet und im Hintergrund ist eine Lichterkette …
      hier hats jetzt endlich mal aufgehört, wir haben bestimmt schon bald wieder einen Meter …

      ich finds eigentlich ganz schön, aber die Sonne darf jetzt mal rauskommen 🙂

      herzlichst
      Ulli

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s