apropos Freude

Freude

aus der Feder geflossen im Herbst 2008

Zurzeit lese ich noch einmal das Buch von Sandra Ingermann: Auf der Suche nach der verlorenen Seele – der schamanische Weg zu innerer Ganzheit – hier fand ich folgenden Absatz:

Wenn wir wirklich diese Erde bewohnen wollen, so denke ich, dass unsere gegenwärtigen Gemeinschaften – egal, ob politisch, religiös oder sozial – damit anfangen müssen, die Betonung auf die Heiligkeit und die Freude am Leben zu legen. Was für eine Qualität, die wir da ignorieren! Wir haben uns so vom Überleben und der Erlösung von unseren Sünden einfangen lassen, dass wir vergessen haben, wie wichtig es ist zu feiern. Wir sollten das Leben feiern – mit unseren Partnerschaften, unseren Fertigkeiten und unserem Wissen, um authentisch im Einklang mit der Natur zu leben. Das würde uns helfen, eine Welt der Krankheiten und der Probleme zu verlassen und Harmonie zu erreichen.

Meine Vision besteht darin, die Schönheit des Lebens und die Arbeit mit anderen zu fördern und zu ehren – die „Höhen“ zu feiern und die Herausforderungen der „Tiefen“ gemeinsam zu lösen. Ich bitte jeden, seine Vorstellungskraft auszuweiten und sich selbst in einer positiven Gesellschaft zu sehen. Seht sie in allen Einzelheiten, fasst sie in eine Geschichte, fühlt sie, hört sie, riecht sie und werdet sie.

Und weil ja eh alles mit allem verbunden ist, hat es mich gestern Abend auch nicht verwundert, dass ich genau zu diesem Absatz kam, nachdem auf pixelismus das Thema Freude Platz genommen hat.

11 Gedanken zu „apropos Freude

  1. Paßt ja heute irgendwie, denn ein Tief wurde geebnet und daraus resultiert ein kleines Glücksgefühl und das wurde vor 2 Stunden ganz sinnig gefeiert.
    Hab ein schönes Wochenende und tanze…… ♥

    Like

    • das klingt guuuut, liebe Mathilda und ich freue mich jetzt mal unwissend mit 🙂
      ich tanze noch bis Sonntagmittag über die Kacheln, ist mal wieder dran, aber dann habe ich zweieinhalb Wochen frei 🙂
      liebe Grüße
      Ulli

      Like

  2. „Seht sie in allen Einzelheiten, fasst sie in eine Geschichte, fühlt sie, hört sie, riecht sie und werdet sie.“ – das gefällt mir ganz besonders gut. das buch hab ich auch mal gelesen …
    ja, sie hat recht. jedes positive lied, dass wir singen, ist ein bisschen heilung für uns und für die welt. daran glaube ich …

    schönes geniessen und dich-freuen wünsch ich dir
    herzlich, soso

    Like

    • ja, das war der Abschnitt, der mich auch sehr ansprach und wir teilen diesen Glauben, nein, das wundert mich nicht 🙂
      danke auch für den Filmtipp, den schaue ich mir die Tage in Ruhe an, jetzt ich ja der Kachellauf ieder angesagt
      liebe Grüße und habs gaaaanz guat
      Ulli

      Like

  3. Deine spiralige Freude gefällt mir sehr!
    Sie erinnert mich an eine Figur, die mir sehr viel bedeutet und auch die heißt Freude und Dankbarkeit! 🙂
    ..grüßt dich Monika herzlich

    Like

Ich freue mich über Kommentare

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..